Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.03.2014, 18:12     #26
freakE46   freakE46 ist offline
Power User
  Benutzerbild von freakE46
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 13.701

DD-
Wenn man die alte Formel 1 kennt, kommen einen bei den aktuellen Laubbläsern die Tränen (nein, keine Freudentränen!). Die V8-Motoren waren schon ein Rückschritt zu den emotionalen V10- und vor allem zu den klanggewaltigen V12-Motoren (bis Saison 1995, die habe ich auch noch mitbekommen) - aber sie waren wesentlich lauter und hatten das schönere Klangspektrum (Sauger eben, und kein dämpfender Turbo). Das einzig Markante bei den aktuellen, recht tief drehenden Turbomotoren (in der Regel nur bis 12.000 U/min, laut Reglement max. 15.000 U/min gegenüber den 18.000 U/min V8) ist das Blow-off. Die V6 klingen zwar metallisch und kernig, aber auch recht mild und monoton. Gegenüber dem V8 fehlen der Bass und die hohen Töne (klar, was soll auch großartig aus 1,6 Litern kommen?), gegenüber den ganz allen F1-Motoren sicherlich noch mehr. Es ist nunmehr der Kampf der hochtechnisierten, hochreglimentierten Hybridtechnik. Ein etwas offener Wettkampf wäre reizvoller, wobei man wohl vor allem den kleinen Teams eine Wettbewerbschance geben möchte. Immer wieder heißt es, die Formel 1 müsse günstiger werden...

Was ich etwas pervers finde, auch wenn es eigentlich das richtige Signal ist: Die Spritmengen- und Spritflussbegrenzung mahnt zum Sparen. Es zählt wohl nicht mehr unbedingt der beste Fahrer, sondern die beste Technik. Eine Farce ist es, wenn wegen solcher Reglements ein zweitplatzierter Ricciardo disqualifiziert wird (laut Red Bull war der FIA-Sensor defekt, der die Spritflussmenge misst). Und ein uns allen bekannter Vierfach-Weltmeister hat mit deutlichem Leistungsdefizit zu kämpfen und muss dank des strengen Reglements frühzeitig aufgeben. Der neue Power-Train ist einfach hochkomplex und sicher auch anfällig für Ausfälle. Das ist keine Formel 1 mehr, kein echter Motorsport mehr aus meiner Sicht.

Zitat:
Zitat von Profi 850 Beitrag anzeigen
Hi,

die guten, alten Formel 1 Zeiten mit Sound sind vorbei.

Die Autos klingen im Kollektiv wie ein Bienenschwarm.

Das macht keinen Spaß mehr; ich werde mir diese fahrenden Staubsauger wohl nicht wieder anschauen.
Den Eindruck mit dem Bienenschwarm hatte ich auch, der Sound ist emotionslos, aber das neue Reglement würfelt das gesamte Feld durcheinander und ich wäre gespannt, ob Red Bull die Probleme in den Griff bekommt und wie es allgemein mit diesen verfahrenen Regeländerungen weitergeht. So eine Formel 1 hat es noch nie gegeben und zumindest den Anfang der Saison werde ich mitverfolgen.
__________________
Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

Geändert von freakE46 (19.03.2014 um 18:20 Uhr)
Userpage von freakE46
Mit Zitat antworten