Thema: 1er E87 u.a. Kaufberatung 130i
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.01.2013, 07:54     #45
Gerd Sihler   Gerd Sihler ist offline
Senior Profi
  Benutzerbild von Gerd Sihler
 
Registriert seit: 05/2001
Ort: Nahe Ulm
Beiträge: 2.537

Aktuelles Fahrzeug:
New Beetle 1,8t Sport Edition

UL-VW
Zitat:
Zitat von Fox323 Beitrag anzeigen
IGehen wir davon aus, dass ich den 1er in 2-3 Jahren mit knapp 140.000km verkaufen muss, dazu mit Scheckheft von einer freien Werkstatt und mit lackierter Tür, FVL und "Tuningfahrwerk" (auch wenns gut ist) - sorry da springt vermutlich nicht mehr viel bei rum.
Das sehe ich ebenso wie Du, da trittst Du mir nicht zu nahe. Es ist leider so, dass "Scheckheftgepflegt" ein Schlüssel zum Verkauf ist. Ich habs nicht mehr wichtig damit gehabt, weil ich ihn eigentlich behalten wollte.
Aber wie so oft im Leben kommt es anders und ich hab den Spleen bekommen mir einen anderen, alten Traum zu erfüllen.
Um Dir was den E87 angeht noch ein paar Tipps zu geben auf was Du achten solltest folgendes:

  • Der Motor ist genial und eigentlich ohne Probleme. Es gibt aber welche, die eingelaufene Nockenwellen aufweisen, oder Hydrostösel klappern.
  • Es knarzt gerne an der Mittelarmlehne oder an den A-Säulen am Übergang zum Armaturenbrett. Haben nicht alle, gab aber eine abhilfe seitens BMW. Wurde z.b. bei meinem gemacht. Seither ist Ruhe, das kann sonst nerven.
  • Der Innenraum im VFL wirkt trister weil die Türverkleidungen nicht mit Bezugsstoff ausgetattet sind und die ganzen Schalter etc. keine Chromrige haben. Sobald aber Leder drin hast, fällt das imho nicht mehr auf. Hatte selbst vor dem E87 einen E81 (Dreitürer) aus 2007, sprich moderner. (Aber nur ein 118i was sich als absolute Spaßbremse darstellte)
  • Das Serienfahrwerk ist zu weich für die Performance, das VFL M-Fahrwerk ein übles Brett. Im FL wurde hier nachgebessert und ist "Stand der Technik". Mein Bilstein/Eibach ist zwar Tuning, aber vom Ansprechen her feinfühliger wie das im FL, wenns sportlich wird aber wesentlich Performanter.
  • Serie bzw. mit M-Paket kannst vorne max. 205er aufziehen. Rundum ist es imho zu wenig für die Leistung, wenn hinten breiter willst gibts die Kombi 205/225 beim VFL und 215/245 beim FL, sprich in jedem Fall Mischbereifung. Von der Grundauslegung wurde der einser sehr untersteuernd ausgelegt. Schön für die Hausfrau, nix für alte Hecktrieblerfahrer. Ich hab daher beim Fahrwerksumbau zwei Dinge angepackt. Rundum 225 auf 18" eingetragen, muss in den Brief da laut COC nicht vorgesehen. (!)
    Und dann die neuen Domlager ohne deren Fixierungsstift verbaut, womit ein Sturz von Nahezu 1° einstelbar ist. Seither fährt er sich wie ein BMW.
  • Die Navigationssysteme erfuhren im FL Softwareupdates, erkennbar an einem Silbernen Menü, womit einige Fehler beseitigt und z.B. Karten + Pfeildarstellung aktiviert wurden. Im FL gabs gegen Ende ein Upgrade zum CIC, welches ein Festplattennavi ist und keinen Klappbildschirm mehr, sondern einen feststehenden, größeren. Natürich auch schneller und wesentlich besser.
  • Der 130er bekam imho mit dem FL eine EDS (E-Diffsperre an die Hinterachse)
  • Das Tagfahrlich beim VFL bedeutet komplett Licht an, beim FL können die Ringe alleine leuchten, die auch heller sind. (Xenon vorausgesetzt)

Falls noch was wissen willst, einfach melden.

Gerd
__________________


Geändert von Gerd Sihler (11.01.2013 um 07:56 Uhr)
Userpage von Gerd Sihler
Mit Zitat antworten