Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.04.2009, 19:28     #3
Der Jens  
Gast
 
Beiträge: n/a
Ich hoffe daß das ne Ente ist.

Wer auf Teufel komm raus sparen will oder muß, der kauft keinen BMW.
Wenn ein 3-Zylinder wirklich einen nennenswerten Verbrauchvorteil gegenüber einem 4-Zylinder haben soll, dann muß man auf Ausgleichswellen verzichten. Dann ist die Laufkultur aber für die BMW Kundschaft inakzeptabel.
Und wenn man Ausgleichswellen verwendet, dann hätte man verbrauchstechnisch gesehen auch gleich einen 4-Zylinder bauen können der ohne diese Wellen auskommt, die ja auch Reibung verursachen.

Auch die gemeinsame Bodengruppe für 1er und 3er halte ich für einen Fehler. Das wird ein fauler Kompromiß mit einem unnötig schweren 1er der dann von ausgequetschten 3-Zylindern bewegt wird um halbwegs konkurrenzfähige Verbrauchswerte zu erzielen.

Na Klasse !
Mit Zitat antworten