Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.07.2008, 00:22     #5
freakE46   freakE46 ist offline
Power User
  Benutzerbild von freakE46
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 13.708

DD-
Du willst Meinungen, du bekommst eine.

Ich liebäugle mit dem 1er Cabrio, seit es ihn gibt. Diese Sympathie kommt einem Wunsch gleich, der sich so schnell nicht erfüllen wird. Nach Überlegungen, auch unter Verwendung des Ausschlussprinzipes, kommen nur 125i und 118i in Frage. Der 135i ist eigentlich schon wieder zuviel - im Cabrio sehe ich das Cruisen an erster Stelle. Der 120d ist leider ein Diesel - was auch beim sehr guten 2-Liter-Common-Rail-Diesel der neuesten Generation einen rauheren Lauf und nicht zu verachtende Unterhaltskosten zur Folge hat. Der 120i stellt außerdem kaum einen Mehrgewinn dar, außer dass man unter Ausnutzung des gesamten Drehzahlbereiches eine Sekunde Vorsprung bis 100km/ gegenüber dem 118i gewinnt - im Alltag zu vernachlässigen...

Der 125i kommt leider spielerisch auf 45.000€. Das liegt nur zum Teil am Einstiegspreis von über 36.000€. Im 125i bieten sich Luxusextras förmlich an. Wer möchte da schon auf Leder verzichten?! Und so geht das Ankreuzen munter weiter, bis man bei einer Summe von über 50.000€ wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht wird und sich die Vernunft einschaltet. Als Ausweg bleibt der Verzicht. Da das beim 125i nur schweren Herzens geht, wählt man den 118i. Dort fällt es wesentlich leichter, sich auf ein paar Extras zu beschränken.

Den 118i habe ich auch schon mal in Minimalausstattung konfiguriert. Es geht also, den Preis noch unter 35.000€ zu halten. Man muss lediglich persönliche Präferenzen setzen.

Das Wichtigste hast du komplett drin - ich würde auf keines der genannten Extras verzichten. Bei mir kämen aber noch Xenon-Scheinwerfer dazu. Auf die will ich ungern verzichten. Beim 1er sorgen sie nicht nur für eine deutlich bessere Sicht bei Dunkelheit, deren Lichttemperatur meinen Augen viel angenehmer ist, sondern sehen auch im deaktivierten Zustand erheblich besser und hochwertiger aus, als es die Halogenscheinwerfer je können. Xenon gewinnt immer mehr an Bedeutung und wird auch von immer mehr Käufern geschätzt. Wenn selbst dann das Budget noch nicht ausgeschöpft ist, würde ich über Klimaautomatik nachdenken. Es ist die Cabrio-Funktion, die mir hier in erster Linie die Investition Geld wäre - ich hoffe mal, das diese etwas bringt. Nebenbei ist die Optik besser und der ansonsten eher sterile Innenraum bekommt einen edleren Touch - Titan Hell macht ja nicht gerade den besten Eindruck. In einem 118i könnte ich damit leben. Beim Cabrio hat man ohnehin nicht die von mir favorisierte Leiste 'Alu Akzentschliff' wie beim 1er Hatchback zur Verfügung.

Bezüglich Schalterwahl kann ich dir nicht helfen. Beim 118i könnte ich über das Automatikgetriebe hinweg sehen. Obwohl ich den 118i mit Automatikgetriebe noch nicht gefahren bin, vermute ich, dass die Charakteristik nicht optimal dazu passt. Das Getriebe wäre öfter genötigt, hin und her zu schalten. Es fehlt das Drehmoment aus dem Keller. Ich mir also den Aufpreis schenken, zumal man schwer über das Schaltgetriebe meckern kann. Wäre es hakelig oder mit langen Schaltwegen, würde sich der Aufpreis eher anbieten...

EDIT:
Uberto hat bedingt Recht. Der Aufpreis zum Radio Professional ist es wert - das Business-Radio hört man sich besser mit ausgestopften Ohren an. Beim Cabrio muss es aber nicht zwangsläufig ein teureres Radio sein, Standard kann also genügen. Die Musik hört auf den Namen 'Fahrtwind'.
Leder ist zweifellos eine sinnvolle Investition im Cabrio. Allerdings: der Aufpreis! Ist das Budget eng, muss darauf verzichtet werden. Leider.
__________________
Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

Geändert von freakE46 (06.07.2008 um 00:28 Uhr)
Userpage von freakE46
Mit Zitat antworten