Thema: 1er E87 u.a. 123 d Macken?
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.09.2010, 16:21     #51
Der Jens  
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von bocka Beitrag anzeigen
... habe ich fast den Verdacht, dass die lange Übersetzung bei den schwächeren Motorisierungen dazu dienen soll, das Radmoment bzw. die Radleistung bei gleicher Drehzahl zu reduzieren, da sich ansonsten die Motorisierungen im realen Fahrbetrieb subjektiv nicht genügend unterscheiden würden.
In diesem Fall wären das reine Marketingübersetzungen, weil ansonsten die Kunden möglicherweise zum kleineren Motor greifen würden.
Das ist gut möglich.
In meinem Fall hat dieser Marketing-Trick aber nicht funktioniert.
Eigentlich wäre bei meiner Jahresfahrleistung (ca. 40.000 km) ein Diesel angesagt.

Der 118D hat eigentlich einen wunderbaren harmonischen Motor und die 143PS sind für ein Alltagsauto auch völlig ausreichend. Wenn nur die viel zu lange Übersetzung nicht wäre.
Daher kommt bei den Dieseln (mit Schaltgetriebe) für mich nur der 120D in Betracht.

Der ist allerdings fast 6.000€ teurer als der Benziner-Geheimtip 116i (2,0).
Somit rechnet sich der 120D im Vergleich nicht und ich habe den 116i genommen.

Hätte der 118D eine sinnvolle Übersetzung, dann wäre der es geworden und BMW hätte mehr an mir verdient als mit dem 116i.
Mit Zitat antworten