Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.07.2009, 14:55     #1
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.709

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
BMW Motorrad Motorsport – Enduro WM – Valle de Bravo, Mexiko – Rennen

Salminen in Mexico mit bester Saisonleistung.

München. Juha Salminen, siebenfacher Enduro-Weltmeister im Team von BMW Motorrad Motorsport, konnte sich mit zwei zweiten Plätzen bei der Enduro Weltmeisterschaft im mexikanischen Valle de Bravo in der Enduro 2 Klasse seine bisher besten Ergebnisse in dieser Saison sichern. Als alleiniger Fahrer des Teams BMW Motorrad Motorsport beim einzigen außereuropäischen Lauf im diesjährigen Rennkalender zeigte Juha Salminen, der beim GP von Finnland an beiden Tagen jeweils Platz zwei belegt hatte, seine bisher stärkste Saisonleistung und blieb am ersten Tag im Ziel lediglich 32 Sekunden hinter dem späteren Sieger Johnny Aubert zurück.

Nachdem Salminen in der Enduro 2 Klasse beim Super Test Freitagnacht die schnellste Zeit vorgelegt hatte, ging er mit guten Aussichten für einen Enduro 2 Klassensieg in den ersten vollen Wettbewerbstag. Mit dem Gewinn des Extrem Tests hielt Salminen nach Ende der ersten Runde die Führung in der E2 Klasse inne, verlor jedoch durch einen Sturz beim zweiten Motocross Test rund 20 Sekunden. Mit einer konstant guten Leistung für den Rest des Tages sicherte sich der Finne jedoch einen hochverdienten zweiten Platz mit gut einer halben Minute Rückstand auf Johnny Aubert.

Obwohl ihm am zweiten Tag kein Sieg bei einem der Spezialtests gelang, bewies Salminen seine gute Form und landete sowohl in den Enduro wie auch den Spezial Tests lediglich wenige Sekunden hinter Aubert. Mit einem komfortablen Vorsprung auf den Drittplatzierten, Cristobal Guerrero aus Spanien, beendete Salminen den zweiten Wettbewerbstag und war mit seiner erneut gesteigerten Leistung rundum zufrieden.

Juha Salminen – Enduro 2 Klasse:
“Wenngleich Platz zwei natürlich nicht das ist, was ich oder irgendjemand im Team erzielen möchte, darf ich keineswegs enttäuscht sein, denn ich war hier wettbewerbsfähiger, als bei irgendeinem WM-Lauf in diesem Jahr zuvor. Das war ein wirklich gutes Wochenende.

Wir haben mit dem Motorrad große Verbesserungen erzielt, und die haben im Rennen allesamt gut funktioniert. Natürlich gibt es noch Arbeit zu tun, aber langsam fügen sich die Dinge richtig zusammen. Mein Sturz im Motocross Test am ersten Tag kostete mich Zeit, aber insgesamt hatte ich an beiden Tagen keinerlei Probleme. Es war ein sehr positives Wochenende, und mit etwas mehr Testzeit vor dem nächsten WEC Rennen sollten wir uns sogar noch weiter steigern können.“

Wolfgang Fischer – Team Manager:
“Das war ein sehr positives Wochenende für Juha und das Team. An beiden Tagen war Juha konkurrenzfähiger als bei jedem anderen WEC Rennen in dieser Saison, und erstmals führte er über eine gesamte Runde in der E2 Klasse – die erste Runde am ersten Tag. Es gibt sicherlich noch einiges zu tun, bevor Juha den gesamten Tag über um den Klassensieg kämpfen kann, aber insgesamt haben wir schon einen sehr positiven Schritt nach vorn gemacht. Leider stürzte Juha am ersten Tag, was seiner Gesamtleistung natürlich nicht förderlich war. Ohne diesen Sturz wäre er am Ende des Tages richtig dicht an Johnny Aubert dran gewesen. Durchschnittlich verlor Juha im Motocross Test eine halbe Sekunde pro Minute auf Aubert. Mit intensiveren Tests und Trainings sind wir aber zuversichtlich, dass Juha die paar Sekunden finden wird, die er braucht, damit er um den Sieg kämpfen kann.”

Enduro Weltmeisterschaft 2009 WEC - Grand Prix von Mexico
1. Tag - Enduro 2.

1. Johnny Aubert (KTM) 1.17:25,96; 2. Juha Salminen (BMW Motorrad Motorsport) 1.17:58,68; 3. Rodrig Thain (TM) 1.18:29,14; 4. Bartosz Oblucki (Husqvarna) 1.18:59,46; 5. Alessandro Belometti (KTM) 1.19:42,20; 6. Cristobal Guerrero (Yamaha) 1.20:12,93; 7. Homero Diaz (KTM) 1.20:24,94; 8. Joakim Ljunggren (Husaberg) 1.21:01,49: 9. Valtteri Salonen (Husaberg) 1.21:34,29; 10. Chris Birch (KTM) 1.22:08,77; 11. Erwin Plekkenpol (Honda) 1.25:33,43; 12. Anuar Ruiz (Kawasaki) 1.27:01,25; 13. Patrick Garrahan (KTM) 1.27:11,60; 14. Jaime Garcia (KTM) 1.28:30,58; 15. Alejandro Sanchez (BMW) 1.29:05,49; 16. Jose Vanzzini (KTM) 1.30:22,46; 17. Javier Araya (BMW) 1.31:05,29; 18. Klaus Caballeros (KTM) 1.31:32,70; 19. Jeff O’Leary (KTM) 1.33:16,82; 20. Patrick Reyes (KTM) 1.36:33,19

Enduro Weltmeisterschaft 2009 WEC - Grand Prix von Mexico
2. Tag - Enduro 2.

1. Johnny Aubert (KTM) 1.21:29,11; 2. Juha Salminen (BMW Motorrad Motorsport) 1.22:12,33; 3. Cristobal Guerrero (Yamaha) 1.22:58,05; 4. Rodrig Thain (TM) 1.23:16,51; 5. Joakim Ljunggren (Husaberg) 1.23:28,48; 6. Valtteri Salonen (Husaberg) 1.24:01,26; 7. Alessandro Belometti (KTM) 1.24:03,83; 8. Bartosz Oblucki (Husqvarna) 1.25:18,84; 9. Homero Diaz (KTM) 1.25:37,59; 10. Chris Birch (KTM) 1.28:40,71; 11. Erwin Plekkenpol (Honda) 1.28:57,29; 12. Mike Hartman (Husaberg) 1.29:33,87; 13. Patrick Garrahan (KTM) 1.31:17,57; 14. Jaime Garcia (KTM) 1.32:48,20; 15. Juan Reyes (KTM) 1.33:34,41; 16. Anuar Ruiz (Kawasaki) 1.34:22,58; 17. Jose Vanzzini (KTM) 1.35:15,89; 18. Javier Araya (BMW) 1.36:34,43; 19. Cusi Sanchez (BMW) 1.36:58,61; 20. Patrick Reyes (KTM) 1.38:23,88.

Gesamtwertung Enduro 2 nach 12 von 16 Wertungsläufen.

1. Jonny Aubert (FRA), 300 pts
2. Juha Salminen (FIN), BMW Motorrad Motorsport, 225
3. Bartosz Oblucki (POL), 219
4. Joakim Ljunggren (SWE), 205
5. Rodrig Thain (FRA), 180
6. Cristobal Guerrero (ESP), 171
7. Alessandro Belometti (ITA), 150
8. Simo Kirssi (FIN), 131
9. Valtteri Salonen (FIN), 122
10. Fabrizio Dini (ITA), 91
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}

Userpage von Martin
Mit Zitat antworten