Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.06.2009, 06:51     #1
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.712

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
BMW Motorrad Motorsport – Superbike WM – Salt Lake City, USA – Rennen.

Magere Ausbeute an einem enttäuschenden Wochenende.

München. An die siebte Runde zur diesjährigen Superbike Weltmeisterschaft wird sich das Team BMW Motorrad Motorsport nicht gerne erinnern. Angesichts der schlechtesten Startplätzen in dieser Saison war es für die beiden Fahrer Troy Corser und Ruben Xaus von Anfang an nicht einfach, und dass sie ihre Motorräder in beiden Rennen ins Ziel brachten, ist ihnen hoch anzurechnen. Corser und Xaus gaben in den beiden Rennen über 21 Runden alles, ernteten mit Corsers 15. Platz im ersten Umlauf aber gerade mal einen Zähler.

Der Amerikaner Ben Spies (Yamaha) setzte seine Dominanz an diesem Wochenende fort und gewann beide Rennen – sehr zur Freude seiner heimischen Fans. Carlos Checa (Honda) wurde im ersten Umlauf Zweiter vor Michel Fabrizio (Ducati). Im zweiten Durchgang folgte Fabrizio auf Platz zwei, und Jonathan Rea (Honda) wurde Dritter.


Troy Corser - Rennen 1: 15. Platz, Rennen 2: 17. Platz

Keine Frage, das war ein hartes Wochenende für uns alle hier in Miller. Auch wenn wir das Wochenende über diverse Schwierigkeiten hatten, so war mein Hauptproblem heute doch meine rechte Schulter. Bei meinem Sturz in Monza wurde das Band zwischen Schulter und Schlüsselbein in Mitleidenschaft gezogen, und es ist noch nicht ausgeheilt. Das erste Rennen war schon hart genug, aber beim zweiten ging mir dann einfach die Kraft aus, und ich hatte Mühe, durchzuhalten. Beim Bremsen und bei Richtungswechseln spürte ich jedes Mal, dass die Kraft fehlt, um das Motorrad zu manövrieren, und das laugte mich aus. Im zweiten Lauf hat sich dann noch der Reifen auf der Felge gedreht, was uns auch nicht gerade weitergeholfen hat. Seit Monza sind die Motorräder nur unterwegs, zuerst nach Kyalami und jetzt in die USA, und deshalb wird es jetzt gut sein, dass sie die Rennabteilung wiedersehen, wo wir die Dinge analysieren und gezielte Verbesserungen vornehmen können. Harte Arbeit, ganz klar, aber ich habe keine Zweifel, dass wir das hinbekommen.


Ruben Xaus - Rennen 1: 21. Platz, Rennen 2: 16. Platz

Wir haben nie angenommen, dass dies eine leichte Saison werden würde, aber der heutige Tag war vielleicht doch etwas zu hart. Natürlich haben wir die Rennen aus den beiden letzten Startreihen aufgenommen, und das machte die Sache schwierig. Gegen Ende des ersten Rennens waren meine Rundenzeiten konstant gut und annähernd auf dem Niveau der Fahrer, die um Top Ten Platzierungen kämpften. Im ersten Rennen hat sich mein Motorrad nicht gut angefühlt, während es im zweiten besser war, ich jedoch durch meinen schlechten Startplatz aufgehalten wurde. Zwischen dem ersten und zweiten Lauf haben meine Mechaniker tolle Arbeit geleistet, als sie den Motor in so kurzer Zeit gewechselt haben. Danke deshalb an sie für die gute und schnelle Arbeit – vor allem auch deshalb, weil das Motorrad anschließend wieder perfekt lief.


Berti Hauser (Leiter BMW Motorrad Motorsport)

Für uns war es heute mehr oder weniger wieder so, wie an jedem Wochenende, jedoch gibt es drei besondere Aspekte. Zuallererst ist da unsere Enttäuschung, denn wir waren in dieser Saison schon so viel besser unterwegs. Zweitens erlebten wir dahingehend viele unerwartete Überraschungen, wie sich das Motorrad hier auf dieser Strecke und mit diesen Reifen verhielt. An dritter Stelle stehen die vielen Daten und Informationen, die wir hier gewonnen haben und zuhause analysieren werden. Der Rennkalender kam uns nicht gerade entgegen, denn erst gingen die Motorräder nach Südafrika und von dort aus geradewegs in die USA, und so fehlte uns die Zeit, die Daten in unserer Rennabteilung zusammenzuführen und entsprechende Änderungsarbeiten vorzunehmen. Wenigstens geht es jetzt wieder zurück nach Europa, und wir können zuhause einige Änderungen für Misano vornehmen. Das Renntempo in dieser Saison wird immer schneller, und wir müssen kämpfen, um den Anschluss nicht zu verlieren. Die heutigen Ergebnisse sind zum Vergessen, aber ich bin dennoch stolz auf das Team, das wie immer harte Arbeit investiert hat, sowie auf die nicht nachlassende Motivation von Team und Fahrern, weiterhin Fortschritte zu erzielen.

Ergebnisse

Rennen 1: 1. Spies (USA-Yamaha); 2. C. Checa (E-Honda); 3. Fabrizio (I-Ducati);
4. Kiyonari (J-Honda); 5. Rea (GB-Honda); 6. Biaggi (I-Aprilia); 15. Troy Corser (AUS-BMW Motorrad Motorsport); 21. Ruben Xaus (E-BMW Motorrad
Motorsport)

Rennen 2: 1. Spies; 2. Fabrizio; 3. Rea; 4. Biaggi; 5. Kiyonari; 6. Smrz (CZ-Ducati); 16. Ruben Xaus (E-BMW Motorrad Motorsport); 17. Troy Corser (BMW Motorrad Motorsport)

Punktestand: 1. Haga 265; 2. Spies 212; 3. Fabrizio 201; 4. Rea 133; 5. Biaggi 126; 6. Haslam 122; 16. Ruben Xaus (E-BMW Motorrad Motorsport) 40; 17. Troy Corser (BMW Motorrad Motorsport) 36
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten