Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.10.2008, 11:37     #7
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.708

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Schnelle Hilfe im Notfall: Erweiterter Notruf.

Mit all diesen Maßnahmen der passiven Sicherheit endet bei der BMW Group das Sicherheitskonzept aber noch nicht. Das Kommunikationsnetzwerk BMW ConnectedDrive bietet den Insassen eine Rettungsassistenz, die in dieser Form einzigartig ist. Unter dem Dachbegriff BMW ConnectedDrive finden sich individuelle Online-, Assistenz- und Service-Systeme im Fahrzeug, die direkt über Navigationssystem oder Telefon genutzt werden können und Komfort und Sicherheit signifikant steigern.

Die Funktion Erweiterter Notruf von BMW ConnectedDrive schafft die Voraussetzungen dafür, dass die Rettungskräfte bereits vor dem Eintreffen am Unfallort detailliert über Art der Kollision und Verletzungsrisiko nformiert werden und so bereits frühzeitig eine adäquate medizinische Versorgung der Unfallbeteiligten vorbereiten können. Neben den metergenauen Positionsdaten und Informationen über das Fahrzeug (Modell, Farbe, Kennzeichen) liefert der Erweiterte Notruf unmittelbar nach einer Kollision Fahrzeugdaten, aus denen ein komplexer Algorithmus die Unfallschwere ableitet und diese Information dem BMW Callcenter zur Verfügung stellt. Dazu werden die von Sensoren im Fahrzeug gesammelten Daten ausgewertet, die Aufschluss über Art der Koll ision und Verletzungsrisiko für die Insassen liefern. So wissen die vom BMW Callcenter alarmierten Retter nicht nur frühzeitig und präzise, wo sich der Unfall ereignet hat und welches Fahrzeug darin verwickelt war, sondern können dank des weiterentwickelten Notrufs auch das Verletzungsrisiko einschätzen. Auf diese Weise kann der Rettungseinsatz nicht nur schnell, sondern auch situationsgerecht eingeleitet werden.

Daneben baut BMW ConnectedDrive eine direkte Telefonverbindung ins Fahrzeug auf, über die das BMW Callcenter, aber auch der Rettungsdienst mit verletzten Personen Kontakt aufnehmen kann. Der damit erreichte Zeit- und nformationsgewinn kann im Extremfall über Leben und Tod entscheiden.

Zwischen zehn und fünfzehn Minuten vergehen in Deutschland durchschnittlich zwischen der Alarmierung und dem Eintreffen der Rettungskräfte am Unfallort. Voraussetzung dafür ist ein sofortiger Hilferuf mit präziser Beschreibung des Unfallortes.

Bereits im Jahre 1997 hat BMW deshalb die ersten Fahrzeuge mit einer manuellen und automatischen Notruffunktion ausgestattet. Mittlerweile sind mehr als 600.000 Fahrzeuge mit diesem im Rahmen von BMW Connec-tedDrive entwickelten System ausgestattet. Der BMW Notruf hat bisher weltweit in mehr als 25.000 Fällen für schnelle Hilfe gesorgt. Und der Dienst kommt auch Dritten zu Gute - denn über den manuellen Notruf kann ein BMW Kunde in einer Notsituation auch als Unbeteiligter schnell die richtige Rettungskette starten: Polizei, Feuerwehr und Notarzt - sie alle sind durch einen einzigen Knopfdruck erreichbar.
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten