Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.08.2010, 14:58     #517
basti313   basti313 ist offline
Power User
 
 
Registriert seit: 05/2001
Ort: D-86150 Augsburg
Beiträge: 14.448
Zitat:
Schumacher gehört (für mich) für den Rest des Jahres eigentlich gesperrt, wobei mich interessieren würde,
ob Hamilton an Schumachers Stelle auch eine Strafe bekommen hätte.
War es nicht im letzten Jahr Hamilton, der den Glock bei 260 aufs Gras geschickt hat...oder selbiger Hamilton, der dieses Jahr auf der Start/Ziel Zickzack gefahren ist?

Ist doch Schwachsinn hier jetzt vom bösen alten Mann zu philosophieren. Er macht ganz klar innen zu und fährt Kampflinie, der Barrichello stößt trotzdem rein und beschwert sich dann, dass da kein Platz ist.
Wenn mein Gegner innen zu macht, dann muss ich außen vorbei oder den Geger in der nächsten Kurve packen. Der Hamilton hat das beim Petrov super gemacht.

Zitat:
Was mir aber mittlerweile tierisch auf den Sack geht, ist die Willkür, mit der die Rennkommissare Strafen aussprechen. Das kann weder im Sinne des Sports, noch im Sinne der Fahrer, und schon gar nicht im Sinne der Zuschauer sein. Da komme ich mir ziemlich verar$cht vor
Absolut. Am Anfang des Jahres wurden ähnlich harte Aktionen mit Verwarnungen belegt, inzwischen gibts 10Plätze Zurückversetzung, eine der härtesten Strafen überhaupt für diese Platzierung.
Für Safety-Car überholen gibts die gleiche Strafe wie für "hinter dem Safety-Car zu viel Platz lassen"...so ein Schwachsinn.

Zitat:
Ich weiß es nicht weil ich die Zeit nicht erlebt habe, aber war es früher von der Strafgestaltung nicht besser? Ich mein, da gabs mal 10 Sekunden oder Drive Thru und die Sache war vorbei. Alle Punkte der WM aberkannt und fertig. Da gabs kurz Diskussionen aber so eine "Unruhe" entstand nicht.

Kurtz vor der Schlägerei steht die F1 im moment.
Ja, die weiche Strafverfolgung am Anfang hat auch meiner Meinung nach dafür gesorgt, dass es jetzt drunter und drüber geht. Aber so ist das halt wenn man Diletanten ran lässt. Nur weil einer mal Rennen gefahren ist wird aus ihm noch lange kein guter Regelhüter, nein er bleibt auf diesem Gebiet ein Diletant.
Aber das ist das gleiche wie bei anderen Sportarten: Alle schreien nach Gerechtigkeit aber keiner will sie bezahlen.
Da holt man lieber 4 Diletanten von irgendwelchen Verbänden statt das man ein Board gut ausgebildeter Regelhüter bezahlt, die bei jedem Rennen gleichmäßig entscheiden können und eine klare Linie in die Sache bringen können.

Zitat:
Lustig finde ich im Moment Barrichellos Nahtod-Phantasien. Klar, Schumachers Manöver war zu hart und nicht mehr fair. Aber diese blumigen Übertreibungen sind auch wieder lächerlich.
Die ewige Nr.2 macht sich schon die ganze Saison lang mit den Schumacher-Hasstiraden lächerlich.
__________________
KOA SIGNATUR!
Userpage von basti313
Mit Zitat antworten