Thema: 1er E87 u.a. Kaufberatung - 116i oder 118d
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.02.2011, 16:31     #41
Bolygo   Bolygo ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 04/2004
Ort: München
Beiträge: 5.167

Aktuelles Fahrzeug:
F10 520d

M-DK-XXXX
Zitat:
Zitat von Audin Beitrag anzeigen
Das Wort zum Freitag, geschrieben vom Dauerkritiker (hier zurecht) Kai
...
Die Nachfolger stehen vor der Türe, welches ich uneingeschränkt positiv sehe, wenn nicht diese sogar die R6 angreifen würden. In ein paar Jahren greifen dann Dreizylinder die Vierzylinder an und wir wären froh um die Laufkultur eines heutigen 116i. R6 gibt es dann nur noch ab 340 PS in der Luxusklasse. So sind die Zeiten
So ist nun mal der technische Fortschritt. Je besser die Effizienz eines Motors ist, desto weniger Hubraum / Zylinder werden benötig um eine bestimmte Leistung zu erzielen.

Bis in die 50er Jahre hinein hatte ein normaler V8-Motor (keine Rennversion) um die 150PS. Damals war das technisch notwendig, um im vorgegebenen Kostenrahmen zu bleiben. Klar konnte Benz den 300SLC mit 3L Hubraum, 6Zyl auf 235PS bringen - zu damals absolut utopisch hohen Kosten.

Eine ähnliche Leistung in einem 6Zyl hat man erst wieder im M30B35 gesehen, 211 bzw 286PS, letzterer ebenfalls ziemlich teuer. Der nächste 3L/6Zyl Serienmotor der sowas brachte war erst wieder der C30SEH von Opel (Omega Evo, 235PS, etwa 1992) und der M54B30 mit 231PS paar Jahre später. Zwischen diesen und dem SLC liegen gut 40 Jahre (!).

Der 4Zyl hat jetzt nun mal die Entwicklungen hinter sich gebracht, die ihn in die 200-300PS Leistungsklasse !für den Massenmarkt! gebracht haben, also kommt er jetzt.

Heute dem "guten alten" 150PS, 200PS etc. 6Zyl nachzuweinen ist in etwa so wie in 1970 dem "guten alten" 150PS V8 nachzuweinen: sentimental verständlich, aber eigentlich sinnlos.
__________________
"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen" - Helmut Schmidt
Mit Zitat antworten