Thema: 2er F22 ff. 218i Cabrio oder 220i Cabrio?
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.11.2015, 21:27     #44
EAMA   EAMA ist offline
Senior Mitglied
 
 
Registriert seit: 09/2013
Beiträge: 233
Zitat:
Zitat von Uberto Beitrag anzeigen

Aber es gibt auch Vorteile, wie eben das etwas bessere antreten ab 2.000 U/min dank Turbolader. Leider ist aber dann auch ein größeres Ausdrehen bei diesem Motor nicht mehr sinnvoll wie man es sonst eben von Benzinermotoren erwartet. Ab 4.000 U/min ist schlichtweg fast schluß mit Vortrieb. Hier ist der Benziner jetzt fast so eingeschränkt wie der Diesel in seinem nutzbaren Drehzahlbreich. Ist dies für den Kunden so ok, dann passt es.
Zwischen 4500 und 6000 liefert der Motor die Nennleistung 100kW. Damit ist für dich also "fast Schluß mit dem Vortrieb"? Sehr interessant...

Mir wäre jetzt auch kein Diesel bekannt, den man bis über 6000 drehen kann...

Zitat:
Zitat von Uberto Beitrag anzeigen
Ich für mich bin vom neuen B38 leider nicht überzeugt und eher enttäuscht. Denn die Vorteile zum alten 2,0l Sauger sehe ich nur im besseren Durchzug von 2.000 - 3.200 U/min.
Und in welchem Drehzahlbereich fährt man mit einer Einstiegsmotorisierung im Alltag? Genau da - im mittleren Drehzahlbereich.

Zitat:
Zitat von Uberto Beitrag anzeigen
Beim 2er Coupé, Cabrio oder aber dem 3er sieht die Sache für mich anders aus. Hier darf und wird der Kunde durchaus etwas mehr verlangen als einen unruhigeren 3-Zylinder Antrieb.
Wer das so sieht, kann sich einfach den nächstgrößeren Motor kaufen. 220i, 228i, M235i - da sollte ja für jeden etwas dabei sein.
Mit Zitat antworten