Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.07.2011, 10:01     #4
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.704

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
• Elegant gestreckte Linien und kraftvolle Formen symbolisieren Vorwärtsdrang und fließende Bewegungen.

• BMW typische Coupe-Proportionen, präzise, von natürlichen Wellenbewegungen im Wasser inspirierte Flächengestaltung.

• Luxuriöser Innenraum mit klarer Fahrerorientierung und exklusivem Ambiente auf allen Sitzplätzen.

Das neue BMW 6er Coupe präsentiert sich als herausragend sportlicher und exklusiver 2+2-Sitzer im Premium-Segment der Oberklasse. Mit seiner unverwechselbaren Formgebung strahlt der Zweitürer athletische Eleganz aus. Seine gestreckten Linien, die für BMW Coupes typischen Proportionen und eine präzise Flächengestaltung symbolisieren Vorwärtsdrang und fließende Bewegungen. Aus der harmonischen Formgebung erwächst der Eindruck einer sich natürlich entwickelnden Sportlichkeit. Hinzu kommen besonders hochwertige und markante Designmerkmale, die den Premium-Charakter und den eleganten Auftritt des neuen BMW 6er Coupe unterstreichen. Das Interieur vermittelt exklusive Geborgenheit, zeigt die für BMW typische Fahrerorientierung bei der Cockpitgestaltung und beeindruckt durch stilvolle Funktionalität in einem luxuriösen Ambiente.

Aus der langen Motorhaube, dem kurzen vorderen Überhang und der zurückversetzten Fahrgastzelle sowie aus der im Vergleich zum Vorgängermodell um 74 Millimeter gewachsenen Karosserielänge (4 894 Millimeter) und dem um 75 Millimeter längeren Radstand (2 855 Millimeter) entstehen die einzigartigen, für ein BMW Coupe charakteristischen Proportionen. Für einen außergewöhnlich kraftvollen, die stabile Straßenlage betonenden Auftritt sorgt die um 39 auf 1 894 Millimeter gewachsene Fahrzeugbreite, die aus der gesteigerten Spurweite resultiert. Aus der zugleich um 5 Millimeter geringeren Fahrzeughöhe (1 369 Millimeter) resultiert eine auffällig flache und kraftvolle Anmutung. Dynamischer Vorwärtsdrang und souveränes Fahrverhalten werden so bereits auf den ersten Blick erkennbar.


Einen besonderen Reiz gewinnt die authentische Übertragung des Fahrzeugcharakters auf das Design durch über die gesamte Fahrzeuglänge laufende Linien und harmonisch gewölbte Flächen. Inspirationsquelle für das Design waren natürliche Wellenbewegungen. Analog zu den Wellen, die von einem im fließenden Wasser stehenden Körper ausgehen, öffnen sich beispielsweise die formgebenden Linien vom BMW Emblem auf der Motorhaube aus zu beiden Seiten der Karosserie.


Fahrzeugfront: Vorwärtsdrang und Fokussierung auf die Fahrbahn.

Die ausdrucksstarke Frontpartie wird von der großen, leicht nach vorn geneigten BMW Niere dominiert. Die Niere ist sportlich breit und flach ausgeführt, sie stellt eine optische Verbindung zum dahinter liegenden Motor dar. Ihre Stäbe sind beim BMW 650i Coupe vollständig verchromt, bei den Sechszylinder-Modellen an den Innenseiten in Schwarz gehalten. Durch die im oberen Bereich leicht angewinkelten Nierenstäbe wird ihr Shark-Nose-Charakter zusätzlich betont.

Stark geneigte A-Säulen lassen die Fahrgastzelle besonders flach erscheinen. Die Konturlinien der Motorhaube laufen nach vorn auf die Niere zu. Die so entstehende V-Form wird von den Konturen der Scheinwerfer, der Niere und des breiten Lufteinlasses fortgesetzt, sodass eine auf die Fahrbahn fokussier-te Anmutung entsteht. Hochwertige Chromelemente und die davor platzierten LED-Einheiten der optionalen Nebelscheinwerfer lenken den Blick auf die kraftvoll ausgestellten Radhäuser.


Innovation für einen geschärften Blick: Adaptive LED-Scheinwerfer.

Serienmäßig ist das neue BMW 6er Coupe mit Bi-Xenon-Scheinwerfern ausgestattet. Die Doppelrundscheinwerfer werden im oberen Bereich von einer Akzentblende beziehungsweise einer LED-Akzentleuchte in Verbindung mit dem optionalen Adaptiven Kurvenlicht angeschnitten. Daraus entsteht der charakteristische konzentrierte Blick, der in Verbindung mit den optionalen Adaptiven LED-Scheinwerfern in einer neuen Variante dargestellt wird. Die Adaptiven LED-Scheinwerfer verfügen über dreidimensionale LEDLeuchtringe für das Stand- und das Tagfahrlicht, die im unteren und oberen Bereich abgeflacht sind und am oberen Rand ebenfalls von einer LEDgespeisten Akzentleuchte überlagert werden. Dadurch entsteht ein unverwechselbarer Eindruck, der diese innovative Lichttechnik wirkungsvoll unterstreicht. Darüber hinaus erzeugen sie sowohl das Abblend- als auch das Fernlicht aus beiden Leuchtringen. Als Lichtquellen dienen dabei LEDEinheiten, die auf einem horizontalen Steg im Zentrum der Leuchttuben platziert sind. Damit kommt das markentypische Erscheinungsbild der Scheinwerfer nicht nur im Tagfahrlichtbetrieb, sondern auch im Nachtdesign noch markanter zum Ausdruck.

Die Adaptiven LED-Scheinwerfer sorgen nicht nur im übertragenen Sinne für einen geschärften Blick. Ihr kaltweißes Licht kommt dem natürlichen Tageslicht besonders nahe. Dadurch erscheinen auch reflektierende Objekte deutlich kontrastreicher. Die Steuerung der Kurvenlichtfunktion erfolgt auch bei den Adaptiven LED-Scheinwerfern in Abhängigkeit von Geschwindigkeit, Lenkwinkel und Gierrate. Mit einer zusätzlichen, ausgelagerten LED Lichtquelle im Scheinwerfergehäuse wird das Abbiegelicht erzeugt, das bei niedrigen Geschwindigkeiten für eine Ausleuchtung der Fahrbahn in der angesteuerten Richtung sorgt. Auch für die Fahrtrichtungsanzeiger wird LEDTechnik eingesetzt. Sie bestehen aus jeweils acht unterhalb der Leuchtringe angeordneten LED-Einheiten.



Seitenansicht: Elegante Dachlinie, kraftvoll gewölbte Flächen.

Straff gewölbte Flächen und wenige charaktergebende Linien, die sich über den gesamten Karosseriekörper ziehen, bestimmen beim neuen BMW 6er Coupe die Seitenansicht. Aus dieser Perspektive ist die nach vorn gerichtete Neigung der BMW Niere besonders gut zu erkennen. Die lange Motorhaube wirkt trotz einer sanften Wölbung und innovativer Maßnahmen zur Optimierung des Fußgängerschutzes flach. Ihre Konturlinien öffnen sich nach außen und werden bis ins Heck fortgeführt. Im Zusammenspiel mit den Coupe-Proportionen entsteht so eine elegant gestreckte Silhouette.

Die markentypische Sickelinie beginnt hinter dem vorderen Radhaus, integriert das sportive Kiemenelement und zieht dynamisch über die gesamte Fahrzeugseite in Richtung Heck. Die Sickelinie streckt das neue BMW 6er Coupe optisch und verleiht dem Fahrzeug eine dynamische und zugleich elegante Erscheinung. Die Türgriffe liegen präzise auf der Sickelinie. Eine weitere Charakterlinie entsteht aus der Wölbung des vorderen Radhauses und zieht zwischen dem Kiemenelement und der Tür zunächst nach unten und anschließend horizontal bis ins Heck. Die darunter liegende Schwellerlinie und eine zusätzliche Lichtkante lassen den unteren Karosserie-abschluss leicht und sportlich erscheinen.

Die Dachlinie fließt in einem eleganten, flachen Schwung ins Heck. Sie wirkt in der Seitenansicht besonders schmal, sodass der für BMW Coupes typische Kontrast zwischen dem kraftvollen Karosseriekörper und der leichten Fahrgastzelle entsteht. Türen mit rahmenlosen Scheiben unterstreichen diesen Eindruck zusätzlich. Die verchromte Seitenfenstereinfassung betont den als Hofmeisterknick bekannten gegenläufigen Schwung am Fuß der C-Säule durch einen besonders eng gefassten Verlauf.


Fahrzeugheck: Markante Signale für sportlich-stabile Straßenlage.

In der Heckansicht strahlt das neue BMW 6er Coupe Kraft, Sportlichkeit und Solidität aus. Weit ausgestellte Radhäuser betonen die breite Spur und verweisen so auf die stabile Straßenlage. Darüber hinaus setzen horizontale Linien und die nach unten hin breiter werdende Form klare Signale für Sport-lichkeit. Der leicht nach innen gewölbte Abschluss des Gepäckraumdeckels erzeugt Licht- und Schatteneffekte, die dem Heck Leichtigkeit verleihen. Die Fugen des Gepäckraumdeckels und die Kennzeicheneinfassung bilden eine V-Form, die den Blick ähnlich wie an der Fahrzeugfront in Richtung Fahrbahn lenkt. Zu beiden Seiten eines angedeuteten Diffusors sind die Endrohrblenden der Abgasanlage platziert. Beim BMW 650i Coupe zeigen sie eine trapezförmige, beim BMW 640i Coupe und beim BMW 640d Coupe eine runde Kontur.

Die zweigeteilten Heckleuchten weisen die markentypische L-Form in einer besonders breiten, weit in den Kofferraumdeckel reichenden Ausführung auf. Mit der in die Heckleuchten fließenden Sickelinie wird eine harmonische Verbindung zwischen Seitenpartie und Heck geschlossen. Im Inneren der Leuchten erzeugen jeweils zwei LED-gespeiste Lichtbänke das für einen BMW charakteristische Nachtdesign. Verstärkt wird dieser Effekt durch die L-Form des unteren Leuchtkörpers. Auch Blink- und Bremslicht werden mithilfe von LED-Einheiten erzeugt. Die breite Zusatzbremsleuchte ist im oberen Rand des Gepäckraumdeckels angeordnet. Auch die für die Funk-, TV- und Rundfunkdienste, Kommunikations- und Navigationsfunktionen erforderlichen Antennen sind vollständig in die Heckscheibe sowie in die Trennwand zwischen Gepäck- und Fahrgastraum integriert.



Innenraum: Klare Fahrerorientierung, exklusives Ambiente.

Die BMW typische Fahrerorientierung und eine dynamische Vorwärtsbewegung prägen die Gestaltung des Interieurs. Der mittlere Bereich der Instrumententafel einschließlich des Control Displays, der zentralen Luftausströmer und der Bedienfelder für Audioanlage und Klimaautomatik neigt sich leicht dem Fahrer zu. Der Gangwahlschalter liegt auf einer sich zum Fahrer hin öffnenden Fläche, die gegenüber dem Beifahrerbereich abgesenkt ist. Die fließende Verbindung zwischen Mittelkonsole und Instrumententafel kann optional mit einem Nahtbild in Kontrastfarbe für die Lederoberflächen betont werden.

Die horizontale Orientierung der Instrumententafel wird durch eine Galvanikleiste im Fahrerbereich unterstrichen. Ihr Verlauf wird auf der Beifahrerseite in Form einer subtilen Lichtkante am Handschuhfach fortgesetzt. Die dynamische Vorwärtsbewegung wird von kraftvoll gespannten Türbrüstungsflächen zum Ausdruck gebracht, die nach vorn bis in die Instrumententafel hinein fortgeführt werden. Durch die mit einem eleganten, leicht drehenden Schwung in die Mittelkonsole fortgeführte Dekorfläche der Instrumententafel erhält der Beifahrerbereich eine exklusive Betonung.

Auch die Fondplätze gewährleisten den Passagieren dank ihres Einzelsitzcharakters sowie der gegenüber dem Vorgängermodell leicht erweiterten Schulter- und Ellenbogenfreiheit einen angenehmen Reisekomfort. Außerdem wurde trotz der geringeren Fahrzeughöhe auch bei der Kopffreiheit auf allen Sitzplätzen ein Plus erzielt.



Optimierte Darstellung, exklusive Anmutung: Instrumente in Black-Panel-Technologie, Control Display im Flatscreen-Design.

Das Instrumentenkombi in Black-Panel-Technologie kombiniert moderne Display-Technik mit der für Sportwagen typischen Anmutung klassischer Rundinstrumente. Ein hochauflösendes 9,2 Zoll-Infodisplay unterhalb der vier Rundinstrumente stellt unter anderem die Kilometerstands-, Verbrauchs- und Efficient Dynamics Anzeige sowie Bedienrückmeldungen der Fahrerassistenzsysteme und Check-Control-Meldungen dar.

Das serienmäßige Bediensystem iDrive umfasst neben dem auf der Mittelkonsole platzierten Controller einschließlich Direktwahltasten einen neu gestalteten Bordmonitor im exklusiven Flatscreen-Design. Das freistehend angeordnete Control Display steht prominent und optimal positioniert im Volumen der Instrumententafel. Es weist serienmäßig einen Durchmesser von 7 Zoll auf. In Verbindung mit dem optionalen Navigationssystem Professional verfügt das neue BMW 6er Coupe über eine 10,2 Zoll große und von einem galvanisierten Chromrahmen eingefasste Ausführung des Control Displays und damit über den größten Bordmonitor im Segment.


Vielfältige Farb- und Materialauswahl.

Für die Außenlackierung des neuen BMW 6er Coupe stehen acht Metallic-Töne und zwei Uni-Farben zur Auswahl. Je nach Variante können sowohl die sportliche Ausprägung als auch der moderne und der elegante Charakter des Coupes besonders hervorgehoben werden. Die serienmäßige Lederausstattung Dakota wird in drei, das optionale Exklusivleder Nappa in vier Farbvarianten angeboten. Alternativ zur serienmäßigen Softskin-Oberfläche können die Instrumententafel sowie die Tür- und Seitenverkleidungen und die Mittelkonsole mit Exklusivleder Nappa bezogen werden. Anstelle von aufgesetzten Kappnähten in Schwarz sind außerdem Doppelkappnähte in einer den Sitzbezügen entsprechenden Kontrastfarbe erhältlich. Für die Interieurleisten stehen neben der serienmäßigen Ausführung Schwarz hochglänzend auch die optionalen Varianten Aluminium Feinschliff, Pappel Maser grau und Amerikanische Eiche hochglänzend zur Verfügung. Ein zusätzliches Highlight im Interieur setzen die optional verfügbaren Keramik-Applikationen für die Bedienelemente der Audio- und Klimaanlage, den Gangwahlschalter und den iDrive Controller.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}


Geändert von Martin (02.07.2011 um 16:29 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten