Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.07.2009, 08:24     #1
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.730

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Kinder aus Südafrika entdecken die BMW Welt. Junior Campus zur Mobilität

München. Am Sonntag, den 5. Juli, besuchen 40 südafrikanische Kinder und Jugendliche im Rahmen ihres zehntägigen Besuchs in Deutschland den Junior Campus in der BMW Welt. Dabei war es der Wunsch der Kinder, die BMW Welt zu besichtigen. Im Junior Campus haben sie die Möglichkeit, sich mehr über das Thema Mobilität zu informieren. Diese Jugendbegegnung zwischen den südafrikanischen und bayrischen Kindern wird von missio, dem internationalen katholischen Hilfswerk, und dem Bundesministerium für Unterricht und Kultus organisiert.

Die BMW Group bietet den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu einem kostenlosen Besuch des Workshops „Mobilität entdecken“. Die jungen Gäste können auf eigene Faust erkunden, was sich hinter dem Begriff „Mobilität“ verbirgt. Im „Campus Labor“ erforschen sie, wie man die Explosionskraft nutzt und in Bewegung verwandelt und mit welchen Energien man heute und in Zukunft Fahrzeuge antreibt. Zum Abschluss erhält jeder Teilnehmer ein Diplom.

Gesellschaftliches und soziales Engagement ist für die BMW Group ein großes Anliegen an allen Standorten weltweit. Kinder und Jugendliche nehmen dabei einen besonders hohen Stellenwert ein. So engagiert sich die BMW Group seit 1994 rund um ihre Produktionsstätte in Rosslyn bei Pretoria. Damit hat das Unternehmen wesentlich zur Verbesserung der Lebensbedingungen in Südafrika beigetragen. Im Mittelpunkt steht dabei die Philosophie, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Die sozialen Aktivitäten von BMW Südafrika konzentrieren sich auf die Bereiche Umwelt, Erziehung, Kunst, Wissenschaft und Technologie. Darüber hinaus setzt sich die BMW Group für die Gemeinden ihrer Standorte ein. Beispiele dafür sind u.a. das „Schools Environmental Education Development“ (SEED) Projekt, das BMW Haus im SOS Kinderdorf und die Errichtung eines Gemeindezentrums in Soshanguve für die Behandlung und Unterstützung von HIV/AIDS-Infizierten.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}

Userpage von Martin
Mit Zitat antworten