Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.10.2008, 12:38     #7
Bolygo   Bolygo ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 04/2004
Ort: München
Beiträge: 5.167

Aktuelles Fahrzeug:
F10 520d

M-DK-XXXX
Zitat:
Original geschrieben von Feuerwehr520i
Ich verstehe nicht, warum eine Welt zusammenbricht wenn man nicht jedes Jahr neue Rekordzahlen vermelden kann
Du hast völlig recht. Man stellt sich manchmal gar nicht vor, was riesengroße Unternehmen alles nur tun, um "Analysten" und deren undurchsichtigen Bewertungskriterien zu genügen.

Dabei sind das oft ahnungslose Berufsanfänger, mit 1A-Uni-Noten zwar, aber meist ohne den entscheidenden Durchblick, der nötig ist, ein Kriteriensystem zu verstehen und den eigentlichen Sinn zu erfassen.

Noch schlimmer ist, wenn ähnlich gestrickte Leute innerhalb des Unternehmens damit beauftragt werden, für die (vorgebliche) Erfüllung dieser Kriterien zu sorgen ... alles schon gesehen.

Außerdem habe ich noch gesehen, wie man "falsche Zahlen" produziert, Buchungen hin- und herschiebt. Ganz mies der gesamte Bereich Anlagen- und Immobilienbewertung, Bewertung des zukünftigen Wertes von laufenden Verträgen ... und was dann alles Monate später in der Presse dazu kommt. Ein Witz.

Seitdem ich das alles gesehen habe, habe ich keine Illusionen mehr. Mittlerweile bin ich schon fast der Überzeugung, dass eine öffentliche Aktiengesellschaft an und für sich kein seriöses Unternehmen sein kann.
__________________
"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen" - Helmut Schmidt
Mit Zitat antworten