Thema: 1er E87 u.a. 118i Cabrio, ausreichend?
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.05.2009, 16:35     #43
freakE46   freakE46 ist offline
Power User
  Benutzerbild von freakE46
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 13.709

DD-
Zitat:
Original geschrieben von Michael29
PFI ist die Abkürzung für Saugrohreinspritzung (Port Fuel Injection), damit wollte ich Verwechslungen mit dem 1.6 FSI ausschließen.
Ah, habe ich auch noch nirgendwo gelesen. Für die modernen VW-Saugrohreinspritzer (ab 90er Jahre) kannte ich eigentlich nur die Bezeichnung 'MPI', dieses Kürzel sieht man auch auf dem Motordeckel.

Zitat:
Denke auch, dass sich BMW das Cabrio bezahlen lassen will und daher auf den 116er verzichten wird. Audi muss da schon eher sehen, das A3 Cab unter die Leute zu bringen.
Als Zweitwagen/Spaßfahrzeug wäre der 116i sicher ausreichend und grade da muss man eher auf den Euro schauen, als beim Erstwagen.
BMW legt es nicht so sehr auf günstige Einsteigermodelle an - die Basismodelle sollen schon Freude am Fahren vermitteln. Ein 116i Cabrio würde bei jedem Tester kategorisch durchfallen, wenn es um harte Messwerte geht. Subjektiv sieht die Sache wahrscheinlich anders und kaum anders als beim 118i Cabrio aus. Das kann ich aber noch nicht näher beurteilen, da ich den neuen 116i noch nicht kenne und 150 kg Extragewicht im Cabrio viel bewirken können.

Audi verfolgt da eine andere Philosophie bzw. Strategie. Auch etwas reduzierte Leistungsansprüche werden dort erfüllt, so gibt es den A4 auch schon mit 120 PS. Das ist sicherlich nicht verkehrt - für den Kunden. Für den Hersteller kann es sich auch auszahlen, auch wenn ein paar Käufer von der größeren Variante abspringen. Das muss man aber auch erst genau prüfen, ehe man einen Kratzer im Markenimage riskiert.

Ich denke, dass das 1er Cabrio motorisch aktuell nicht schlecht ausgestellt ist. Ob auch ein 116i reichen würde, weiß ich leider nicht, aber ich vermute es.
__________________
Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.
Userpage von freakE46
Mit Zitat antworten