Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.07.2002, 15:31     #1
Matti   Matti ist offline
Senior Profi
  Benutzerbild von Matti

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-81xxx München
Beiträge: 2.056

Aktuelles Fahrzeug:
Alpina B3 s

M-?? xxxx
Die Sache mit dem Verbandskasten...

Hi,

ich habe festestellt, das der Inhalt meines Verbandskastens abgelaufen war und wollte diesen erneuern. Weil der Inhalt jedoch in zwei längliche Klarsichtfolien verschweisst war und ich diesen Zustand auch beibehalten wollte, bin ich also in die Niederlassung zum Teileverkauf gegangen und wollte mir einen neuen Inhalt holen. Es stellte sich jedoch heraus, das es nur den kompletten Verbandskasten zum Preis von 33,70 EUR gibt und keinen extra Inhalt.

Fand ich nicht so gut und hab der Kundenbetreuung am 01.07.2002 folgende eMail geschrieben:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Sie über mein Erlebnis im Bezug auf den Verbandskasten meines BMW E39 in Kenntnis setzen.
Aufgrund einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde ich durch die Beamten darauf aufmerksam gemacht (kostenfrei), das das Haltbarkeitsdatum meines Verbandskastens überschritten ist. Da nun der Inhalt des original Verbandskastens in einer länglichen Form verschweisst ist, kam für mich der Gang in die Apotheke zum Wiederbefüllen nicht in Frage. Ich wollte alles so verpackt haben wie bisher auch. Also ging ich in die BMW Niederlassung zum Teileverkauf und wollte den Inhalt des Verbandskastens dort erwerben. Jedoch stellte sich dort heraus, das es den Verbandskasten nur als Ganzes zu kaufen gibt, und das zum Preis von 33,70 EUR. Jeder normale Verbandskasten aus der Apotheke oder dem Baumarkt kostet dagegen nur ca. 12 EUR.
Bitte erklären Sie mir doch, warum es den Inhalt des Verbandskastens nicht als solches zu kaufen gibt sondern nur komplett mit "Kasten", und auch, warum es zu so einem enormen Preisunterschied kommt.

Darüber hinaus hätte ich in diesem Zusammenhang noch eine Anregung zu machen: meine letzte Inspektion ist keine Woche her, und da wurden mir auf einem extra Blatt die Profiltiefe der einzelnen Reifen, die Bremsbelagstärke, die Termine für TÜV und AU etc. mitgeteilt. Wäre es nicht auch sinnvoll, bei den Inspektionen das Verfallsdatum der Verbandskästen zu prüfen und die Kunden darüber zu informieren? Ein Verbandskasten kann schliesslich auch sicherheitsrelevant sein und ist nicht umsonst gesetzlich vorgeschrieben.

Auf eine Antwort wartend verbleibe ich

mit freundlichen Grüsse
..."

Nach der "...an die zuständige Fachabteilung weitergeleitet..."-Mail erhielt ich heute folgende Antwort:

"Sehr geehrter Herr ...,

vielen Dank für Ihr mail und Ihre Anregungen, diese haben wir
selbstverständlich bereits an unser Teileproduktmanagement
weitergeleitet.

Es ist richtig, dass es den Verbandskasten nur „als ganzes“ zu kaufen
gibt. Dies können wir aus logistischen Gründen leider nicht anders
steuern.

Mit freundlichen Grüßen
BMW Kundenbetreuung
i.A.
..."

Da fällt mir nur eins ein - Total
__________________
Gruss
Matthias
Userpage von Matti
Mit Zitat antworten