Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.07.2008, 12:56     #17
michel80   michel80 ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 02/2005
Ort: Aschaffenburg
Beiträge: 438

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 330cd Cabriolet, Suzuki SV 650
erstens: in DEIN auto muss nur das rein, was DU für notwendig hältst!

mein tipp aber: LEASEN! ich bin normalerweise kein fan davon, aber BMW bietet diesbezüglich echt gute konditionen im moment (wobei ich die speziell fürs cabrio nicht kenne), die nicht von der ausstattung abhängig sind. soll heißen: ein gelber 1er ohne extras wird mit demselben prozentualen restwert angesetzt wie ein schwarzer fully loaded! ergo: dir kann der potentielle wiederverkauf vollkommen egal sein, damit kann sich BMW rumschlagen.

wenn du aber kaufen (und damit irgendwann auch wiederverkaufen) willst, kommst du meines erachtens am xenonlicht, an zumindest teilleder, am radio prof. und an der viel beworbenen cabriospezifischen klimaautomatik nicht vorbei. dabei geht es nicht nur darum, beim wiederverkauf den preis für diese extras "wieder reinzuholen", sondern darum, irgendwann mal überhaupt einen käufer für das ding zu finden. wenn man einen 130i hatchback zu verkaufen versucht, mag sich noch der ein oder andere (leistungs)purist finden lassen, der einem das teil abnimmt. bei einem BMW cabrio wird es indes wenige geben - die meisten kaufen dann schlicht und einfach deswegen gebraucht, weil sie eben keinen nackten wollen, sich ein neues fahrzeug mit der entsprechenden ausstattung aber nicht leisten können oder wollen.

(so bin ich übrigens zu meinem gebrauchten 130i gekommen )

hast du denn schonmal über einen angebrauchten nachgedacht? die gibt´s ja auch als leasingautos. vielleicht dann noch bis dezember/januar warten - dann kannst du auch in ruhe aussuchen ohne große "interessenten-konkurrenz".

ansonsten merkst du es ja selbst:

wenn du alle einzelnen "tipps" hier zusammennimmst, bist du wieder bei der vollausgestatteten variante. und für die gäbe es dann wieder einen halbnackten 125i... mach einfach dein ding! wichtig ist nur, dass du bei einer vielleicht etwas "unpopulären" ausstattung den wiederverkaufswert (bzw. die "wiederverkaufsattraktivität") zumindest bedenkst. leasing ist da ein guter ausweg, da weißt du von vornherein genau, wieviel geld du verbrennst, sparst dir den nervenkrieg beim verkaufen und musst keinen gedanken daran verschwenden, was andere wollen oder nicht wollen.

was mich wundert ist, dass du ernsthaft über eines der werksnavis nachzudenken scheinst. das wäre nun das erste, was man meines erachtens rausschmeißt, bei dem preis (und DEM gegenwert). für 300,- EUR bekommt man TOPgeräte im bereich der mobilen navis, mit docking-station für ordentlich aufgeräumte verkabelung und einem sauberen brodit-halter. die spielen auch MP3s ab und ersetzen die bluetooth FSE.

diesbezüglich vertrete ich aber auch die theorie, dass ein festeinbau-navi in der kompaktklasse für die meisten (!), die es ordern, zwar eine schöne bis sehr schöne spielerei ist, wirklich brauchen tun´s im 1er aber die wenigsten.

EDIT(H): das einzige, was mir sorgen macht, ist deine automobile vorgeschichte! einen 328i wird der 118er niemals (!!!) ersetzen. und so quirlig wie der smart roadster (den ich persönlich nicht mag - aber quirlig und go-kart-mäßig ist er allemal) wird er definitiv auch nicht werden. somit kann ein 118i cab keines deiner beiden vorherigen autos auch nur ansatzweise ersetzen. wie siehts denn mit nem Z4 aus? wenn dir bisher auch 2 sitze reichten im smart? den gibt´s richtig günstig zur zeit, und dann auch mit 6 zylindern. oder mal bei anderen marken umgucken? VW eos? auch mit V6 zu haben...
__________________
"In der Summe sind acht Zylinder für einen Pkw und ein Motorrad vollkommen ausreichend - sie müssen nur richtig verteilt sein..."

BMW 330cd Cabriolet und Suzuki SV 650

Geändert von michel80 (06.07.2008 um 13:07 Uhr)
Userpage von michel80
Mit Zitat antworten