Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.02.2009, 17:02     #1
powders   powders ist offline
Senior Guru
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 04/2004
Beiträge: 7.452

Aktuelles Fahrzeug:
3er Touring F31, Sharan Cup 2.0TDI
Kraftfahrt-Bundesamt bestätigt führende Position BMWs bei der Verbrauchsreduzierung

München/Flensburg. Die mit Abstand effizientesten Premium-Fahrzeuge auf dem deutschen Automobilmarkt stammen von BMW und MINI. Die aktuelle Statistik der Behörde weist für die im Jahr 2008 in Deutschland neu zugelassenen Fahrzeuge der Marken BMW und MINI einen durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch von 5,9 Litern je 100 Kilometer sowie mittlere CO2-Emissionen von 158 Gramm pro Kilometer aus. Beide Werte liegen deutlich unter dem Durchschnitt aller 2008 neu zugelassenen Fahrzeuge in Deutschland, der 165 Gramm beträgt.

Marke BMW reduzierte Verbrauch in zwei Jahren um 16%
Auch auf Markenebene unterbietet die Marke BMW mit einem Durchschnitt von 160 Gramm CO2 pro Kilometer ihre wichtigsten Wettbewerber im Premiumsegment um deutlich mehr als einen halben Liter Verbrauch. Die Fahrzeuge des nächstbesten Wettbewerbers emittieren 16 Gramm mehr CO2 als die Modelle der Marke BMW. Übrige Wettbewerber sind bereits 28 Gramm und mehr vom Ergebnis der Marke BMW entfernt. Die Marke BMW weist dabei eine Verbrauchsreduzierung um 16% zwischen 2006 und 2008 aus. Damit übertrifft BMW die Reduktion des nächst besten Wettbewerbers aus dem Premiumsegement um mehr als das Doppelte.

Ergänzt wird das positive Bild der BMW Group durch die Marke MINI , die zwischen 2006 und 2008 eine Reduktion der CO2 Emissionen um 20% erzielte und im Durchschnitt bei 139 Gramm pro Kilometer liegt. "Dies bestätigt eindrucksvoll die Innovations- und Zukunftsfähigkeit der BMW Group", erklärte Dr. Klaus Draeger, Vorstand für Entwicklung der BMW AG. Im Übrigen wies Dr. Draeger darauf hin, dass mit den schon heute serienmäßig eingesetzten Maßnahmen und einer Vielzahl weiterer vor der Markteinführung stehender Technologien die BMW Group in hervorragender Weise auf die Herausforderungen der Zukunft vorbereitet sei. Draeger: "Wir werden mit EfficientDynamcis die künftigen EU CO2-Ziele für Neuwagen erfüllen. Die Zahlung von Strafen ist für uns keine Option."
BMW und MINI bei Verbrauch und CO2-Emissionen deutlich besser als der Durchschnitt deutscher Fahrzeuge.

Die Statistik des Kraftfahrt-Bundesamtes zeigt nicht nur die deutliche Überlegenheit von BMW EfficientDynamics gegenüber vergleichbaren Maßnahmen anderer Premium-Hersteller, sondern auch die herausragende Position der BMW Group innerhalb des Gesamtmarktes. Im statistischen Mittel verbraucht ein Fahrzeug der Marken BMW beziehungsweise MINI signifikant weniger Kraftstoff als der Durchschnitt aller in Deutschland zugelassenen Neuwagen. Beim vom KBA ermittelten Flottenverbrauch unterbietet die BMW Group darüber hinaus auch den größten europäischen Volumenhersteller und liegt damit gleichauf mit einer Vielzahl von Anbietern, deren Produktportfolio eine deutliche Kleinwagenorientierung aufweist.
Vergleichbare Ergebnisse hat die BMW Group auch auf anderen europäischen Automobilmärkten erzielt. In Großbritannien beispielsweise hat die Marke BMW die CO2-Emissionen ihrer Modelle auf einen Durchschnittswert 158 Gramm pro Kilometer reduziert. Auch auf diesen Märkten unterbietet die BMW Group die entsprechenden Werte anderer Premium-Hersteller jeweils deutlich.
Flottenverbrauch um mehr als 25 Prozent reduziert:
BMW Group hat ACEA-Vorgaben übererfüllt.
Auch auf EU-Ebene erreichen die Marken BMW und MINI damit nun Verbrauchs- und CO2-Werte, die unterhalb des Gesamtdurchschnitts aller europäischen Automobilhersteller liegen. Die BMW Group hat zwischen 1995 und Ende 2008 den Kraftstoffverbrauch ihrer in Europa verkauften Fahrzeuge um mehr als 25 Prozent reduziert und damit die entsprechenden Vorgaben der Selbstverpflichtung des Verbands der europäischen Automobilhersteller (ACEA) für ihre Marken sogar übererfüllt.

Damit ist die BMW Group besser als andere Hersteller auf schärfere gesetzliche Regulierungen vorbereitet, die für die Jahre 2012 beziehungsweise 2015 geplant sind. Die Entrichtung von Strafzahlungen zum Ausgleich für überhöhte CO2-Werte steht daher für die BMW Group nicht zur Diskussion.


Übersicht Flotte:


Geändert von powders (26.02.2009 um 17:16 Uhr)
Mit Zitat antworten