Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.01.2011, 08:10     #11
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.730

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Karosserie und Sicherheit: Solidität und Leichtigkeit ideal kombiniert.

• Mittlere Karosseriefestigkeit um 29 Prozent gesteigert.

• Gezielter Einsatz von höher- und höchstfestem Stahl; Türen, Motorhaube und Federstützen aus Aluminium, Seitenwände und Gepäckraumdeckel aus Kunststoff.

• Leichtbausitze mit integrierten Gurten, Überrollschutzsystem.


Eine aufwendig konzipierte Karosseriestruktur, ein intelligenter Materialmix, moderne Fertigungsverfahren und ein aus sorgsam aufeinander abgestimmten Komponenten bestehendes Sicherheitspaket führen beim neuen BMW 6er Cabrio zu einer idealen Kombination aus Insassenschutz, Agilität und Gewichtsoptimierung. Seine Karosseriestruktur setzt neue Maßstäbe für die Kombination aus Solidität und intelligentem Leichtbau. Durch eine optimierte Lastpfadanordnung und den gezielten Einsatz von Streben wird eine deutliche Steigerung der Karosseriesteifigkeit erzielt. Die zentrale Steuerung der Rückhaltesysteme gewährleistet eine optimale Schutzwirkung bei unterschiedlichen Kollisionsarten. Darüber hinaus umfasst das Sicherheitskonzept für das neue BMW 6er Cabrio innovative Maßnahmen zur Optimierung des Fußgängerschutzes. Damit erfüllt das neue BMW 6er Cabrio auch die Voraussetzungen für ein hervorragendes Abschneiden bei allen weltweit relevanten Crashtests.


Höhere Torsionssteifigkeit und optimiertes Gewicht durch gezielten Materialmix.

Der intelligente Einsatz von höherfesten Mehrphasenstählen und warm umgeformten, höchstfesten Stählen verhilft der Sicherheitsfahrgastzelle des neuen BMW 6er Cabrio zu maximaler Festigkeit bei einem vergleichsweise geringen Gewicht. Die mittlere Festigkeit der Karosseriewerkstoffe wurde im Vergleich zum Vorgängermodell um rund 29 Prozent, die statische Torsionssteifigkeit der Karosserie um 50 Prozent gesteigert. Diese Optimierungen tragen zur passiven Sicherheit bei und bilden zugleich eine weitere Voraussetzung für überragende fahrdynamische Eigenschaften. Einen Spitzenwert erreicht auch die sogenannte Leichtbaugüte, die den Torsionssteifigkeitswert im Verhältnis zur Auflagefläche und zum Gewicht des Fahrzeugs beschreibt.

Türen und Motorhaube des neuen BMW 6er Cabrio sind aus Aluminium gefertigt. Gegenüber der Stahlbauweise sorgt der Einsatz von Aluminium allein bei den Türen für eine Gewichtsreduzierung um 14 Kilogramm. Dank modernster Fertigungstechnik können die fensterrahmenlosen Türen in lasergeschweißter Blechschalenbauweise entstehen. Beim neuen BMW 6er Cabrio verfügen erstmals neben den vorderen auch die hinteren Seitenfenster über einen Versenkmechanismus einschließlich Einklemmschutz.

Die vorderen Seitenwände bestehen aus Thermoplast-Kunststoff und bewirken eine Gewichtsreduzierung um rund zwei Kilogramm im Vergleich zu herkömmlichen Stahl-Bauteilen. Der Glasfaser-Verbundstoff SMC (Sheet Moulding Compound), der als Material für den Gepäckraumdeckel und die Verdeckklappe dient, bringt neben seinem geringen Gewicht noch weitere Vorteile mit sich. Durch eine bei Stahlblechen nicht erreichbare Formbarkeit erlaubt SMC höhere Freiheitsgrade beim Design. Außerdem werden sämtliche Antennensysteme unsichtbar in den Gepäckraumdeckel integriert.



Airbags und Überrollschutzsystem mit zentraler Steuerung.

Hoch belastbare Trägerstrukturen, großzügige und exakt definierte Deformationszonen sowie hocheffiziente Rückhaltesysteme bilden die Basis für das hohe Maß an passiver Sicherheit im neuen BMW 6er Cabrio. Die bei einem Frontalaufprall einwirkenden Kräfte werden über mehrere Lastpfade in der Bodengruppe, im Seitenrahmen und in der Stirnwand abgeleitet, in den Deformationszonen absorbiert und somit von der Fahrgastzelle ferngehalten. Bei den Trägerstrukturen kommen in hohem Maße Mehrphasenstähle und pressgehärtete Stähle zum Einsatz. Ein zusätzliches Stoßfängersystem im Bereich der Vorderachse unterstützt die gezielte Verteilung der auf den Vorderbau einwirkenden Kräfte. Die Sicherheitslenksäule verfügt über ein lastabhängiges Deformationselement sowie ein groß dimensioniertes Verschiebestück und ist daher in der Lage, den Fahrer zusätzlich vor einwirkenden Kollisionskräften aus dem Motorraum abzuschirmen. Verstärkte Seitenstrukturen in den B-Säulen und den Schwellern, hochfeste Türverstärkungen und stabile Sitzquerträger reduzieren die Deformationstiefe sowie die Intrusionsgeschwindigkeit bei seitlichen Kollisionen.

Darüber hinaus beinhaltet die serienmäßige Sicherheitsausstattung Frontairbags, in die Sitzrahmen integrierte Kopf-Thorax-Seitenairbags, Dreipunkt-Automatikgurte für alle Sitzplätze, Gurtkraftbegrenzer und Gurtstrammer vorn sowie ISOFIX-Kindersitzbefestigungen im Fond.

Das neue BMW 6er Cabrio verfügt über ein Überrollschutzsystem, das automatisch aktiviert wird, sobald die von Sensoren erfassten Daten über den Fahrzustand auf die Gefahr eines Überschlags hindeuten. Zwei aus hochfestem Aluminium bestehende Schutzbügel, die hinter den Fondkopfstützen positioniert sind, werden in diesem Fall innerhalb von Sekundenbruchteilen automatisch ausgefahren, um gemeinsam mit den aus höchstfestem Stahl gefertigten A-Säulen und dem stabilen Windschutzscheibenrahmen den Überlebensraum für die Insassen zu sichern. Die Auslösung der federvorgespannten Bügel erfolgt über pyrotechnische Aktuatoren, das Signal dazu erteilt die zentrale Sicherheitselektronik, die zugleich auch die Gurtstrammer und die Kopf-Thorax-Seitenairbags aktiviert.


Neu entwickelte Leichtbausitze mit integriertem Gurtsystem.

Das neue BMW 6er Cabrio verfügt über neu entwickelte Leichtbausitze mit integriertem Gurtsystem, die in drei Varianten erhältlich sind. Alternativ zur Serienausstattung werden Sportsitze mit integrierten Kopfstützen sowie Komfortsitze mit erweiterten Verstellmöglichkeiten angeboten. Ihre geringe Bauhöhe ermöglicht eine für Sportwagen typische tiefe Sitzposition.

Trotz der im Vergleich zum Vorgängermodell geringeren Höhe bietet das neue BMW 6er Cabrio sowohl vorn als auch im Fond mehr Kopffreiheit. Außerdem deckt die Höhenverstellung des Fahrer- und des Beifahrersitzes eine größere Bandbreite ab. Auch die größere Innenraumbreite macht sich auf allen Sitzplätzen bemerkbar. Der Sitzkomfort im Fond profitiert zudem von zusätzlicher Beinfreiheit. Die Neigung der Fondsitzlehne wurde gegenüber dem Vorgängermodell nochmals optimiert und erreicht annähernd den Winkel, der auch in BMW Limousinen realisiert wird.

Alle Sitzvarianten umfassen crashaktive Kopfstützen. Das von der Sicherheitselektronik des Fahrzeugs gesteuerte System sorgt im Fall einer Heckkollision dafür, dass innerhalb kürzester Zeit das Vorderteil der Kopfstütze um bis zu 60 mm nach vorn und bis zu 40 mm nach oben bewegt wird. Damit verringert sich der Abstand zum Kopf, noch bevor dieser durch die auf das Fahrzeug einwirkenden Kräfte nach hinten geschleudert wird. Auf diese Weise werden die stabilisierende und sichernde Funktion der Kopfstütze erhöht und das Risiko einer Verletzung oder Überdehnung im Halswirbelsäulenbereich gemindert. Darüber hinaus sind sowohl ISOFIX-Kindersitzbefestigungen auf den Fondsitzen als auch eine Möglichkeit zur Deaktivierung des Beifahrerfront- und -seitenairbags bei Verwendung eines Kindersitzes auf dem Beifahrerplatz serienmäßig vorhanden.


Optimierter Fußgängerschutz durch aktive Motorhaube.

Zur Optimierung des passiven Fußgängerschutzes ist das neue BMW 6er Cabrio länderspezifisch mit einer aktiven Motorhaube ausgestattet, die im Fall einer Kollision mit einem Fußgänger automatisch angehoben wird. Ihr pyrotechnischer Auslösemechanismus wird bei Geschwindigkeiten zwischen 20 und 55 km/h aktiv, sobald die von Sensoren erfassten Daten auf eine Kollision mit einem Fußgänger hinweisen, und hebt die Motorhaube im vorderen und hinteren Bereich an.

Auf diese Weise entsteht zusätzlicher Deformationsraum unterhalb der Haube. Die so geschaffene Möglichkeit zum Abbau von Aufprallenergie trägt dazu bei, das Verletzungsrisiko zu reduzieren beziehungsweise die Unfallfolgen zu mindern.



Optimale Sicht: Bi-Xenon-Scheinwerfer, LED-Tagfahrlicht und Adaptives Kurvenlicht mit variabler Lichtverteilung.

Die markentypischen und serienmäßig mit Bi-Xenon-Licht ausgestatteten Doppelrundscheinwerfer des neuen BMW 6er Cabrio sorgen für eine hervorragende Ausleuchtung der Fahrbahn. Die LED-Einheiten ihrer charakteristischen Leuchtringe erzeugen ein auffällig hellweißes Licht und können in zwei Leistungsstufen betrieben werden. Auf rund 10 Prozent ihrer vollständigen Leistung gedimmt, übernehmen sie die Funktion der Positionsleuchten. Bei voller Leistung stellen sie das Tagfahrlicht in der BMW typischen Ausprägung dar. Weitere Bestandteile der Serienausstattung sind ein Lichtsensor, der in Abhängigkeit von der Umgebungshelligkeit für die automatische Aktivierung des Abblendlichts sorgt, und ein Regensensor, der die Intensität von Niederschlägen registriert und eine automatische Anpassung des Scheibenwischerbetriebs ermöglicht.

Optional kann das neue BMW 6er Cabrio mit dem Adaptiven Kurvenlicht einschließlich Abbiegelicht, variabler Lichtverteilung und adaptiver Leuchtweitenregulierung ausgestattet werden. Das adaptive Kurvenlicht gewährleistet eine dem Kurvenverlauf entsprechende Ausleuchtung der Fahrbahn. Die Schwenkrichtung der Scheinwerfer orientiert sich dabei jeweils am Lenkeinschlag, an der Gierrate und an der Geschwindigkeit des Fahrzeugs. In die Scheinwerfer integriert wurde die Funktion des Abbiegelichts. Beim Abbiegen wird ein zusätzlicher Lichtkegel eingeschaltet, um die Fahrbahn in der eingeschlagenen Richtung auszuleuchten.

Durch die adaptive Leuchtweitenregulierung wird auch die vertikale Fahrbahnkontur berücksichtigt. Beim Fahren über Kuppen oder durch Fahrbahnwannen wird der Lichtkegel abgesenkt beziehungsweise angehoben, um die Fahrbahn optimal auszuleuchten, ohne dass der Gegenverkehr geblendet wird. Ein weiterer Bestandteil des adaptiven Kurvenlichts ist die variable Lichtverteilung, die auf gerader Strecke für eine situationsgerechte Ausleuchtung der Fahrbahn sorgt. In Abhängigkeit von der Fahrgeschwindigkeit wird automatisch eine Vergrößerung des Sichtfeldes durch eine gezielte Erweiterung des Lichtkegels bewirkt.

Die optionalen Nebelscheinwerfer bestehen aus jeweils drei LED-Einheiten, die eine tageslichtähnliche Leuchtwirkung erzielen. Dadurch wird die Fahrbahn besonders hell und deutlich ausgeleuchtet.

Zur Vermeidung von Auffahrunfällen ist auch das neue BMW 6er Cabrio mit dem dynamischen Bremslicht ausgestattet. Bei besonders intensiven Verzögerungen und beim Eingreifen der ABS-Regelung werden nachfolgende Fahrer durch auffälliges Blinken der Bremsleuchten dazu animiert, ebenfalls möglichst stark zu bremsen. Nach einer besonders starken Verzögerung wird beim Stillstand des Fahrzeugs automatisch die Warnblinkanlage aktiviert.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}


Geändert von Martin (21.01.2011 um 09:27 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten