Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.05.2009, 22:07     #111
Uberto   Uberto ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Uberto
 
Registriert seit: 07/2002
Ort: Landkreis Freising
Beiträge: 5.881

Aktuelles Fahrzeug:
Mietwagen
Also die Drehfreude ist beim neun 2,0l DI doch deutlich besser als beim 1,6l DI. Also hier hat sich eigentlich alles nur zum bessten hin entwickelt. Darum kann ich den 116i nun auch wieder als Empfehlung ausgeben! Vorher gab es von mir ein deutliches NEIN! zum 116i.

@VANDIT:
Der 116i hat natürlich auch ein 6-Gang-Getriebe. Die Spreizung wirkte gerade im 6.Gang etwas länger übersetzt. Diese Auslegung ist sicherlich aus verbrauchstechnischen Gründen so gewählt,was mich aber auch beim 118d nicht gestört hat bisher.

@all:
Was den 116d angeht,so habe ich nochmal eine Probefahrt mit einem gemacht und musste feststellen,dass bis auf die EU4-Einstufung dieses Motor eigentlich durchaus zu empfehlen ist! Die fehlende Ausgleichswelle wurde lt guten Info's doch beibehalten
Der große Vorteil des 116d liegt einfach im sehr geringen Verbauch (unter 5l sind keine Unmöglichkeit und gut machbar) und dem stärkeren Durchzug auf Grund des Turbos und des höheren Drehmoments (260Nm).
Ob dies jedoch den Mehrpreis von 1.950€ rechtfertig,muss jeder für sich rausfinden.
Ich selbst würde den 116d jedoch nicht ordern auf Grund der EU4-Einstufung

Gruß Ubi
__________________
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas!
Mein Auto Test-Blog
Userpage von Uberto
Mit Zitat antworten