Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.03.2009, 13:31     #6
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.720

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
PETRONAS Großer Preis von Malaysia. 03. – 05. April 2009

2. von 17 WM-Läufen Vorschau.



München/Hinwil, 29. März 2009. Zum zweiten WM-Lauf reist das BMW Sauber F1 Team in die Heimat seines Premium Partners PETRONAS. Dessen Unternehmenssitz, die Twin Towers, sind Wahrzeichen der Metropole Kuala Lumpur. Der Grand Prix auf der Rennstrecke von Sepang gilt aufgrund der meist extremen Hitze als eines der härtesten Rennen der Saison.


Robert Kubica: „Der Große Preis von Malaysia ist immer etwas ganz Spezielles, weil es wegen PETRONAS für uns wie ein Heimrennen ist. Wir haben dort viele Fans, und es ist wirklich ein besonderes Gefühl, dort zu fahren. Im vergangenen Jahr lief es für mich prächtig. Natürlich hoffe ich, dass wir wieder ein starkes Resultat einfahren können.

Ich freue mich wirklich auf dieses Rennen, denn die Strecke ist einzigartig mit sehr unterschiedlichen Kurven, einigen sehr schnellen, aber auch ganz langsamen. Zudem hat man an einigen Stellen die Möglichkeit, verschiedene Linien zu wählen, was es besonders interessant macht. Der letzte Sektor unterscheidet sich überdies sehr stark von den beiden anderen, weil er nur aus zwei langen Geraden und einem harten Bremsmanöver besteht. Diese Strecke bietet wirklich alles und verlangt deshalb viel vom Auto. Durch den später angesetzten Start gibt es wohl eine ziemlich große Regenwahrscheinlichkeit. Ich bin sicher, dass uns ein sehr interessantes Wochenende bevorsteht.“


Nick Heidfeld: „Ich finde die Rennstrecke in Sepang schön und anspruchsvoll. Im vergangenen Jahr sind mir dort gute Überholmanöver gelungen. Ein Thema ist immer die Hitze, gepaart mit hoher Luftfeuchtigkeit. Aber ich hatte damit noch nie ein Problem, und in diesem Jahr bin ich besonders fit. Am späten Nachmittag oder frühen Abend hatten wir in Malaysia schon oft Wolkenbrüche. Mit dem diesjährigen Zeitplan steigt die Wahrscheinlichkeit, dass wir dann noch auf der Strecke unterwegs sind. Hoffentlich ist es dann auch noch hell genug.

Ich fühle mich immer sehr wohl in Malaysia. Bei den ganzen Unternehmungen mit PETRONAS habe ich einiges vom Land gesehen und dort auch schon Ferien gemacht. In diesem Jahr bleibt nicht viel Zeit vor dem Grand Prix, aber am Dienstag und Mittwoch sind wir mit PETRONAS unterwegs. Natürlich auch in den PETRONAS Twin Towers in Kuala Lumpur. Die Türme faszinieren mich immer wieder, vor allem bei Nacht, wenn sie beleuchtet sind.“


Mario Theissen, BMW Motorsport Direktor: „Nach dem Auftakt in Melbourne freuen wir uns nun sehr auf unser erstes Heimrennen der Saison. Seit unserer Teamgründung 2006 erleben wir jedes Jahr, welche Strahlkraft unser Premium Partner PETRONAS in Malaysia hat. Der phantastische Empfang unseres Teams in Malaysia ist immer wieder eine großartige Erfahrung.

Nick hat in Sepang im Vorjahr unsere erste schnellste Rennrunde überhaupt geschafft. Robert belegte einen hervorragenden zweiten Platz im Rennen. Unser Ziel ist es, an diese guten Leistungen anzuknüpfen. Im Rahmen ihrer Asien-Strategie hat die BMW Group ihr Engagement in den vergangenen Jahren in Malaysia intensiviert. Der erste von in diesem Jahr insgesamt sieben Einsätzen in Asien ist für BMW und PETRONAS ein wichtiger Grand Prix – und wird mit Sicherheit ein heißes Rennen!“


Willy Rampf, Head of Engineering: „Wegen unseres Partners PETRONAS freuen wir uns auf dieses Rennen immer ganz besonders. Der Kurs in Sepang ist eine sehr anspruchsvolle Strecke, die an das Chassis und dessen Abstimmung hohe Anforderungen stellt. Es gibt schnelle Wechselkurven, in denen Stabilität entscheidend ist. Gleichzeitig verlangen die engen, zum Teil ansteigenden Kurven eine gute Traktion beim Herausbeschleunigen. Besonders heikel ist die Rechtskurve vor der Gegengeraden, die zum Ausgang hin zumacht. Weil die Reifen vor allem in den schnellen Kurven stark beansprucht werden, verwenden wir in Sepang die weiche und die harte Mischung, wir fahren also eine Stufe härter als in Melbourne. Angesichts der hohen Außentemperaturen ist zudem die Kühlung ein Thema. Und natürlich ist das Wetter sehr unberechenbar. Man muss hier immer auf Regen vorbereitet sein.“


Zahlen und Fakten:
Strecke/Datum Sepang / 05. April 2009
Startzeit (lokal/UTC) 17:00 Uhr / 09:00 Uhr (11:00 in Zentraleuropa / Sommerzeit)
Runde/Renndistanz 5,543 km/310,408 km (56 Runden)
Kurven 10 Rechts- und 5 Linkskurven
Sieger 2008 Kimi Räikkönen, Scuderia Ferrari Marlboro, 1:31.18,555 Stunden
Poleposition 2008 Felipe Massa, Scuderia Ferrari Marlboro, 1.35,748 Minuten
Schnellste Runde 2008 Nick Heidfeld, BMW Sauber F1 Team, 1.35,366 Minuten


Daten 2008:
Volllastanteil: 65 %
Topspeed: 297 km/h
Längste Volllastpassage: 12 sec / 830 m
Gangwechsel pro Runde: 60
Reifenverschleiß: mittel
Bremsverschleiß: gering
Abtriebslevel: hoch



Historie und Hintergrund: Die Formel 1 tritt 2009 zum elften Mal auf dem Sepang International Circuit an. Die Rennstrecke liegt knapp eine Fahrstunde südlich der pulsierenden Innenstadt von Kuala Lumpur. Kuala Lumpur heißt übersetzt „schlammige Flussmündung“, was auf die Lage an der Mündung der Flüsse Gombak und Klang zurückzuführen ist. „KL“, wie die Stadt heute meist genannt wird, ist das Zentrum des modernen Malaysia. Mit rund 1,5 Millionen Einwohnern, von denen gut die Hälfte Chinesen sind, ist die Hauptstadt gleichzeitig die größte Stadt des Landes. Sie erstreckt sich über 244 Quadratkilometer. KL bietet lebendige asiatische Kultur Seite an Seite mit britischen Kolonialbauten und berühmten Hightech-Bauwerken wie den 88 Stockwerke bzw. 452 Meter hohen PETRONAS Twin Towers.


Kuala Lumpur wurde 1857, damals mitten im Urwald, von Zinnsuchern gegründet. 1896 entstand unter britischer Herrschaft aus den malaiischen Sultanaten die Föderation von BMW Sauber F1Team Malaya mit Kuala Lumpur als Hauptstadt. 1957 wurde Kuala Lumpur die Hauptstadt des nunmehr unabhängigen Landes. Das Unternehmen PETRONAS (Petroliam Nasional Berhad), Premium Partner des BMW Sauber F1 Teams, wurde am 17. August 1974 gegründet. PETRONAS hat seinen Hauptsitz in den Twin Towers in Kuala Lumpur und ist eine multinationale Gas- und Erdölgesellschaft mit Betrieben in mehr als 30 Ländern. Der Konzern engagiert sich sowohl auf lokaler als auch auf globaler Ebene. Dazu gehören auch vorgelagerte Erkundung und Produktion sowie nachgelagerte Erdölraffination, Marketing und Vertrieb von Erdölprodukten, Handel, Gasveredelung und -verflüssigung, Betrieb des Gaspipeline-Netzes, Marketing von Flüssigerdgas, Herstellung und Vertrieb petrochemischer Produkte, Seelogistik und Immobilieninvestition.
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten