Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.11.2011, 15:10     #18
Bolygo   Bolygo ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 04/2004
Ort: München
Beiträge: 5.167

Aktuelles Fahrzeug:
F10 520d

M-DK-XXXX
Zitat:
Zitat von Joergi Beitrag anzeigen
Musst aber wissen, dass auf solchen Autos Hunderte von Fahrern rumgegurkt sind.
Viele davon sind sicher nicht so "schonend" gefahren, als wäre es ihr eigenes Fahrzeug!
Deswegen der große Preisnachlaß (iVgl zum Listenpreis)
Zitat:
Für die Leasinggesellschaften ist dies eine Riesengeschäft:
Sie haben die Fz mit enormen Rabatten gekauft und werfen sie als "junge" Fz wieder auf den Markt, wo sich die Preise an den realen Vk-Preisen aufgrund des geringen Alters dann orientieren.
Fazit: Sie verkaufen i.d.R. teurer als sie selbst dafür bezahlt hatten!
Das ist doch seit mehr als 10 Jahren so. Na und? Da man als Privatkäufer niemals 40-50% Rabatt bekommt, kann man doch den Umweg über einen Vermieter in Kauf nehmen.

Wg. der mehreren 100 Fahrer: im realen Leben fahren die meisten Mietwagenfahrer ziemlich vorsichtig, da sie um die Selbstbeteiligung bei Schäden (Reifen Lack etc.) fürchten. Auch wenn meine Firma die Mietkosten übernimmt, die evtl. zu zahlende Selbstbeteiligung bleibt bei mir.

Wenn ich auf der Straße einen sehe der übervorsichtig herumgurkt ist es in 30% der Fälle ein Rentner und in den restlichen 70% ein Mietwagen.

Wovon ich die Finger eher lassen würde, sind ehemalige Dienstfahrzeuge, ich zumindest habe diesen Autos in jeder Situation das äußerste abverlangt. Dafür waren sie immer mit frischesten Bauteilen vom Freundlichen ausstaffiert (Bremsen Kupplung Reifen etc.)
__________________
"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen" - Helmut Schmidt
Mit Zitat antworten