Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.06.2010, 10:44     #10
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.730

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Die Modellgeschichte:Seit vier Generationen der perfekte Business Touring.


•BMW 5er Reihe: Erfolgreich seit 1972, seit 1991 auch als Touring.

•Sportliche Eleganz trifft auf hochwertige Funktionalität – ein bewährtes Konzept führt zu stetig wachsenden Marktanteilen.

•Ausnahmeposition als fahraktivstes und innovativstes Fahrzeug im Segment wird konsequent ausgebaut.

Mehr als 5,5 Millionen verkaufte Fahrzeuge in 5 Modellgenerationen kennzeichnen die Erfolgsgeschichte der BMW 5er Reihe. Die Ziffer 5 in der Modellbezeichnung wurde 1972 eingeführt und gilt seitdem als Symbol für sportlich-elegant gestaltete, kraftvoll motorisierte und innovative Limousinen der Mittelklasse. Seit 1991 trägt auch der BMW 5er Touring zur kontinuierlich wachsenden Popularität der BMW 5er Reihe bei. Von Beginn an war diese Karosserievariante auf eine besonders anspruchsvolle, moderne und vielseitig aktive Zielgruppe zugeschnitten. Jetzt wird das Konzept des perfekten Business Touring für Autofahrer, die sich für markentypische Freude am Fahren begeistern, hohe Anforderungen an die Ästhetik und die Qualität ihres Fahrzeugs stellen und darüber hinaus auch die durch eine erweiterte Funktionalität gewonnenen Freiheiten zu nutzen wissen, in der vierten Modellgeneration fortgesetzt.

Die herausragenden Qualitäten, die jeden BMW der 5er Reihe auszeichnen, basieren auf einer bis in die 1960er-Jahre zurückreichenden Tradition. Damals wurden die Modelle BMW 1500, BMW 1800 und BMW 2000 als so genannte Neue Klasse zur erfolgreichsten Modellreihe des Unternehmens, dem damit der weltweite Durchbruch als Anbieter moderner, begehrenswerter Automobile mit individueller Charakteristik gelang. Auch der Ursprung des Touring Konzepts reicht weit zurück. Mit ihm stellte der Automobilhersteller BMW bereits frühzeitig seine Kompetenz bei der Entwicklung von innovativen und zukunftsweisenden Fahrzeugkonzepten unter Beweis.


Schon die Touring Varianten der BMW 02er Reihe, die von 1971 an produziert wurden, kombinierten ihren variabel nutzbaren Innenraum einschließlich einer großen Heckklappe mit uneingeschränkter Fahrfreude und individuellem, sportlich-elegantem Design. Mit großem Erfolg wurde schließlich auch der BMW 3er Limousine der zweiten Generation ein Touring Modell an die Seite gestellt. Seitdem ist der Touring als fester Bestandteil des Modellangebots sowohl in der BMW 3er als auch in der BMW 5er Reihe etabliert.


1991: Premiere für das Touring Modell der BMW 5er Reihe.

Bereits bei der Entwicklung der BMW 5er Reihe der dritten Generation, die 1988 auf den Markt gebracht wurde, hatten die Designer die Schaffung einer weiteren Karosserievariante berücksichtigt. Frühzeitig wurde in der Fachpresse über ein Touring Modell spekuliert, stets verknüpft mit der Erwartung, dass auch dieser BMW 5er mit charakteristisch sportlichen Fahreigenschaften und einer stilvoll-eleganten, eigenständigen Karosseriegestaltung aufwarten würde. Auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) des Jahres 1991 in Frankfurt wurden die Vermutungen schließlich endgültig bestätigt.

Sportliche Eleganz und fließende Linien mit deutlicher Keilform hatten bereits das Erscheinungsbild der unter der Regie von Designchef Claus Luthe entstandenen BMW 5er Limousine der dritten Generation geprägt. Den stilvollen Charakter übertrugen die Designer auch auf den ersten BMW 5er Touring. Der Fünftürer war jenseits der B-Säule ein vollkommen eigenständig gestaltetes Modell. Großer Wert wurde auf die Geräuschdämmung gelegt. Obwohl der großzügige Innenraum einen idealen Resonanzkörper für akustische Störungen bot, ließen sich in der Fahrpraxis keine negativen Unterschiede zur Limousine erkennen. Serienmäßig war der BMW 5er Touring von Beginn an mit einer Niveauregulierung an der Hinterachse ausgestattet.

Auch hinsichtlich der Komfortausstattung bewegte sich der BMW 5er Touring ganz auf dem Niveau der Limousine. Als modellspezifische Option wurde zudem ein variables Doppel-Schiebehebedach angeboten, das ein Vorläufer des heute für den BMW 5er Touring verfügbaren Panaroma-Glasdachs war. Auch die separat zu öffnende Heckscheibe ist bereits seit der ersten Generation ein typisches Merkmal des BMW 5er Touring.

Der BMW 5er Touring wurde mit nahezu allen auch für die Limousine verfügbaren Motorisierungen sowie auf Wunsch auch mit Allradantrieb angeboten. Außerdem war von 1992 an ein BMW M5 Touring im Programm. Auch beim Einsatz alternativer Antriebstechnologien leistete der BMW 5er Touring Pionierarbeit. 1995 wurde der BMW 518g Touring präsentiert, dessen Motor wahlweise mit Benzin oder Erdgas betrieben werden konnte. Der Verkaufserfolg des Fünftürers bestätigte das Konzept, zusätzlichen Nutzwert mit attraktivem Design zu kombinieren. Rund 125 000 BMW 5er Touring wurden bis 1996 abgesetzt. Insgesamt kam der BMW 5er der dritten Generation weltweit auf mehr als 1,3 Millionen Einheiten.



Die zweite Generation des BMW 5er Touring: Verkaufszahlen verdoppelt.

Zwei Jahre nach der Neuauflage der Limousine debütierte 1997 die zweite Generation des BMW 5er Touring. Im Design setzten beide Karosserievarianten den sportlich-eleganten Stil des Vorgängers evolutionär fort. Das Raumangebot wurde nochmals erweitert, zugleich wuchs beim zweiten BMW 5er Touring die Durchladebreite des Gepäckraums um beachtliche 16 Zentimeter. Markantes Detail der Frontgestaltung waren die hinter einer gemeinsamen Glasabdeckung liegenden Doppelrundscheinwerfer. Im Jahr 2000 wurden sie erstmals mit den BMW typischen Lichtringen für das Positions- und Tagfahrlicht ausgestattet. Mit Ausstattungsmerkmalen wie Multifunktionslenkrad, Navigationssystem, Aktivsitz und Dynamischer Stabilitäts Control präsentierte sich die BMW 5er Reihe als technisch besonders hochwertiger Vertreter ihres Segments.

Zugunsten von Fahrdynamik und Sicherheit wies die Karosserie des BMW 5er Touring eine gegenüber dem Vorgängermodell um rund 50 Prozent gesteigerte Torsionssteifigkeit auf. Das für Limousine und Touring entwickelte Fahrwerk bestand nahezu vollständig aus Aluminium und war damit um rund 36 Prozent leichter als bei herkömmlicher Bauweise. Auch die neu entwickelten Vollaluminiummotoren trugen maßgeblich zur Gewichtsoptimierung bei.

Für den BMW 5er Touring der zweiten Generation wurden zehn verschiedene Motorisierungen mit vier, sechs und acht Zylindern bei einem Leistungsspektrum zwischen 100 kW/136 PS und 210 kW/286 PS angeboten, vier davon waren Dieselaggregate. Dank der überzeugenden Kombination aus Fahrfreude, Eleganz und variablem Raumangebot etablierte sich das Modell stärker denn je als hochwertiger Business Touring. Im Jahr 2001 kürte das Fachmagazin für den Flottenmarkt, „FIRMEN AUTO“, den BMW 530d Touring in der Kategorie „Premium-Kombi“ zum Firmenauto des Jahres. Entsprechend positiv entwickelte sich auch der Markterfolg. Von den mehr als 1,48 Millionen zwischen 1995 und 2004 verkauften Einheiten der BMW 5er Reihe waren rund 266 000 Touring Modelle. Die zweite Generation des BMW 5er Touring hatte damit die Verkaufszahlen der Erstauflage mehr als verdoppelt.



2004: BMW 5er Touring der dritten Generation – progressiv und effizient.

Die im Jahr 2003 vorgestellte fünfte Generation der BMW 5er Reihe beeindruckte von Beginn an mit progressivem Design und innovativer Technik. Maßstäbe setzte das erneut als Limousine und seit 2004 auch als Touring angebotene Modell insbesondere auf den Gebieten aktive Sicherheit, Fahrerassistenzsysteme und Effizienz. Die BMW typische Formensprache mit konvex und konkav gewölbten Flächen und fließenden Übergängen zwischen Front, Seite und Heck verlieh auch der dritten Generation des BMW 5er Touring eine besonders charakteristische Note. Abermals wurde das Ausstattungsniveau bei Limousine und Touring gleichermaßen gesteigert. In ihrem von klarer Funktionalität geprägten Innenraum wurde das Fahrerlebnis vor allem durch das serienmäßige Bediensystem iDrive geprägt.

Motoren mit Aluminium- beziehungsweise Aluminium-Magnesium-Verbundkurbelgehäuse sowie der gewichtsreduzierte Aluminium-Vorderwagen ermöglichten eine besonders ausgeglichene Lastverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse. Ebenfalls neu entwickelt wurde die aus Aluminium gefertigte Integral-Hinterachse. Zum herausragenden Niveau der Fahrwerkstechnik trugen die Fahrstabilitätsregelung DSC mit erweiterten Funktionen, die Aktivlenkung und das System Adaptive Drive mit elektronischer Dämpferverstellung und Wankstabilisierung bei. Der BMW 5er Touring der dritten Generation wurde serienmäßig mit einer Hinterachsluftfederung einschließlich automatischer Niveauregulierung ausgestattet. Als Highlights auf dem Gebiet der Fahrerassistenzsysteme wurden unter anderem das Head-Up-Display und die Systeme BMW Night Vision, Aktive Geschwindigkeitsregelung mit Stop & Go-Funktion sowie Spurverlassenswarnung eingeführt.

Das Motorenangebot des BMW 5er Touring wurde auf sechs Benzinantriebe und vier Dieselaggregate mit einer Leistungsspanne von 125 kW/170 PS im BMW 520i bis 270 kW/367 PS im BMW 550i erweitert. Für den BMW M5 Touring wurde ein 5,0 Liter großer V10-Hochdrehzahlmotor mit Einzeldrosselklappen und dynamikoptimierter Ölversorgung entwickelt, der 373 kW/507 PS leistet.

In modellspezifischer Zusammenstellung wurden alle Varianten des BMW 5er Touring der dritten Generation ab 2007 serienmäßig mit umfangreichen BMW EfficientDynamics Maßnahmen ausgestattet. Die Innovationen wie Bremsenergie-Rückgewinnung, Schaltpunktanzeige, aktive Luftklappensteuerung und bedarfsgerecht gesteuerte Nebenaggregate verhalfen allen Varianten zu einer in ihrer jeweiligen Leistungsklasse unübertroffen günstigen Relation zwischen Fahrleistungen und Kraftstoffverbrauch. Als Maßstab für Effizienz in seiner Fahrzeugklasse etablierte sich dabei vor allem der BMW 520d Touring, der bei einer Leistung von 130 kW/177 PS einen im EU-Testzyklus ermittelten Kraftstoffkonsum von 5,3 Litern je 100 Kilometer und einen CO2-Wert von 140 Gramm pro Kilometer erreichte und damit die Bestwerte für Fahrzeuge seiner Art in der oberen Mittelklasse erzielte.

Mit markantem Design, innovativer Technik und vorbildlicher Effizienz setzte die fünfte Auflage des BMW 5er den Siegeszug der Baureihe konsequent fort. Einen wichtigen Beitrag dazu leistete der BMW 5er Touring, der den Verkaufserfolg seines Vorgängers abermals übertreffen konnte. Zwischen 2005 und 2008 war die BMW 5er Reihe für vier Jahre in Folge das meistverkaufte Fahrzeug ihres Segments. Schon Ende 2007 waren mehr als eine Million Einheiten dieser Modellgeneration weltweit abgesetzt. Nur wenig später, im Januar 2008, konnte im BMW Werk Dingolfing ein besonders beeindruckendes Jubiläum gefeiert werden. Seit 1973 waren dort bereits 5 Millionen Einheiten des BMW 5er vom Band gelaufen.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}


Geändert von Martin (12.06.2010 um 09:03 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten