Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.09.2002, 09:17     #7
HeiTech   HeiTech ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 08/2002
Ort: D-21220 Seevetal
Beiträge: 427

Aktuelles Fahrzeug:
135i, Honda CBR954RR Fireblade, Beta 270
Hi,

mir war eigentlich schon nach dem Qualifying klar, dass die Motoren im Rennen (bei 70% Vollgas) Probleme bekommen werden. 19050 Umdrehungen (im Rennen etwas weniger) sind schon eine Menge Holz.
Ich wundere mich etwas, dass der Umgangston zwischen BMW und Williams öffentlich immer noch so moderat ausfällt. Die Schwächen des Chassis mit immer höherer Motorleistung kompensieren zu wollen, hat auch bei Mercedes schon nicht funktioniert.
Dr. Theissen hat sicherlich noch eine Menge zu tun, um die 19000er-Motoren standfest zu bekommen. Der größere Anteil der Arbeit liegt aber eindeutig bei Williams.
Es stellt sich die Frage, warum weder Williams noch McLaren in der Lage sind, dem Ferrari etwas Adäquates zur Seite zu stellen. Sind die Fahrer evtl. nicht in der Lage, die Ingineure auf den rechten Weg zu bringen?

Didi
__________________
Ein Auto, dass sich nicht mit dem Gaspedal lenken lässt, ist kein Auto.
Biken in Hamburg / / / das Auto
Mit Zitat antworten