Thema: 1er E87 u.a. 1er Cabrio ?
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.04.2008, 09:58     #660
ThomasCrown   ThomasCrown ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von ThomasCrown
 
Registriert seit: 02/2006
Beiträge: 5.235

Aktuelles Fahrzeug:
Jaguar
Diese 1% Regelung, ja,ja. Davon leben die Premiummarken doch.
Aber auch als Chef kann man nur das Geld einmal ausgeben. Und wenn man kein Großunternehmen führt, dann rechnet man auch anders.
Gäbe es keine Abrschreibungen udn Steuersparmodell und dazu eine Steuer für alle a la Kirchhoff, gäbe es diese unnötigen Steuertricks und Diskussionen nicht.
Da müssten alle genauer rechen.

Der 1er ist im Vergleich zu den wenigen Mitbewerben schon die beste Wahl. Keine Frage. Aber die Kalkulation ist trotzdem sehr selbstbewusst und die Qualitätsanmutung nicht ganz dem Preis entsprechend.
BMW hat ganz genau registriert, wie die Kunden auf den E93 reagiert haben.
Die wissen, dass der 1er ein Renner wird. Zumal der R6 Sauger. Der steht für die typischen BMW-Tugenden.
Wenn die Presse ihn mit dem E30 vergleicht, darf man ihn getrost mit dem E46 vergleichen, weil sie vom Konzept ähnlich sind - Stoffdach und Brot- und ButterCabrio für BMW. Der E93 ist seiner Klientel entschwebt.

Preisgestaltung hin- oder her. Wenn ich mir immer anhören muss, wir seien teuer.
Allerdings sind die Preise über alles bei uns von 1992-2006 um 9,4% gesunken. Aber Vorurteile sind halt stärker als Fakten.
In demselben Zeitraum sind die Preise für ein 325i E30 von 50.000DM auf 50.000€ für ein E88 125 gestiegen.
Die Löhne sind zwar acuh gestiegen, aber die Preise im Autobereich haben sich doch langsam entkoppelt.

Wie gesagt, auch für Kleinunternehmer ist das Geld nur einmal da.

Der 1er ist schon schick. Keine Frage. Für Otto Normalverbraucher sind Alternativen aber gerne willkommen.
__________________
Value for money
Mit Zitat antworten