Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.01.2009, 13:05     #4
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.702

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Typisch MINI – und ausdrucksstärker denn je. Das Design.


Das Design des neuen MINI Cabrio ist das Ergebnis eines evolutionär vollzogenen Entwicklungsprozesses. Im Vergleich zum Vorgängermodell wirkt das Fahrzeug auf den ersten Blick gereift, die klare und hochwertig ausmodellierte Gestaltung seiner Karosserieflächen lässt das neue MINI Cabrio kraftvoller erscheinen. Die gestreckte Seitenansicht strahlt noch mehr Sportlichkeit aus, dank des nahezu unsichtbaren Überrollschutzes wird bei geöffnetem Verdeck eine von klassischen Roadstern inspirierte Silhouette erkennbar. Ein horizontal umlaufendes Chromband auf Schulterhöhe verbindet den Karosseriekörper mit dem Verdeck und den Glasflächen. Die aufrecht stehende Frontscheibe unterstreicht nicht nur optisch den Charakter eines kompromisslos offenen Fahrzeugs. Bei geöffnetem Verdeck sitzen Fahrer und Beifahrer unmittelbar im Freien.

Auch der offene Vertreter der Marke ist unverkennbar ein MINI. Die Proportionen, knappe Überhänge vorn und hinten, große Radausschnitte, die Höhe der Brüstungslinie und zahlreiche markentypische Designelemente weisen auf die Familienzugehörigkeit hin. Ein weiteres Markenzeichen ist die breite Spur, die auch dem MINI Cabrio zu einer kraftvollen, sich auf die Räder stützenden Statur verhilft. Verstärkt wird dieser Eindruck von der Kunststoffumrahmung, die die gesamte Karosserie umläuft und dabei sowohl Front- und Heckschürze als auch die Radhäuser und Seitenschweller nach unten hin abgrenzt.



Frontansicht mit modellspezifischer Differenzierung für MINI Cooper S Cabrio und MINI Cooper Cabrio.

Die gesamte Frontansicht entspricht dem MINI – einschließlich der modellspezifischen Besonderheiten, durch die sich auch das MINI Cooper S Cabrio und das MINI Cooper Cabrio voneinander unterscheiden. Beide verfügen über den MINI typischen, als geschlossenes Element ausgeführten Hexagon-Kühlergrill und große Rundscheinwerfer mit integrierten Blinkleuchten.

Das MINI Cooper S Cabrio ist an seinem um 20 Millimeter höher gewölbten Powerdome und einer stilisierten Öffnung auf der Motorhaube sowie am hexagonalen Gittermuster für den Kühlergrill und für den besonders großformatigen unteren Lufteinlass zu erkennen. Diese Merkmale weisen auf die Kraft und den höheren Luftbedarf seines Turbomotors hin. Beim MINI Cooper Cabrio weist der Kühlergrill einen Chromrahmen und drei horizontale verchromte Streben auf. Die Ränder des unteren Lufteinlasses zeigen einen leichten Aufwärtsschwung. Beiderseits des unteren Lufteinlasses sind sowohl beim MINI Cooper S Cabrio als auch beim MINI Cooper Cabrio die Positionsleuchten-Einheiten angeordnet, die auch die optional verfügbaren Nebelscheinwerfer aufnehmen.


Heckgestaltung unterstreicht die optische Präsenz.

Ähnlich wie die Frontgestaltung verleiht auch die Heckansicht dem neuen MINI Cabrio ein klares Plus an optischer Präsenz. Das Heck wird von parallel verlaufenden horizontalen Linien gegliedert. Dabei entsteht die auch beim MINI realisierte sanft fließende Stufenkontur, mit der die Breite und der sich fest auf die Räder stützende Auftritt des Fahrzeugs betont werden. Die fließenden Übergänge von der Seitenpartie ins Heck prägen gemeinsam mit den großzügigen Flächen und kraftvollen Wölbungen das sportliche Erscheinungsbild. Die nach unten öffnende Heckklappe des neuen MINI Cabrio verfügt über innen liegende Scharniere. Daraus resultiert eine homogene Fläche, die ebenfalls den kraftvollen Ausdruck der Heckpartie unterstützt.

Die aufrecht stehenden Rückleuchten fallen geringfügig größer als beim Vorgängermodell aus. Sie werden – ebenso wie beim MINI – von abgesetzten und daher besonders kräftig und hochwertig wirkenden Chromrahmen eingefasst. Am Heck des MINI Cooper S Cabrio wird der betont sportliche Charakter zusätzlich durch das mittig platzierte Doppelendrohr der Abgasanlage, den großen Luftauslass in der Heckschürze und die zweigeteilte Nebelschlussleuchte untermauert.


Optimierte Rundumsicht durch größere Seitenfenster und ausfahrbaren Überrollschutz.

Unverwechselbare Optik und einzigartige Funktionalität zeichnen das Textilverdeck des neuen MINI Cabrio aus. Bei geschlossenem Dach zeigt das Fahrzeug MINI typische Proportionen, wobei die sportliche Anmutung durch die flache Dachlinie zusätzlich betont wird. Das hochwertige, besonders winddichte und äußerst strapazierfähige Textilmaterial liegt straff auf dem aus Stahl und Aluminium gefertigten Verdeckgestänge auf, sodass auch bei hohen Geschwindigkeiten kaum windbedingte Verformungen erkennbar werden.

Die im Vergleich zum Vorgängermodell verbesserte Rundumsicht bei geschlossenem Verdeck resultiert zum einen aus den leicht vergrößerten hinteren Seitenscheiben und zum anderen aus dem neu konzipierten ausfahrbaren Überrollschutz. Der ausfahrbare, einteilige Schutzbügel verläuft hinter den Fondsitzen leicht unterhalb der Kopfstützen und liegt somit außerhalb des Sichtfelds des nach hinten blickenden Fahrers.


Bei geöffnetem Verdeck wird die Seitenansicht des neuen MINI Cabrio vor allem von der hohen, leicht ansteigende Brüstungslinie geprägt. Dank des optisch dezenten Überrollschutzes entsteht dabei eine an klassischen Roadstern orientierte Anmutung. Auch das flach aufliegende Verdeck trägt dazu bei, dass die Gesamterscheinung des neuen MINI Cabrio dynamischer ausfällt als beim Vorgängermodell. Als MINI typische Designmerkmale weist auch das neue MINI Cabrio eine diagonal verlaufende Karosseriefuge zwischen Motorhaube und Seitenblinker sowie die am vorderen Dachrahmen angeordnete Radioantenne auf, deren Neigung so definiert ist, dass sie die Linie der A-Säule fortsetzt.


Neue Lackierungen, innovative Verdeckvarianten.

Über den fesselnden Fahrspaß hinaus bestimmen die nochmals gesteigerte Qualitätsanmutung, modern gestaltete Bedienelemente, hochwertige Materialien und attraktive Farbkombinationen den ersten Eindruck, den das neue MINI Cabrio hinterlässt. Für die Karosserielackierung des neuen MINI Cabrio stehen 12 Farben zur Wahl, darunter die erstmals präsentierten Metallictöne Horizon Blue und Midnight Black sowie die exklusiv für dieses Modell verfügbare Variante Interchange Yellow als Uni-Lackierung. Zusätzlich sind die Metallictöne Hot Chocolate, Sparkling Silver, British Racing Green, Pure Silver und Nightfire Red sowie die Uni-Lacke Chili Red und Pepper White erhältlich. Das MINI Cooper S Cabrio kann außerdem auch in den Varianten Dark Silver metallic und Laser Blue metallic lackiert werden.

Das Textilverdeck wird serienmäßig in Schwarz ausgeführt. Optional ist neben dem klassischen Braunton Hot Chocolate auch eine Verdeckvariante in Denim Blue verfügbar, die sich durch eine besonders sportlich-robuste Materialanmutung, einen durch eingewebtes Glanzgarn bewirkten Metalliceffekt und eine orangefarbene Kontrastnaht im Jeanslook auszeichnet.

Zusätzliche optische Akzente werden durch neu gestaltete Leichtmetall-
felgen gesetzt. Serienmäßig ist das MINI Cooper Cabrio mit 15 Zoll Leichtmetallfelgen in der Designvariante 5-Star Spooler ausgerüstet. Das MINI Cooper S Cabrio rollt auf 16 Zoll großen Leichtmetallrädern im S-Winder Design. Optional stehen für beide Modelle unter anderem 17 Zoll-Felgen im exklusiv für das MINI Cabrio entwickelten Black Star Bullet Design und einer spezifischen Lackierung zur Wahl. Aus dem Sonderausstattungs- beziehungsweise Zubehörangebot können weitere Leichtmetallfelgen in den Größen 16 bis 18 Zoll ausgewählt werden.



Premium-Qualität und gestalterische Vielfalt im Interieur.

Auch das neue MINI Cabrio verfügt über das für die Marke typische, modern und sportiv gestaltete Cockpit einschließlich des im Vergleich zum Vorgängermodell vergrößerten zentralen Rundinstruments. Neben der analogen Geschwindigkeitsanzeige sind dort auch die Audioanlage sowie die optionalen Entertainment- und Navigationsfunktionen integriert. Dabei umgibt die Tempoanzeige alle weiteren Funktionen in Form eines umlaufenden Rings. Direkt hinter dem Lenkrad ist der Drehzahlmesser untergebracht. Darin befindet sich zudem das Display für den Bordcomputer und eine zusätzliche, individuell einstellbare digitale Geschwindigkeitsanzeige.

Unterhalb des Zentralinstruments sind unter anderem die Drehschalter für die Lüftung, zwei in die Sockel der Mittelkonsole integrierte Cupholder sowie die aus dem Motorsport abgeleiteten Kippschalter angeordnet. Diese Schalter dienen unter anderem zur Aktivierung der Fensterheber und der Zentralverriegelung. Auch am vorderen Dachrahmen kommen Kippschalter im typischen MINI Stil zum Einsatz – unter anderem für die Aktivierung des elektrohydraulisch betätigten Verdecks.

In den Türverkleidungen werden geschwungene Elemente mit horizontalen Strukturen kombiniert. Das elliptische Hauptelement der Verkleidung reicht nun bis in den Fondbereich hinein. Die Ellipse rahmt die leicht wirkende Armauflage, eine Türtasche sowie die runden Türöffner ein.

Ideale Voraussetzungen für stilvolle Kombinationen liefern die zur Wahl stehenden Varianten für die Interieuroberflächen, die Dekorleisten und die Polsterungen. Auch das neue MINI Cabrio bietet die für die Marke typische Vielfalt von Individualisierungsmöglichkeiten, die dafür sorgt, dass jedes Fahrzeug zu einem persönlich konfigurierten Einzelstück werden kann.


Hochwertige Materialien bringen das moderne Design zur Geltung.

Zur Basisausstattung im Innenraum des MINI Cooper Cabrio gehören Sitzbezüge in der Ausführung Stoff Cosmos und dem Farbton Carbon Black. Das MINI Cooper S Cabrio ist serienmäßig mit Sportsitzen in der Stoffvariante Checkered und dem Farbton Carbon Black ausgestattet. Die Sportsitze sind für beide Modelle auch mit Stoff-/Leder-Bezügen erhältlich. Diese Variante wird in der cabriospezifischen Farbkombination Dark Grey im Nadelstreifendesign mit kontrastierenden Steppnähten im Farbton Interchange Yellow angeboten. Optional stehen für beide Modelle außerdem vier Lederausstattungsvarianten zur Auswahl: Leder Punch in Carbon Black, Leder Gravity in Tuscan Beige sowie die besonders hochwertige Ausführung Leder Lounge im Pfeifendesign und den Farbtönen Carbon Black oder Hot Chocolate.

Modellspezifisch sind auch die serienmäßigen Interieuroberflächen ausgeführt. Beim MINI Cooper Cabrio sind die Dekorfläche der Instrumententafel und die sieben Dekorringe in Fine White Silver gehalten, im MINI Cooper S Cabrio kommt an den gleichen Stellen die Variante Checkered zum Einsatz, wobei die Zahl der Dekorringe auf 16 erweitert wird. Optional werden die Interieuroberflächen auch in den Varianten Fluid Silver, Piano Black, Brushed Alloy und English Oak sowie – exklusiv für das MINI Cabrio – in den mit der Außenlackierung korrespondierenden Farbtönen Interchange Yellow uni und Horizon Blue metallic für Cockpit, Türellipsen und Seitenverkleidung angeboten.

Als zusätzliches Stilelement ist auf Wunsch die MINI typische Colour Line zur farblichen Akzentuierung des unteren Bereichs der Instrumententafel und der Armauflagen der Türen in den Varianten Dark Grey, Cream White, Rooster Red, Pacific Blue oder – exklusiv für das MINI Cabrio – Hot Chocolate erhältlich. Die optional für das Interieur erhältliche Chromeline sorgt für edlen Glanz im Bereich der Instrumententafel und der Mittelkonsole sowie am Gurtauslass der Vordersitze. Zusätzlich wird mit der – beim MINI Cooper S Cabrio serienmäßigen – Chromeline Exterieur auch der hochwertige Charakter des Überrollschutzsystems durch Elemente in Chromausführung und im Design Piano Black hervorgehoben.


Die serienmäßige Innenraumbeleuchtung des MINI Cabrio sorgt für harmonisches, blendfreies Licht und gewährleistet mit dezenten Lichtquellen im Bereich der Mittelkonsole auch bei Nachtfahrten eine sichere Nutzung der Bedienelemente und Anzeigen. Neben der Handschuhfachbeleuchtung und der Gepäckraumbeleuchtung gehören auch Leselampen, die als Ergänzung zu den Innenraumleuchten am vorderen Dachrahmen angeordnet sind, zum Ausstattungsumfang. Das optionale Lichtpaket umfasst zusätzlich Fußraum- und Ausstiegsleuchten. Einen besonderen Akzent im Innenraum des MINI Cabrio setzt zusätzlich die Ambiente-Beleuchtung, die im optionalen Lichtpaket enthalten ist. Als dezente „Wasserfallbeleuchtung“ von oben und indirekte Beleuchtung der Mittelkonsole, der Türfächer und der Türgriffschalen sowie der Seitenverkleidungen im Fond verleiht sie dem Innenraum eine einzigartige Atmosphäre. Die Lichtfarbe kann mit einem Kippschalter am vorderen Dachrahmen je nach Stimmung zwischen warmem Orange und sportlichem Blau variiert werden.

Geändert von Martin (26.01.2009 um 16:00 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten