Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.10.2009, 10:11     #1
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.727

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
BMW Group bekennt sich zum Standort Wackersdorf

Arbeitsplätze des Automobilherstellers bleiben erhalten

Neue Strategie zur Belegung des Innovationsparks

München.
Die BMW Group wird den Standort Wackersdorf erhalten und Arbeitsplätze sichern. Das hat der Vorstand des Automobilherstellers entschieden. Die Arbeitsumfänge der BMW Group wie die Cockpitfertigung und Vormontage verbleiben in Wackersdorf. Auch das Verpackungsgeschäft bleibt derzeit bestehen. Darüber hinaus hat das Unternehmen eine neue Strategie für die künftige Belegung des Innovationsparks beschlossen. Dieser soll sich mittelfristig zu einem offenen Industrie-, Gewerbe und Logistikpark weiterentwickeln.

Dr. Karl Sommer, im Vorstandsressort Einkauf und Lieferantennetzwerk der BMW AG zuständig für den Standort Wackersdorf: „Der Innovationspark Wackersdorf ist aufgrund der Zuliefererstrukturen einem ständigen Wandel unterworfen. Wir wollen den nachhaltigen Bestand des Standorts sicherstellen. Durch die Neuausrichtung des Innovationsparks kann die Belegung auch unabhängig von der Automobilbranche gestaltet werden.“

Neben den BMW bezogenen internen und externen Arbeitsumfängen sollen in den nächsten Jahren daher auch neue Industrie-, Gewerbe- und Logistik-unternehmen angesiedelt werden. „Um in Wackersdorf Belegungen und Arbeitsplätze zu schaffen, braucht die Region zukunftsweisende Standort-faktoren und Wirtschaftsentwicklungspläne. Die BMW Group plant, gemeinsam mit den regionalen öffentlichen Stellen an neuen Belegungen zu arbeiten“, so Peter Häckl, Standortleiter des Innovationsparks Wackersdorf.

Im Innovationspark Wackersdorf fertigen die BMW Group und die ansässigen Zulieferbetriebe Komponenten für die weltweite BMW Group Produktion. Die Teile werden über das Versorgungszentrum verpackt und an das weltweite Produktionsnetzwerk verschickt.

Die BMW Group hat entschieden, dass die Cockpitfertigung für die kommenden Modelle der BMW 3er Reihe weiterhin in Wackersdorf bleibt und zusätzlich die nächste Generation der BMW 1er Cockpits in Wackersdorf produziert wird. Ebenso werden die Vormontagen in Wackersdorf belassen. Damit ist die Zahl der Mitarbeiter für einen weiteren BMW Modellzyklus konstant. Das Thema Verpackung mit dem Wackersdorfer Versorgungszentrum sieht die BMW Group langfristig nicht als Kerneigenleistung an, dennoch bleibt das Beschäftigungsniveau derzeit stabil.


Innovationspark Wackersdorf – ein Standort im Wandel

Strukturveränderungen sind für den Standort nichts Neues. Der Innovationspark Wackersdorf ist seit seiner Gründung im Jahr 1990 einem permanenten Wandel unterzogen. Vom rein internen BMW Group Standort für Fahrzeugkomponenten und Karosseriebauteile in den ersten Jahren hat sich der Standort ab Mitte der 90er Jahre zum Innovations- und Lieferantenpark gewandelt.

Die Aufträge der BMW Group an die Zulieferer werden dabei grundsätzlich nur für einen Produktzyklus vergeben. Damit ist klar, dass sich die Arbeitsumfänge bei neuen Modellen immer wieder verändern. Bei jeder neuen Ausschreibung müssen sich also die Lieferanten wieder neu bewerben. Auch die Entscheidung über die Standorte der Lieferanten liegt bei den jeweiligen Unternehmen.

Entscheidend für die Vergabe eines Auftrags durch die BMW Group sind wettbewerbsfähige Qualität und Kosten der Lieferanten, wobei natürlich auch logistische Gegebenheiten einbezogen werden. Die aktuell schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen lassen Garantien für die Durchführung von Umfängen an bestimmten Standorten noch weniger zu als bisher. Das gilt für alle Standorte der BMW Group und die dort jeweils engagierten Zulieferer und ist kein rein auf Wackersdorf bezogenes Thema.
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten