Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.04.2010, 08:55     #1
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.730

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
ISS-Besatzung im BMW Kosmos. Astronauten besuchen BMW Welt.

Fahrer-Training mit M Fahrzeugen.


München. Frank de Winne, ESA Astronaut aus Belgien und ISS-Kommandant, besuchte gemeinsam mit seinen beiden Kollegen Robert Thirsk (Kanada) und Roman Romanenko (Russland) die BMW Group in München. Die Astronauten, ansonsten eher mit Raumschiffen im All unterwegs, erfuhren gestern Design, Innovationen und Freude am Fahren der BMW Automobile.

In der BMW Welt interessierte sich die technikbegeisterte ISS-Besatzung vor allem für die Ausstellung zu Mobilitätsthemen der Zukunft und zu verbrauchsreduzierenden Maßnahmen in aktuellen BMW Fahrzeugen. „Als Astronaut bin ich immer an innovativen und zukunftsfähigen Lösungen interessiert, die mich persönlich und beruflich an mein Ziel bringen. Diese Leidenschaft sehe ich auch hier" sagte Frank de Winne.

Beim anschließenden Fahrerlebnis standen Sicherheit, Souveränität und Fahrspaß im Mittelpunkt. Zuerst legten die Instruktoren des BMW Fahrer-Trainings mit verschiedenen Übungen den Grundstein für das Fahrerlebnis mit Automobilen der BMW M GmbH. Die neu erworbenen Kenntnisse konnten die Astronauten direkt an einer Auswahl des Produktprogramms, von M3 über M6 bis hin zu X5 und X6 M, anwenden. Frank de Winne war nach dem Training positiv überrascht: „Es war sehr interessant zu sehen, wie präzise ein Fahrzeug reagiert, wenn man es richtig bewegt. Es setzt wie ein Flugzeug jede Handlung des Piloten direkt um. Für mich heißt das: Wenn ich mein Auto richtig beherrsche, bin ich sicherer unterwegs".

Frank de Winne flog im Jahre 2002 erstmals zur Internationalen Raumstation (ISS) und ist somit der zweite belgische Astronaut. Im Oktober 2009 wurde De Winne für die Dauer der Expedition 21 Kommandant der ISS, der erste Europäer in dieser Funktion. Am 1. Dezember 2009 ist Frank de Winne erfolgreich auf die Erde zurückgekehrt. Für 2010 sind zwei neue europäische ESA Missionen zur ISS geplant.

Robert Thirsk wurde der ISS-Expedition 20 als Bordingenieur für die Internationale Raumstation zugeteilt. Er startete am 27. Mai 2009 mit Sojus TMA-15 zur ISS und war damit der erste Kanadier, der mit einem Sojus-Raumschiff flog. Er landete schließlich am 1. Dezember 2009 mit Sojus TMA-15 in Kasachstan. Insgesamt verbrachte er über 185 Tage an Bord der ISS.

Roman Romanenko ist ein russischer Kosmonaut. Er war Kommandant des Raumschiffs Sojus TMA-15 und Bordingenieur auf der Internationalen Raumstation (ISS). Der Start erfolgte am 27. Mai 2009. Mit an Bord waren Frank De Winne und Robert Thirsk. Mit der Ankopplung von Sojus TMA-15 an die ISS begann die ISS-Expedition 20. Am 1. Dezember 2009 landete Romanenko, wie seine beiden Kollegen, wieder auf der Erde.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}

Userpage von Martin
Mit Zitat antworten