Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.01.2011, 08:06     #8
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.878

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
BMW ConnectedDrive im neuen BMW 6er Cabrio: Wegweisend dank intelligenter Vernetzung.


• BMW exklusive Fahrerassistenzsysteme und Mobilitätsdienste einschließlich Office-Funktionen und Internet-Nutzung.

• Einzigartig im Segment: Head-Up-Display und Parkassistent.

• Umfassende Smartphone-Integration ermöglicht Album-Cover-und E-Mail-Darstellung im Control Display.


Wegweisende Innovationen für ein exklusives Fahrerlebnis verhelfen dem neuen BMW 6er Cabrio auch auf dem Gebiet der Fahrerassistenzsysteme und Mobilitätsdienste zu einer Ausnahmeposition im Wettbewerbsumfeld. Das serienmäßige und optionale Angebot von BMW ConnectedDrive umfasst eine weltweit unerreichte Vielfalt an Ausstattungsmerkmalen, die für ein Höchstmaß an Komfort, Infotainment und Sicherheit im Fahrzeug sorgen. BMW ConnectedDrive stellt durch intelligente Vernetzung zwischen dem Fahrer, dem Fahrzeug und der Außenwelt in jeder Situation bedarfsgerechte Informationen zur Verfügung, um die Freude am Fahren weiter zu steigern. Mit zahlreichen Systemen und Diensten, die auch im Premium-Segment offener Oberklasse-Fahrzeuge einzigartig sind, untermauert das Angebot von BMW ConnectedDrive die technische Überlegenheit und den fortschrittlichen Charakter des neuen BMW 6er Cabrio.

Ein Highlight im Bereich der Fahrerassistenzsysteme ist die Weltpremiere für die neue Generation des Head-Up-Displays. Jetzt bietet das auf Wunsch verfügbare und im Segment des neuen BMW 6er Cabrio einzigartige System durch ein vollständiges Farbspektrum und besonders detailreiche Grafiken eine noch präzisere und brillantere Darstellung. Weitere erstmals im Segment des neuen BMW 6er Cabrio angebotene Fahrerassistenzsysteme sind der Parkassistent, die Rückfahrkamera, das System Surround View, die Speed Limit Info, die Spurverlassenswarnung, die Spurwechselwarnung und das Nachtsichtsystem BMW Night Vision mit Personenerkennung.

Ebenso einzigartig ist die im Rahmen von BMW ConnectedDrive entwickelte Technologie zur Integration mobiler Endgeräte und zur Nutzung von internetbasierten Services für Navigation und Infotainment. Neben der Internet-Nutzung besteht im neuen BMW 6er Cabrio auch die Möglichkeit, per Smartphone empfangene E-Mail-Nachrichten, im Musikplayer gespeicherte Album-Cover und Fotos aus der Datenbank des Google Services Panoramio auf dem Control Display des serienmäßigen Bediensystems iDrive darzustellen.


Vollständiges Farbspektrum, optimierte Brillanz, mehr Informationen: Weltpremiere für die neue Generation des Head-Up-Displays.

Wie bereits das Vorgängermodell ist auch das neue BMW 6er Cabrio das einzige Fahrzeug seines Segments, bei dem auf Wunsch ein Head-Up-Display durch die Projektion von fahrrelevanten Informationen ins direkte Sichtfeld des Fahrers die Konzentration auf das Fahrgeschehen fördert. Die neue Generation des Systems bietet nun eine weiter optimierte Anzeigequalität. Die auf die Frontscheibe projizierten Symbole werden in besonders brillanter Auflösung dargestellt. Für die Grafiken steht dabei nun das vollständige Farbspektrum zur Verfügung, sodass Verkehrssymbole realitätsgetreu abgebildet werden können. Erweitert wurde auch der Umfang der mittels Head-Up-Display angezeigten Informationen. Je nach Fahrzeugausstattung können dies neben High-Guiding-Hinweisen des Navigationssystems unter anderem auch die Angaben der Speed Limit Info, Check-Control-Meldungen, Statusanzeigen der Spurverlassenswarnung sowie Warnhinweise des Systems BMW Night Vision sein. Die Anzeigen erscheinen in einer ergonomisch besonders günstigen Position auf der Windschutzscheibe, wo der Fahrer sie wahrnehmen kann, ohne neu fokussieren oder den Blick von der Fahrbahn abwenden zu müssen.

Die Intensität der Projektion passt sich den äußeren Lichtverhältnissen automatisch an. Die Einstellung der Helligkeit kann über das iDrive Menü konfiguriert werden. Außerdem kann der Fahrer auswählen, welche Informationen zusätzlich zur Geschwindigkeitsanzeige und den Warnhinweisen der Fahrerassistenzsysteme zu sehen sein sollen.



Einzigartig im Segment des neuen BMW 6er Cabrio: BMW Parkassistent.

Zu den exklusiven Innovationen im Segment des neuen BMW 6er Cabrio gehört auch der Parkassistent, der das sichere und komfortable Manövrieren auf parallel zur Fahrbahn angeordnete Parkplätze erleichtert. Bei der Auswahl geeigneter Parkplätze hilft das System mithilfe von Ultraschall-Sensoren, die in die Einfassungen der Seitenblinker integriert sind. Sie vermessen bei einer Fahrgeschwindigkeit von bis zu 35 km/h permanent Länge und Breite potenzieller Parklücken am Straßenrand.

Bei aktiviertem System bekommt der Fahrer bereits während der Vorbeifahrt einen Hinweis auf eine geeignete Parklücke. Diese muss mindestens 1,20 Meter länger sein als das Fahrzeug. Der Einparkvorgang kann in diesem Fall unmittelbar nach dem Anhalten und dem Einlegen des Rückwärtsgangs beginnen. Bei nicht aktiviertem System erfolgt die Vermessung im Hintergrund. Steht eine geeignete Parklücke zur Verfügung, wird dies nach dem Einlegen des Rückwärtsgangs im Bordmonitor angezeigt. Der Fahrer kann dann mit einem Druck auf den iDrive Controller bestätigen, dass er den Parkassistenten nutzen will. Während des Einparkvorgangs muss er lediglich das Gas- und das Bremspedal betätigen und das Umfeld beobachten, der Parkassistent übernimmt die für das Rückwärtseinparken erforderlichen Lenkradbewegungen. Akustische und optische Hinweise der Park Distance Control (PDC) beziehungsweise der Rückfahrkamera oder des Systems Surround View helfen, den Abstand zu anderen Fahrzeugen oder Hindernissen einzuhalten.


Alles im Blick, alles im Bild: Rückfahrkamera und Surround View.

Als Ergänzung zur PDC, die mithilfe von Sensoren die Distanz zu Hindernissen vor und hinter dem Fahrzeug erfasst, kann das neue BMW 6er Cabrio auch mit einer Rückfahrkamera ausgestattet werden. Sie ist unterhalb des BMW Markenlogos im Gepäckraumdeckel integriert und dadurch vor Verschmutzung geschützt. Erst nach Aktivierung der Rückfahrkamera schwenkt das Emblem nach oben, sodass die Aufnahme der Bilder vom Bereich hinter dem Fahrzeug beginnen kann. Die Aufnahmen werden farbig und perspektivisch optimiert auf das Control Display übertragen. Interaktive Spurenlinien signalisieren dabei den für das Einparken optimalen Lenkradwinkel und den engsten Wendekreis.

Für einen noch umfassenderen Überblick sorgt das System Surround View. Zusätzlich zur Rückfahrkamera und den Sensoren der PDC nutzt es zwei Kameras in den Seitenspiegeln. Die so erfassten Daten werden von einem Zentralrechner verarbeitet. Er generiert dabei ein Gesamtbild, das im Control Display dargestellt wird und sowohl das Fahrzeug als auch sein Umfeld aus der Vogelperspektive zeigt. Mithilfe dieser Darstellung ist besonders präzises Rangieren auf engem Raum möglich.

Als Teilsystem der Option Surround View kann der Fahrer in entsprechenden Situationen die Funktion Side View nutzen. Side View arbeitet mit zwei in die vorderen Kotflügel integrierten Kameras, die ein Beobachten des Querverkehrs ermöglichen. Ihre Bilder werden ebenfalls auf das Control Display übertragen und bieten nicht nur zusätzlichen Komfort beim Rangieren, sondern ermöglichen vor allem beim Verlassen von engen und unübersichtlichen Torausfahrten oder eines Parkhauses einen frühzeitigen Einblick in das Verkehrsgeschehen links und rechts vom Fahrzeug.



Souverän auf Kurs mit Spurwechselwarnung und Spurverlassenswarnung.

Vor potenziell kritischen Situationen bei Überholmanövern warnt die für das neue BMW 6er Cabrio optional verfügbare Spurwechselwarnung. Das System überwacht mithilfe von zwei Radarsensoren am Heck des Fahrzeugs die Verkehrssituation auf den benachbarten Fahrspuren. Dabei wird ein Bereich erfasst, der vom sogenannten toten Winkel auf der Nebenspur bis in eine Distanz von rund 60 Meter nach hinten reicht. Ein in das Gehäuse des linken Außenspiegels integriertes gelb leuchtendes Dreieckssymbol zeigt an, dass sich ein Fahrzeug im kritischen Bereich befindet. Deutet das Betätigen des Fahrtrichtungsanzeigers dennoch auf einen bevorstehenden Ein- oder Ausschervorgang hin, beginnt das LED-Signal zu blinken. Zusätzlich erfolgt eine Warnung in Form einer dezenten, aber unmissverständlichen Vibration des Lenkradkranzes.

Die ebenfalls optional erhältliche Spurverlassenswarnung kann bei Geschwindigkeiten von mindestens 70 km/h unbeabsichtigte Kursabweichungen erkennen. Das System besteht aus einer im Bereich des Innenspiegels an der Frontscheibe installierten Kamera, einem Steuergerät für den Datenabgleich und einem Signalgeber, der ebenfalls eine Lenkradvibration auslöst. Die Kamera des Systems erfasst die Markierungen auf mindestens einer Fahrbahnseite. Ein Steuergerät berechnet die Position des Fahrzeugs in Relation zu diesen Fahrbahnmarkierungen und berücksichtigt auch die Fahrgeschwindigkeit. Das System wirkt auch in Kurven, auf schmaler Fahrbahn sowie bei Dunkelheit, sobald die Scheinwerfer eingeschaltet sind. Hat der Fahrer seine Absicht zum Fahrspur¬beziehungsweise Richtungswechsel durch Betätigen des Blinksignalgebers angezeigt, bleibt das Warnsignal aus.


Mit Speed Limit Info und Geschwindigkeitsbegrenzungsfunktion zum Idealtempo.

Die am Innenspiegel montierte Kamera ermöglicht die Nutzung eines weiteren komfortorientierten Fahrerassistenzsystems. In Kombination mit dem Navigationssystem Professional unterstützt die Speed Limit Info den Fahrer dabei, sich über die Geschwindigkeitsgrenzen auf der aktuell befahrenen Strecke zu informieren. Dazu registriert die Kamera permanent sowohl die Beschilderung am Straßenrand als auch die variablen Anzeigen von Schilderbrücken auf Autobahnen. Die so gewonnenen Daten werden mit den im Navigationssystem gespeicherten Angaben abgeglichen. Durch den Einsatz der Kamera können auch Zusatzzeichen, die beispielsweise bei Nässe gelten, und temporäre Beschränkungen zum Beispiel an Baustellen berücksichtigt werden. Die festgestellte Geschwindigkeitsbegrenzung wird mittels eines Schildsymbols im Instrumentenkombi oder optional im Head-Up-Display bis zur Änderung oder Aufhebung angezeigt.


Mehr Sicherheit bei Dunkelheit: Fernlichtassistent und BMW Night Vision mit Personenerkennung.

Ein zusätzliches Plus an Sicherheit bei nächtlichen Fahrten bietet der optionale Fernlichtassistent. Unter Berücksichtigung der jeweiligen Fahrsituation schaltet dieses System das Fernlicht automatisch zu beziehungsweise aus. Auf diese Weise ist gewährleistet, dass dem Fahrer stets optimale Sichtverhältnisse geboten werden und er zugleich von der Aufgabe, das Fernlicht zu steuern, entlastet wird. Anhand der Bilder, die von einer im Innenspiegel integrierten Kamera erzeugt werden, erkennt das System vorausfahrende Fahrzeuge und den Gegenverkehr. Ebenso führt ausreichende Umgebungsbeleuchtung, wie sie zum Beispiel innerhalb geschlossener Ortschaften gegeben ist, zum automatischen Ausschalten des Fernlichtes.

Zusätzlich kann das neue BMW 6er Cabrio als einziges Fahrzeug seines Segments mit einem Nachtsichtsystem einschließlich Personenerkennung ausgestattet werden. Die zweite Generation von BMW Night Vision setzt Maßstäbe im Bereich der Unfallvermeidung bei Nachtfahrten. Zentrales Element des Systems ist eine an der Fahrzeugfront installierte und designkonform integrierte Wärmebildkamera. Sie liefert ein Echtzeit¬Videobild, in dem Menschen, Tiere und andere Wärme abstrahlende Objekte in hochauflösender Darstellung im zentralen Control Display auch dann dargestellt werden, wenn sie sich außerhalb des Lichtkegels der Scheinwerfer befinden.

Bei BMW Night Vision ist diese Bildschirmdarstellung um eine automatische Personenerkennung ergänzt. Dazu werden die Videodaten von einem Steuergerät analysiert, das mithilfe von intelligenten Algorithmen gezielt nach Fußgängern und Radfahrern sucht, die sich potenziell auf Kollisionskurs zum Fahrzeug befinden. Stellt das System eine mögliche Gefährdung der Personen fest, wird der Fahrer über das Control Display sowie das optionale Head-Up-Display gewarnt. Die Warnung bezieht sich nur auf Fußgänger und Radfahrer, die sich in einem aufgrund von Geschwindigkeit, Lenkwinkel und Gierrate vorausberechneten Kollisionskurs zum Fahrzeug befinden.


Exklusiv von BMW ConnectedDrive: Innovative Mobilitätsdienste und erweiterte Integration mobiler Endgeräte.

In einzigartiger Vielfalt präsentiert sich das von BMW ConnectedDrive zur Verfügung gestellte Angebot der Mobilitätsdienste, internetbasierten Services und Technologien zur Einbindung mobiler Endgeräte ins Fahrzeug. Die perfekte Integration aller Entertainment-, Informations- und Kommunikationsfunktionen in das fahrzeugeigene Bediensystem ermöglicht dabei eine unübertroffen intuitive, bequeme und sichere Steuerung.

Umfassende und nutzerorientierte Unterstützung in einer Vielzahl von Situationen stellt BMW ConnectedDrive den Kunden beispielsweise mit dem Service BMW Assist zur Verfügung. Insgesamt umfasst BMW Assist den Erweiterten Notruf mit automatischer Ortung und Unfallschwereerkennung, erweiterte Verkehrsinformationen, einen umfassenden telefonischen Auskunftsdienst und den interaktiven Kommunikationskanal Meine Info einschließlich der Funktion Google Send to Car. Mit den BMW TeleServices wird unter anderem die automatische Vereinbarung eines Wartungstermins ermöglicht. Dabei werden die vom On-Board-Diagnosesystem Condition Based Service ermittelten Daten über den Zustand von Verschleißkomponenten per Telefonleitung an den betreuenden BMW Service Partner übermittelt. Darüber hinaus ermöglichen die neuen Fernfunktionen von BMW ConnectedDrive jetzt via Telefon die Ver- und Entriegelung der Türen sowie eine metergenaue Fahrzeugortung.


Optimale Reiseplanung durch vernetzte Navigation.

Mit weltweit exklusiven Funktionen erweitert BMW ConnectedDrive den Komfort bei der Nutzung des fahrzeugeigenen Navigationssystems. Bei den für das neue BMW 6er Cabrio verfügbaren Diensten Bilder am Zielort und Wetter in Kartensicht werden die im Navigationssystem gespeicherten Daten um dynamische Inhalte aus dem Angebot von BMW Online ergänzt. Diese vernetzte Navigation ermöglicht eine noch komfortablere Reiseplanung. Als zusätzliche Orientierungshilfe kann der Fahrer den Service Bilder am Zielort nutzen. Dabei werden Bilder der Internet-Website Panoramio by Google verwendet. Bei aktiver Zielführung durch das Navigationssystem werden Bilder des angegebenen Zielortes ausgewählt und mittels BMW Online über eine Internetverbindung direkt von Panoramio ins Fahrzeug geladen.

Der Service Wetter in Kartenansicht informiert den Fahrer über das aktuelle Wetter in Europa. Bei einer aktiven Zielführung der Navigation wird für Maßstäbe ab 20 Kilometer an ausgewählten Orten Europas das aktuelle Wetter einschließlich Temperaturwert angezeigt. Die Wetterdaten werden im Abstand von zwei Stunden aktualisiert.

Kunden des Mobilitätsdienstes BMW Online können außerdem mit der Google Branchensuche im Fahrzeug lokale Informationen bei der weltweit bekanntesten Onlinesuchmaschine direkt aus dem Internet in einem BMW abfragen. Dabei werden selbstständig der Standort und Zielort des Fahrzeugs erkannt und die Resultate im Umkreis mit Adresse, Telefonnummer und Entfernung angezeigt. Außerdem werden die Ergebnisse in einer von Google Maps im Internet bekannten Karte dargestellt. Gesucht werden kann analog zu einem Branchenbuch in der Google Maps Datenbank. Die Ergebnisse werden dann unkompliziert per Knopfdruck ins Navigationssystem oder Telefon übernommen. Ist die URL beim Suchergebnis hinterlegt, kann die Website über diesen Link direkt im Fahrzeug aufgerufen werden, sofern das Fahrzeug über die optional erhältliche Funktion Internet verfügt.

Ferner stehen Kunden von BMW Online über das Optionsmenü der Navigation zu einem ausgewählten Sonderziel zusätzliche Informationen von Google Maps zur Verfügung. Hierzu zählen alle aktuellen Informationen, die Google Maps auch im Internet zur Verfügung stellt, wie beispielsweise Bilder, Bewertungen und Öffnungszeiten.

Als Bestandteil von BMW ConnectedDrive ist außerdem die Funktion BMW Routen verfügbar. Vor Reiseantritt können maßgeschneiderte Routen ausgewählt und vom PC aus direkt an das Fahrzeug gesendet oder per USB-Stick ins Navigationssystem übertragen werden. Anschließend führt das Navigationssystem den Fahrer auf der ausgewählten Strecke ans Ziel und stellt während der Fahrt zusätzliche Informationen zu Sehenswürdigkeiten entlang dieser Route zur Verfügung.


Zusätzliches Entertainment-Vergnügen durch Album Cover Anzeige und Bluetooth Audio Streaming.

Mit der Funktion Album Cover Anzeige wird die komfortable Auswahl von Audiodateien, die auf einem externen Mobiltelefon oder Musikplayer gespeichert sind, noch weiter optimiert. Über das Bediensystem iDrive kann auf die Musiksammlung des Endgeräts zugegriffen werden, sofern dieses über die USB-Schnittstelle in das Fahrzeug integriert ist. Auf dem Bordmonitor erscheinen dann neben den Titellisten auch die entsprechenden, im Mobiltelefon oder Musikplayer abgespeicherten Albumcover-Bilder.

Eine weitere Neuerung ist die Übertragung von Audiodateien externer Geräte via Bluetooth. Die Fernsteuerung des mobilen Audioplayers erfolgt dabei ebenso drahtlos wie der Transfer der dort gespeicherten Audiodateien in das Entertainment-System des Fahrzeugs. Mittels Bluetooth Audio Streaming wird auch die persönliche Musikbibliothek des Audioplayers auf dem Control Display des Bediensystems iDrive dargestellt. Die Auswahl erfolgt mithilfe des Controllers und ist auch parallel zu einer bestehenden Telefonverbindung möglich.


Exklusiv von BMW ConnectedDrive: E-Mail-Nachrichten via Bluetooth übertragen.

Als weltweit erster Automobilhersteller bietet BMW außerdem eine Möglichkeit zur Anzeige von E-Mail-Nachrichten über Bluetooth im Fahrzeug. Im neuen BMW 6er Cabrio können Besitzer eines BlackBerry Smartphones des Mobiltelefonherstellers RIM (Research In Motion) über das Bediensystem iDrive ihres BMW auch auf das E-Mail-Verzeichnis des Handys zugreifen. Mithilfe einer neuen Bluetooth-Schnittstelle zur Einbindung des BlackBerry-Geräts ins Fahrzeug können E-Mails empfangen, auf dem Control Display angezeigt und mittels optionaler Sprachausgabe auch vorgelesen werden.

Die neuen Möglichkeiten für den E-Mail-Zugriff knüpfen an die bereits zuvor eingeführten Bluetooth-Office-Funktionen von BMW ConnectedDrive an. Diese bieten durch ihren ebenfalls weltweit einzigartigen Funktionsumfang die Möglichkeit, neben Anruf- und Kontaktlisten auch Kalendereinträge, Textnachrichten (SMS), Aufgaben und Notizen aus geeigneten Smartphones via Bluetooth-Schnittstelle ins Fahrzeug zu übertragen. Die entsprechenden Einträge können über den Controller des Bediensystems iDrive ausgewählt und auf dem Control Display dargestellt werden. Auch die zu einer Kontaktadresse im Handy gespeicherte Bilddatei lässt sich auf dem Bordmonitor anzeigen.


Noch immer einzigartig: Internet-Nutzung im Fahrzeug.

Als weltweit erster Automobilhersteller ermöglichte BMW im Jahr 2008 die Nutzung des Internet im Fahrzeug. In seinem Segment ist auch das neue BMW 6er Cabrio das einzige Fahrzeug, das diese Funktion von BMW ConnectedDrive bietet. Die Auswahl der Seiten erfolgt mithilfe des Controllers, dargestellt werden sie auf dem Control Display des Bediensystems iDrive. Die Übertragung der Daten basiert auf der EDGE-Technik (Enhanced Data Rates for GSM Evolution), die im Gegensatz zu UMTS flächendeckend verfügbar und um das Drei- bis Vierfache schneller ist als beim Mobilfunkstandard GPRS. Für die zügige Übermittlung der ausgewählten Internetseiten ins Fahrzeug und eine optimierte Darstellung auf dem Borddisplay sorgt ein spezieller BMW Server.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}


Geändert von Martin (21.01.2011 um 09:20 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten