Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.05.2009, 10:39     #1
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.866

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
BMW dominiert weiter Cross Country.

Simo Kirssi, Werksfahrer für das Team BMW Motorrad Motorsport und erklärter Cross-Country Spezialist, fährt in der teilnehmerstärksten Offroad-Serie Europas, der Deutschen Cross-Country Meisterschaft, in einer eigenen Klasse. Beim zweiten Lauf der 2009er Serie im thüringischen Walldorf siegte der Finne vor 5000 Zuschauern souverän und ließ der Weltklasse-Konkurrenz keine Chance.

Bei idealen äußeren Bedingungen und auf einer perfekt präparierten Strecke mit großem Enduro-Anteil kam Kirssi bereits beim Start gut weg. Zunächst reihte er sich auf Rang zwei hinter seinem derzeit schärfsten Widersacher, dem Ungarn Kornel Nemeth, ein. Im verwinkelten Teil der Strecke, der in einem Waldstück liegt und mit engen und giftigen Auf- und Abfahrten gespickt ist, schnappte er sich den derzeit Zweiten der Gesamtwertung und setzte gleich einige Sekunden Abstand hinter sich. Dieser Abstand hielt relativ lange, bis Simo Kirssi nach einem Fahrfehler einen Baum schrammte und kurz zu Boden musste. Auf dem Moto Cross Teil der Strecke konnte der Ungar an ihm vorbei ziehen. Gemeinsam bogen die beiden dann zum Tankstopp ab. Hierbei erwies sich die große Routine des Teams als hilfreich, denn Kirssi ging etliche Sekunden vor Nemeth wieder auf die Strecke.

Die zweite Rennhälfte gehörte dann dem Finnen allein. Bis zur karierten Flagge hatte er seinen Vorsprung auf beinahe 40 Sekunden ausgebaut. Wie dominant Kirssi fuhr, belegen die Abstände zu den weiteren Topfahrern: Der Pole Bartosz
Oblucki, beim letzten Lauf zur Enduro-Weltmeisterschaft noch Zweiter, lag am Ende fast vier Minuten hinter ihm, ebenso der französische Super-Cross-Profi Alexandre Rouis.

Nach dem Rennen erhielt Simo Kirssi, der bei der Jugend hoch im Kurs steht, die Glückwünsche einer großen Fangemeinde. Er konnte sich vor jungen Autogrammjägern kaum retten.

Simo Kirssi:
„Walldorf ist eine meiner Lieblingsstrecken. Der Start hat dieses Mal auch sehr gut geklappt. Ich bin zunächst ein Stück hinter Kornel gefahren. Im Wald konnte ich ihn dann relativ schnell überholen. Die engen Passagen dort gefielen mir besonders. Ich glaube, dort habe ich am meisten Zeit gut gemacht. Toll war, dass die langsameren Fahrer bei diesem Rennen Platz gemacht haben, wenn ich von hinten gekommen bin. Einmal hab ich allerdings kurz nicht aufgepasst, bin mit der Schulter an einen Baum geschrammt und musste zu Boden. Das war so etwas wie ein Weckruf. Danach bin ich konzentriert gefahren. Ich glaube, ich hatte das Rennen ganz gut im Griff. Für diese Strecke war die 450er BMW das
perfekte Bike.“

Deutsche Cross Country Meisterschaft, Rd. 2 Walldorf.
1. Simo Kirssi (FIN), BMW Motorrad Motorsport, BMW G 450 X, 14 Runden
2. Kornel Nemeth (HUN), KTM, 14
3. Bartosz Oblucki (POL), Husqvarna, 14
4. Alexandre Rouis (FRA), Yamaha, 14
5. Bert Meyer (GER), Honda, 14
6. Dennis Schröter (GER), KTM, 14
7. Christian Weiß (GER), TM, 14
8. Andy Boller (GER), KTM 450, 14
9. Stefan Ludwig (GER), Husaberg, 14
10. Stefan Geyer (GER), KTM, 13
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten