Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.05.2013, 12:19     #226
Hauke   Hauke ist offline
Power User
  Benutzerbild von Hauke
 
Registriert seit: 01/2003
Ort: fast ganz oben auf der Karte
Beiträge: 10.873

Aktuelles Fahrzeug:
X3 3.0d, KTM625SC, Mini one

CUX
Zitat:
Zitat von Julius-24 Beitrag anzeigen
Naja, in der Formel 1 sind selten alle immer am Limit gefahren.

Früher musste man wegen der Motoren/Getriebe etc. immer mal "langsam" machen und jetzt wegen der Reifen. Und ja, auch früher mussten die Fahrer auf die Reifen achten und dementsprechend fahren.
Es ist aber ein sportlicher Unterschied ob ein Team Probleme mit dem Motor, ein anderes Probleme mit dem Getriebe oder der Elektronik oder von mir aus auch dem Fahrwerk hat und deswegen nicht volle Kanne fahren kann oder ob alle Teams durch einen Reifenhersteller ausgebremst werden und nur ein Team scheinbar auf einem Kurs gut zurecht gekommen ist, was wohl eher Zufall war.

Fahrer wie z.B. Jenson Button, die in den Vergangenen Jahren mit besonders Reifen schonender Fahrweise aufgefallen sind und auch sehr viel Erfahrung mit grenzwertigen Reifen haben, fahren in diesem Jahr im hinteren Mittelfeld. Wenn das so normal und gut sein soll, habe ich in den letzten Jahren der Formel 1 etwas nicht richtig verstanden.

Für mich sieht es eher so aus, das kein Team den aktuellen Pirelli Reifen richtig verstanden hat und sich auf den Verschleiß einstellen kann. Wenn ein Team wie Mercedes die Quali mit Bravour hin legt aber im Rennen nach hinten durch gereicht wird, stimmt etwas nicht in der Formel 1

Der Unterschied zu einer schnellen Runde und dem Renndurchschnitt ist zu groß. Ein klares Zeichen dafür das die Teams allesamt ausgebremst sind.
__________________
Gruß Hauke
Userpage von Hauke
Mit Zitat antworten