Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.09.2002, 19:11     #57
norbert   norbert ist offline
User ist gesperrt
 
Registriert seit: 07/2002
Beiträge: 4.995
320d/325i

Schon interessant der Thread. Auf der einen Seite die überzeugten
Reihensechser-Fans, auf der anderen die ebenso sendungsbewußte
Dieselgemeinde. Vielleicht liegt die Wahrheit ja auch irgendwo in der
Mitte.
Habe vor meinem 320d/150PS einen E46/325i/192PS gefahren.
Beide Fz waren schnell. Nur jeder auf seine Art. Jeder hat leider auch
spezifische Vor-u. Nachteile:
Der 320d hat eine vor allem in der Stadt absolut nervige Anfahrschwäche,
die ein entspanntes Gleiten im Stop und go Verkehr unmöglich macht.
Der 325i zieht da ganz entspannt mit 800 oder 1200 U/Min seine Kreise.
Der Punch beim Beschleunigen kommt beim 320d bei etwa 2000 U/Min und
hält bis ca. 4000 U/Min an, der 325i zieht sauber aus allen Drehzahlen bis
6500U/Min hoch, leider bis 4000 U/Min etwas verhalten (da brauchts halt
doch den 3-Liter !!!). Im Ansprechverhalten und im Durchzug schätze ich
den 320d sehr, sofortiger Leistungseinsatz und meist überlegener Antritt.
Hier braucht der 325i bei niedriger Drehzahl leider eine halbe Gedenksekunde.
Obwohl die Leistung hier dann auch rasant einsetzt, hat man dadurch den
Eindruck im 320d "schneller" zu sein. Im Pendleralltag fahre ich mit dem 320d
dadurch dynamischer, auch wenn er über 200km/h gegen den 325i kein Land
mehr sieht! Da der Alltag (Scheiß-Wort, sorry!) leider viel öfters gute Elaszität,
als V-Max erfordert, bleibt der Eindruck der 320d sei schneller, beim Fahrer haften.
Wer jetzt wieder die BMW-Fahrleistungsdaten vergleicht, fällt leider auf einen
Marketing-Trick herein. Bei der Produktdiversifizierung wird sorgsam darauf
geachtet, daß die Unterschiede in den Fahrleistungswerten sauber vom "oben"
nach "unten" abgestuft werden. Das die von BMW angegebenen Elaszitätswerte
für die Tonne sind, erkennt jeder, der regelmäßig die einschlägige Fachpresse
studiert oder in der Realitär feststellt, daß Elaszität vor allem zwischen 80 und
180 wichtig ist. Das dabei die Benziner eher nach unten, die Diesel eher nach oben
streuen ist kein Gerücht, sondern für jeden unter bmw@kundenbetreuung.de auf
Anfrage recherchierbar.
Dennoch würde ich, wenn ich nicht so viele KM zurückzulegen hätte, den 325i wieder-
nehmen. Allein der Galaxien bessere Sound ist das Geld absolut wert.
Leider hat der 325i gerade beim Blick auf die Spritpreise keine Chance !!
Nicht umsonst sehe ich jeden Tag auf der BAB Fahrer potenter Six- oder Eight-Packs
verbrauchsschonend auf der rechten Spur mit 130km/h vor sich hin fahren.
Das Gerücht, daß Diesel Vollgassäufer sind (gell Jan ), kann ich nicht bestätigen.
Bei V-Max hängt die Verbrauchsnadel exakt bei 14 Liter. Mehr geht nicht !!!
Beim 325i verschwindet sie auf "nimmerwiedersehen" irgendwo ganz tief rechts unten
(über 20 Liter).
Viele Grüße @all (und hoffentlich teert und federt mich jetzt keiner )
Norbert
Mit Zitat antworten