Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.01.2010, 17:29     #6
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.704

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
BMW EfficientDynamics im neuen BMW 5er: Gute Gründe für mehr Fahrfreude.


• Herausragende Wirtschaftlichkeit weltweit serienmäßig.

• BMW 530d mit BMW BluePerformance erfüllt Abgasnorm EU6.

• BMW 520d mit serienmäßiger Auto Start Stop Funktion und den geringsten Verbrauchs- und CO2-Werten im Segment.


Der neue BMW 5er präsentiert sich als Inbegriff für Fahrfreude in der oberen Mittelklasse. Mit seiner überlegenen Fahrwerkstechnik und dem heraus-ragenden Komfort einschließlich zahlreicher Ausstattungsmerkmale, die der Luxusklasse entstammen, ist er die ideale Wahl für Autofahrer, die sowohl häufig als auch gern das Automobil als Fortbewegungsmittel nutzen. In den vielfältigen Qualitäten der Limousine spiegelt sich die umfassende Entwicklungskompetenz des weltweit führenden Herstellers von Premium-Automobilen in besonders konzentrierter Form wider. Zu ihren wesentlichen Merkmalen gehört daher auch eine unübertroffen günstige Relation zwischen Kraftstoffverbrauch und Fahrfreude. Sie ist das Resultat der Entwicklungs-strategie BMW EfficientDynamics, deren Ergebnisse in der neuen BMW 5er Limousine weltweit, serienmäßig und in besonders großem Umfang zum Einsatz kommen. Herausragende Wirtschaftlichkeit und ein vorbildliches Emissionsverhalten sind daher weitere gute Gründe, Fahrfreude im BMW 5er zu genießen.

Alle für die neue BMW 5er Limousine verfügbaren Antriebseinheiten ent-standen im Rahmen der Entwicklungsstrategie BMW EfficientDynamics. Neben den verbrauchsoptimierten Benzin- und Dieselmotoren sorgen Getriebe mit besonders hohem Wirkungsgrad, umfassender Leichtbau, eine detailliert verfeinerte Aerodynamik und zahlreiche weitere effizienz-fördernde Maßnahmen dafür, dass jede Modellvariante des neuen BMW 5er in ihrer jeweiligen Leistungsklasse mit vorbildlich günstigen Verbrauchs- und Emissionswerten aufwarten kann. Dabei baut der neue BMW 520d seine Spitzenposition als verbrauchsgünstigstes Fahrzeug im Segment weiter aus. Der BMW 530d kann in Verbindung mit Automatikgetriebe mit optionaler BluePerformance Technologie ausgestattet werden und ist damit bereits das vierte Modell der Marke, das schon jetzt die erst ab dem Jahr 2014 geltenden Bestimmungen der Abgasnorm EU6 erfüllt.



Die Benzinmotoren des neuen BMW 5er: Effizienzfördernde Innovationen perfekt kombiniert.

Durch markentypische Spontaneität, Drehfreude und Laufkultur, kombiniert mit unübertroffener Effizienz, zeichnen sich die für die neue BMW 5er Limousine verfügbaren Benzinmotoren aus. Sowohl das Achtzylinder-Triebwerk des Topmodells BMW 550i als auch die drei Reihensechszylinder-Aggregate verfügen über technische Innovationen, die im Rahmen von BMW EfficientDynamics entstanden. Durch eine spezifische Kombination der Technologien gewinnt jede der vier Antriebseinheiten eine jeweils eigene Charakteristik.

Wichtigste Gemeinsamkeit aller Benzinmotoren ist die Kraftstoffversorgung mittels Direkteinspritzung der zweiten Generation. Bei dem als High Precision Injection bezeichneten System sorgen zentral zwischen den Ventilen und in unmittelbarer Nähe zur Zündkerze angeordnete Injektoren für eine präzise dosierte Kraftstoffeinspritzung. Auf diese Weise ist eine auch im Alltags-verkehr messbare Reduzierung des Kraftstoffkonsums gewährleistet. Eine für Saugmotoren besonders effizienzorientierte Ausführung der High Precision Injection kommt in den Sechszylinder-Antrieben des neuen BMW 528i und des neuen BMW 523i zum Einsatz. Direkteinspritzung im Magerbetrieb verhilft diesen Modellen zu besonders günstigen Verbrauchs-werten. Bei diesem auch als Schichtladung bezeichneten Verfahren bilden sich innerhalb des Brennraums verschiedene, ineinander übergehende Schichten unterschiedlicher Kraftstoff-Luft-Gemische. Mit größerer Entfernung zur Zündkerze nimmt der Benzin-Anteil im Gemisch kontinuierlich ab. Nur unmittelbar im Bereich der Kerze steht eine besonders fette und daher zündfähige Gemisch-Schicht zur Verfügung. Sobald sie entflammt wird, verbrennen auch die mager zusammengesetzten Schichten in größerer Distanz zur Zündkerze sauber und gleichmäßig.

Im V8-Motor des neuen BMW 550i sowie im Reihensechszylinder-Antrieb des neuen BMW 535i wird die High Precision Injection jeweils mit Turbo-aufladung kombiniert. Die BMW TwinPower Turbo Technologie sorgt dabei für eine Leistungscharakteristik, die bei entsprechenden Saugmotoren nur durch einen deutlich höheren Hubraum erzielbar und dann mit einem höheren Gewicht sowie steigenden Verbrauchs- und Emissionswerten verbunden wäre. Der Achtzylinder mit BMW TwinPower Turbo und High Precision Injection ist der einzige Benzinmotor seiner Art, dessen Turbolader und Katalysatoren im V-Raum zwischen den Zylinderbänken angeordnet sind, und zugleich das weltweit effizienteste Triebwerk seiner Leistungsklasse. Gegenüber dem Vorgängermodell weist der neue BMW 550i bei einer um 30 kW gesteigerten Leistung eine Verbrauchsreduzierung um rund 5 Prozent auf.

Beim Sechszylinder des BMW 535i werden BMW TwinPower Turbo und High Precision Injection darüber hinaus erstmals mit der vollvariablen Ventilsteuerung VALVETRONIC kombiniert. Das System bewirkt eine stufenlose Regelung des Ventilhubs und der Steuerzeit der Einlassventile. Die Drosselverluste im Ladungswechsel werden so auf ein Minimum reduziert und die Energie des Kraftstoffs besonders effizient genutzt. Darüber hinaus führt dies auch zu einem weiter optimierten Ansprechverhalten des Motors. Der 225 kW/306 PS starke Motor des neuen BMW 535i ermöglicht eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 6,0 Sekunden, verbunden mit einem in dieser Leistungsklasse einzigartigen Durchschnittsverbrauch im EU-Testzyklus von 8,5 Litern je 100 Kilometer.

Zur permanenten Weiterentwicklung der Antriebseinheiten im Rahmen von BMW EfficientDynamics gehört auch die Gewichtsoptimierung. Die Antriebseinheiten des neuen BMW 550i und des neuen BMW 535i sind weitgehend aus Aluminium gefertigt. Die Reihensechszylinder-Motoren des BMW 528i und des BMW 523i verfügen über ein Magnesium-Aluminium-Verbundkurbelgehäuse. Diese Konstruktion ist nochmals um etwa 24 Prozent leichter als ein vergleichbares Aluminium-Gehäuse.

Die Gewichtsoptimierung kommt nicht allein der Effizienz, sondern darüber hinaus auch der Agilität des jeweiligen Fahrzeugs zugute. Alle Varianten der neuen BMW 5er Limousine weisen eine nahezu perfekt im Verhältnis 50 : 50 ausgeglichene Gewichtsverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse auf. In Kombination mit dem Hinterradantrieb ist die harmonische Achslastverteilung eine maßgebliche Grundlage für das dynamische und zugleich souveräne Fahrverhalten der neuen BMW 5er Limousine.


Durchzugsstark, leicht, effizient: Dieselmotoren der jüngsten Generation.

Auch die Diesel-Varianten der neuen BMW 5er Limousine repräsentieren den neuesten Stand der Antriebsentwicklung. Vollaluminium-Bauweise, Common-Rail-Direkteinspritzung der jüngsten Generation und Turboaufladung verhelfen sowohl dem Vier- als auch den Sechszylinder-Dieselmotoren zu beeindruckender Durchzugskraft, hoher Laufruhe und unübertroffener Effizienz.

In den Modellen BMW 530d und BMW 525d kommen zwei Vertreter einer neuen Generation von Reihensechszylinder-Dieselaggregaten zum Einsatz. Bei diesen Motoren wird durch eine Vielzahl von Innovationen für eine außergewöhnlich effiziente und saubere Verbrennung gesorgt. Eine erneute Gewichtsreduzierung im Vergleich zum jeweiligen Vorgängermotor fördert zudem nicht nur die Effizienz, sondern auch die Agilität beider Modelle.

Der Hubraum beider Motoren beträgt 3,0 Liter. Für frühzeitig einsetzende Durchzugskraft sorgt in beiden Fällen ein optimiertes Turboladersystem mit variabler Einlassgeometrie. Die Kraftstoffversorgung durch Common-Rail-Direkteinspritzung der jüngsten Generation erfolgt mithilfe von Piezo-Injektoren, die mit einem Druck von bis zu 1 800 bar (BMW 530d) beziehungsweise 1 600 bar (BMW 525d) agieren. Im Vergleich zum jeweiligen Vorgängermodell erreichen der neue BMW 530d und der neue BMW 525d eine um 7 beziehungsweise 5 kW höhere Leistung, während ihr Durch-schnittsverbrauch im EU-Testzyklus um bis zu 4 Prozent reduziert wurde.

Optional kann der neue BMW 530d in der Automatik-Variante mit BMW BluePerformance Technologie ausgestattet werden. BMW baut damit die Vorreiterrolle bei der Einführung von Abgasnachbehandlungs-technik, die eine weitere substanzielle Reduzierung der Stickoxid-Emis-sionen (NOX) ermöglicht, konsequent weiter aus. Beim neuen BMW 530d
mit BMW BluePerformance werden der Dieselpartikelfilter und der ebenfalls serienmäßige Oxidationskatalysator um einen NOX-Speicherkatalysator ergänzt. Dieser agiert über die gesamte Fahrzeuglebensdauer hinweg wartungsfrei und kommt ohne zusätzliche Betriebsmittel aus. Auf diese Weise erfüllt die Abgasnachbehandlung auch bei der Reduzierung von Stickoxiden schon jetzt die Vorgaben, die erst mit der Einführung der EU6-Norm ab 2014 verbindlich werden.

Die konsequente Weiterentwicklung seines Vierzylinder-Dieselmotors verhilft dem neuen BMW 520d zu einem nochmals verbesserten Verhältnis zwischen Fahrleistungen und Kraftstoffverbrauch. Die Höchstleistung des 2,0 Liter großen Aluminium-Triebwerks wurde um 5 auf 135 kW, das maximale Drehmoment um 30 auf 380 Newtonmeter gesteigert. Zugleich baut der neue BMW 520d mit einem Durchschnittsverbrauch von 5,0 Litern je 100 Kilometer im EU-Testzyklus und einem CO2-Wert von 132 Gramm pro Kilometer (vorläufige Werte) seinen Vorsprung als verbrauchsgünstigstes und emissionsärmstes Fahrzeug im Segment weiter aus.



Premiere in der BMW 5er Reihe: Auto Start Stop Funktion.

Serienmäßig ist der neue BMW 520d mit der Auto Start Stop Funktion ausgestattet, die für eine Reduzierung der Leerlaufphasen bei Zwischen-stopps an Kreuzungen oder im Stau sorgt. Sobald der Fahrer den Schalthebel in die neutrale Position geführt und den Fuß vom Kupplungs-pedal genommen hat, wird der Motor automatisch ausgeschaltet. Ist die Weiterfahrt möglich, genügt es, die Kupplung zu betätigen, worauf der Motor ohne Verzögerung startet.

Außerdem verfügen alle mit einem Handschaltgetriebe ausgestatteten Varianten der neuen BMW 5er Limousine serienmäßig über eine Schaltpunktanzeige. Ein im Instrumentenkombi aufleuchtendes Pfeilsymbol mit Angabe der optimalen Fahrstufe weist den Fahrer auf den idealen Moment zum Gangwechsel hin. Die Motorelektronik errechnet dazu, abhängig von der Fahrsituation, den unter Verbrauchsgesichtspunkten optimalen Zeitpunkt zum Wechsel der Fahrstufe.


Bremsenergie-Rückgewinnung einschließlich Rekuperationsanzeige.

Die ebenfalls serienmäßige Bremsenergie-Rückgewinnung sorgt durch intelligentes Energiestrommanagement im Fahrzeug dafür, dass die Erzeugung von Strom für das Bordnetz auf die Schub- und Bremsphasen konzentriert wird. Damit wird der Motor entlastet und eine weitgehend verbrauchsneutrale Gewinnung von elektrischer Energie gewährleistet. Während der Zugphasen wird der Generator im Regelfall abgekoppelt, um mehr Antriebskraft für BMW typische Freude am Fahren zur Verfügung zu stellen.

In der neuen BMW 5er Limousine wird das Instrumentenkombi um eine Rekuperationsanzeige ergänzt. Eine grafische Darstellung neben der Momentanverbrauchsanzeige im unteren Bereich des Drehzahlmessers weist auf die Stromerzeugung während der Schub- und Bremsphasen hin. Die blaue Pfeilgrafik wird immer dann aktiv, wenn die Bremsenergie-Rückgewinnung verbrauchsneutral erzeugte Energie in das Bordstromnetz einspeist.


Reduzierter Energiebedarf durch elektromechanische Lenkung und bedarfsgerecht gesteuerte Nebenaggregate.

Zur Verfeinerung des Energiemanagements im Fahrzeug tragen auch die bedarfsgerechte Steuerung von Nebenaggregaten und der Einsatz einer elektromechanischen Lenkung bei. So zweigt etwa die bedarfsgerecht gesteuerte Kühlmittelpumpe deutlich weniger Energie ab als herkömmliche Systeme, die permanent mit voller Kapazität laufen. Auch die druckgeregelte Kraftstoffpumpe, die Ausstattung der Fahrwerkregelsysteme mit bedarfs-gerecht agierender Pumpentechnologie sowie die bei den Modellen BMW 528i, BMW 523i und BMW 535i eingesetzte kennfeldgeregelte Ölpumpe fördern eine besonders gezielte Nutzung von Energie.

Einen weiteren deutlichen Effizienzgewinn bewirkt die Einführung eines neuen Lenksystems für die BMW 5er Reihe. Der Servomotor der elektro-mechanischen Lenkung EPS wird immer nur dann aktiv, wenn eine Lenkkraft-unterstützung erforderlich beziehungsweise vom Fahrer gewünscht ist. Mit diesen Maßnahmen wird der Bedarf an elektrischer Energie reduziert, folglich muss der Generator deutlich weniger Primärenergie in Strom umwandeln. Auch die Verlustleistung konventioneller Klimakompressoren lässt sich mit einer intelligenten Regelung reduzieren. In der neuen BMW 5er Limousine wird der Kompressor über eine Magnetkupplung vom Riementrieb getrennt, sobald die Klimaanlage außer Betrieb ist.

Die Reduzierung von Reibungsverlusten wird konsequent an allen Aggre-gaten verfolgt. Durch ein spezielles Leichtlaufgetriebeöl in Verbindung mit einer reduzierten Ölmenge im Hinterachsgetriebe werden die Reibungs- und Panschverluste bereits unmittelbar nach dem Anfahren des Fahrzeugs reduziert. Wie bereits im neuen BMW 7er gewährleistet auch in der neuen BMW 5er Limousine der Einsatz eines Hinterachsgetriebes in Aluminium-bauweise einen schnelleren Warmlauf sowie eine Reduzierung der thermischen Belastung bei hohen Geschwindigkeiten.

Auch die Reduzierung des Luftwiderstands trägt zur Verbrauchsminderung bei. Alle Varianten der neuen BMW 5er Limousine mit Ausnahme des BMW 550i verfügen über aktive Kühlluftklappen, die je nach Fahrsituation geöffnet oder geschlossen werden. Auf diese Weise lassen sich bei geringem Kühlluftbedarf die aerodynamischen Eigenschaften des Fahrzeugs weiter verbessern. Zudem fördert ein besonders glattflächiger Unterboden die Luftströmung unterhalb des Fahrzeugs.


Effiziente Kraftübertragung: Handschaltgetriebe mit Trockensumpfschmierung und Achtgang-Automatikgetriebe.

In der neuen BMW 5er Limousine kommt eine neue Generation von Sechs-gang-Handschaltgetrieben sowie optional ein Achtgang-Automatikgetriebe (serienmäßig im BMW 550i) zum Einsatz. Alle Getriebevarianten zeichnen sich durch einen nochmals optimierten Wirkungsgrad, eine kompakte Bau-weise und ein geringes Gewicht aus. Das neue Handschaltgetriebe für die Modelle BMW 535i, BMW 525d und BMW 520d verfügt außerdem über eine Trockensumpfschmierung und ein modifiziertes Radsatzkonzept. Die neue Konstruktionsweise steigert den Schaltkomfort und reduziert zugleich die Schleppverluste innerhalb des Radsatzes. Außerdem werden durch eine gesteuerte Ölversorgung die so genannten Panschverluste, die bei der Verteilung größerer Ölmengen auftreten, vermieden.

Auch das Achtgang-Automatikgetriebe entspricht in umfassender Weise den Prinzipien von BMW EfficientDynamics. Es zeichnet sich durch einen innovativen Radsatzaufbau aus, der es ermöglicht, gegenüber der bisher eingesetzten Sechsgang-Automatik zusätzliche Fahrstufen und eine größere Spreizung ohne negative Auswirkungen auf die Größe, das Gewicht und den inneren Wirkungsgrad des Systems zu erzielen. Durch kurze Schaltzeiten und die Möglichkeit einer direkten Zielgangfindung beim Zurückschalten
für maximale Beschleunigung fördert es die Fahrdynamik der Limousine. Zugleich führen der auf das Anfahren beschränkte und auch dabei minimale Wandlerschlupf, der hohe innere Wirkungsgrad, die geringen Reibwert-verluste durch jeweils nur zwei geöffnete Kupplungen, die längere Über-setzung der höheren Gänge und die Getriebesteuerung, die das Fahren bei niedrigen Drehzahlen begünstigt, zu einem erheblichen Verbrauchsvorteil gegenüber der Sechsgang-Automatik. Und damit nicht genug: Die Sechszylinder-Modelle weisen in Kombination mit der Achtgang-Automatik identische oder sogar geringere Verbrauchswerte und CO2-Werte auf als in der jeweiligen Ausführung mit Handschaltgetriebe. So liegt der im EU-Testzyklus ermittelte Durchschnittsverbrauch des neuen BMW 530d mit Handschaltgetriebe bei 6,3 Liter und mit Achtgang-Automatikgetriebe sogar lediglich bei 6,2 Liter je 100 Kilometer.


Verbrauchsreduzierung durch intelligenten Leichtbau.

Eine gezielte Materialauswahl trägt auch bei der neuen BMW 5er Limousine zur Optimierung des Gewichts bei. Auf diese Weise werden sowohl die Agilität des Fahrzeugs als auch seine Verbrauchs- und Emissionswerte positiv beeinflusst. Die Optimierung des Gewichts erfolgt bei gleichzeitiger Erhöhung der passiven Sicherheit. Erreicht wird dies insbesondere durch den gezielten Einsatz von höherfesten Mehrphasenstählen, höchstfesten, warm umgeformten Stählen und Aluminium.

Ein großer Anteil von höher- und höchstfesten Stählen verhilft der Sicher-heitsfahrgastzelle der neuen BMW 5er Limousine zu maximaler Festigkeit ohne zusätzlichen Materialeinsatz. Bei optimiertem Gewicht konnte dank der positiven Eigenschaften der genutzten Stahlsorten eine um 55 Prozent höhere mittlere Festigkeit im Vergleich zum Vorgängermodell erzielt werden. Auch die so genannte Leichtbaugüte, die den Torsionssteifigkeitswert im Verhältnis zur Auflagefläche und zum Gewicht des Fahrzeugs beschreibt, wurde nochmals deutlich verbessert. Darüber hinaus fördern Federstützen aus Aluminium-Druckguss gleich in zweifacher Hinsicht die Fahrdynamik
der neuen BMW 5er Limousine. Sie sorgen für eine Versteifung des Vorderbaus und wirken sich dank ihres geringen Gewichts positiv auf die Gewichtsbalance des Fahrzeugs aus.

Erstmals werden auch die Türen der BMW 5er Limousine aus Aluminium gefertigt. Allein daraus ergibt sich eine Gewichtsersparnis von rund 23 Kilogramm gegenüber der herkömmlichen Konstruktionsweise. Zusätzlich bestehen auch die vorderen Seitenwände, die Motorhaube sowie weite Teile der Vorder- und Hinterachskomponenten aus dem besonders leichten Metall.

Geändert von Martin (23.01.2010 um 09:37 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten