Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.03.2010, 14:16     #342
Terence Hill   Terence Hill ist offline
Profi
 
 
Registriert seit: 09/2006
Beiträge: 1.641
Ich hab den Hamilton auch noch nie gemocht. Kann aber keinen genauen Grund nennen wieso.

Bisher war er halt immer der Strahlemann. Als er Alonso von damaligen Mclaren-Mercedes Team rausgeekelt hatte, war das bestimmt ein totaler Schub für ihn. Das war ein 2 Facher Weltmeister, dem das Spielchen einfach zu blöd wurde. Es war sowieso immer der arme Hamilton. Keine Erfahrung, erste Saison und den ganzen Schrott und das bla bla.
Ist er mal mit abgefahrenen Reifen ausgefallen hieß es "kann ja passieren. Hat ja keine Erfahrung". Hat er ein Rennen gewonnen "Super und *klatsch* und wie Geil das alles ist....
Hamilton hier und da. Schultz (Sky) hatte sich immer in der Kabine überschlagen.......

Schaut euch Alonso an, der hat mal im Minardi angefangen.....jetzt kann man natürlich von Pech sprechen

Klar, was hatte Hamilton damals schon groß zu verlieren? 2007 hat sich Raikkonen den Titel geholt, weil Mclaren abgeschaut hat. Er war in einem Topteam, hatte ein gutes Auto, und vorallem Ron Dennis im Hintergrund.

2008 dann der Titel als alleiniger Topfavorit im Team.
Jetzt sagen viel "er musste ja damals ein Auto entwickeln, das Siegfähig sein musste". Ja, sicherllich! Aber schaut euch Brawn Gp an! Die kamen mit J.Button und Rubens! Also kanns mit der Entwicklung nicht sooo weit her sein.

Im moment ist er halt nicht mehr im Mittelpunkt und das kotzt ihn ziemlich an. So sehr sogar, das ein Weltmeister zeigen muss, das er im Straßenverkehr nen Burnout machen kann. Extraklasse!

Ich will seinen Titel nicht schmälern, aber auch ein Villeneuve war einmal Weltmeister.

Mit Zitat antworten