Thema: BMW on demand
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.03.2012, 16:46     #102
Heggi   Heggi ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Heggi
 
Registriert seit: 03/2004
Beiträge: 7.727
Zitat:
Zitat von Uberto Beitrag anzeigen
BMW trägt selbst keine Versicherung, da sie den Schaden wie bei ihren Werksfahrzeugen selbst stämmen. Somit fallen hier schonmal sehr hohe Kosten weg. Der Selbstkaufpreis eines M5 wird BMW auch nicht so viel kosten. Des Weiteren verkauft BMW die Dinge anschließend nach der BoD-Nutzung normal an seine Händler. Die Z4 35is sind beispielsweise mit ~60tkm aus der Flotte gegangen und werden nun bei 2 Händlern angeboten. Bei den M3 ist es ein ähnliches Bild. Die Verschleißteile sind für BMW sicherlich auch günstig einzukaufen. Da wird ein Satz Reifen sicherlich nicht mehr als ~500€ kosten. Schäden am Fzg zahlt der Mieter meist ansonsten hat BMW auch hierfür die nötigen Mittel um die Kosten stark zu reduzieren. Vermutlich kann BMW den Wagen sogar als Werbungskosten absetzt

Ich glaube wenn, dann ist es eher ein 0€-Geschäft, aber nie ein Verlustgeschäft, sonst würde BMW das ganze sicherlich nicht machen!
BMW on demand wird nicht von der BMW AG betrieben, sondern von BMW Rent. Und die zahlen sicher das Auto ans Werk, wenn vielleicht auch mit Rabatt. Und versichert sind die schon separat so viel ich weiß. Also praktisch ganz "umsonst" ist das für BMW sicher nicht.
__________________

Mit Zitat antworten