Thema: 3er / 4er allg. Ziehen/Bördeln ?!?!?
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.08.2002, 08:30     #10
Michael M3   Michael M3 ist offline
Junior Profi
  Benutzerbild von Michael M3
 
Registriert seit: 07/2001
Ort: D-32425 Minden/ Westf.
Beiträge: 1.223

Aktuelles Fahrzeug:
///M3 E36 Coupe

MI-LA XX
Habe da mal folgendes ausgegraben:

Möglichkeiten der Karosseriebearbeitung

Radläufe bördeln: (Bördeln ist wenn man es einmal selbst gemacht hat gar kein Problem!)

Werkzeug Als Hilfsmittel benötigt man : einen Gummihammer bzw. falls Ihr euch von einem Reifenhändler oder Tuner etwas ausleihen könnt dann natürlich ein ein Bördelgerät! Weiterhin ist ein Hartplastikklotz oder etwas ähnliches zum von außen gegen den Radlauf zu kontern recht sinnvoll da sonst die Kraft des Schlages zu sehr verloren geht.

Gummihammer
Holz / Plastikklotz
Heißluftföhn
evtl. Flex
Eine Dose Unterbodenschutz
Lackspraydose in Wagenfarbe
Wie fang ich an

Also, als erstes erwärmt man die ganze Radlaufkante die es zu Bördeln gilt. Dies muss während dem ganzen Vorgang immer wieder wiederholt werden, um ein abplatzen des Lackes zu vermeiden. Auf keinen Fall vergessen den Radlauf vorher von innen zu säubern...

Wenn die Kante richtig erwärmt ist beginnt man mit dem Gummihammer vorsichtig die Kante umzulegen, dies ist der schwerste Schritt bis man die Kante etwas nach innen abgewinkelt hat. Danach kann man relativ gut dagegen Schlagen ohne das man sich noch irgendwelche Macken holt. Wichtig ist nur das man nie den Hammer verkantet und unbedingt mit einem Plastik oder Holzklotz den man am besten in ein Tuch einwickelt um Lackschäden zu vermeiden von außen gegenhält! Oftmals kommt es dennoch vor das der Lack etwas splittert, dann ist auf jedenfall ein Rostschutz erforderlich.

Aber auch sonst ist es kein Fehler eine Ladung Unterbodenschutz von Innen gegen die bearbeitete Kante zu legen da oft kleinste Risse vorhanden sind und durch diese dann der Rost blüht.


Radlauf ziehen

Wer schon etwas geübter ist kann auf die gleiche Art und Weise auch seine Radläufe ziehen. Erfahrerenere Schrauber greifen auf 2 Ausweichmöglichkeiten zurück: Zum einen das Einflexen des inneren Radlaufes und nach dem Ziehen wieder mittels eines Bleches zuzuschweißen, oder aber das Aufbohren der Schweißpunkte und nach dem Ziehen wieder an den äußeren Radlauf anzuschweißen.

Bei beiden Methoden ist auf jedenfall eine Behandlung mit Unterbodenschutz und Lack unumgänglich. Die Schweißpunkte müssen auf jedenfall vor der Schutzbehandlung mit der Flex eingeebnet werden!

Nachbehandlung

Wichtig ist wie beim Bördeln das man gleichmäßig mit dem Hammer schlägt!!! Nach dem Bördeln sollte der Lack und der Kotflügel mit Hohlraumwachs behandelt werden, um kleine Risse im Lack zu versiegeln und am Tag darauf den Kotflügel außen mit Siliconentferner reinigen. So hat der Rost keine Chance.


Zu den Kosten würde ich sagen , das man so ca 30-40€ pro Radlauf bezahlen muß.

Das geht aber nur bei Autos die noch den ersten Lack haben. Sollte da schon mal etwas gespachtelt und Lackiert worden sein, könnt ihr davon ausgehen das der Lack kaputt geht. Überlasst diese Arbeit lieber jemanden der sowas schon öfters gemacht hat, oder übt zuerst an einem altem Auto!!
__________________
///Michael M3
Image ist nichts, BMW ist alles!!!

Meine Schwanzverlängerung!!! GFK-Umbauten?? Schaust du hier: GFK-Freak.de !!
Mit Zitat antworten