Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.03.2008, 15:54     #2
michel80   michel80 ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 02/2005
Ort: Aschaffenburg
Beiträge: 438

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 330cd Cabriolet, Suzuki SV 650
das hat nichts mit altem mist oder neuen rädern zu tun!

es ist schlicht und einfach eine frage der zulassung!

um deine frage beantworten zu können, braucht man von der felge angaben zu breite und durchmesser in zoll, außerdem zur einpresstiefe (ET oder auch als IS auf der felge, wie die anderen angaben auch). steht in der regel so oder so ähnlich auf der innenseite der felge: xJ mal xx ET (oder IS) xx.

beispiel: 7J x 17" ET 43 wäre eine 7 zoll breite felge mit 17 zoll durchmesser, einpresstiefe 43 mm.

außerdem kommt es auf die montierten reifen an. da braucht man die maße breite, querschnitt, innendurchmesser in zoll. (z. b. 225/45 R 17).

alle für dein auto zugelassenen rad-/reifengrößen stehen im COC, das du mit den fahrzeugpapieren bekommen haben solltest! aber du kannst ja die maße nochmal posten, wenn du nachgesehen hast, dann lässt sich das schon rausfinden, denk ich!

edit:

also ich hab mal im felgenkatalog nachgeforscht. deine angaben sind ja recht vage, aber ich gehe mal davon aus, dass das von dir genannte rad in einer 17" größe montiert ist, das wäre wohl das gängigste. in 18" gibt es das rad eh nur mit ETs im 20er bereich, und das sollte dann schon schleifen...

allerdings muss ich dir dann leider sagen, dass es so gut wie unmöglich ist, dass du die räder ohne eintragung auf dem 1er fahren darfst.

17" räder ab werk auf dem einser haben entweder die maße

7 x 17" ET 47 rundum (mit 205er reifen)

oder

7 x 17" ET 47 vorne (205er), 7,5 x 17" ET 47 hinten (225er).

die 18" felgen haben bei dem 1er ab werk einpresstiefen von 47 oder höher!

die von dir genannte felge gibt es mit einer ET von 47 mm lediglich in 8 x 17", damit wäre sie zu breit, bei einer breite von 7,5", die es auch gibt, war bei dieser felge allerdings offenbar nur eine ET von 41 mm lieferbar. damit stünde die felge 6 mm weiter nach außen als eine 1er-felge ab werk.

das PASST wahrscheinlich schon, führt aber dazu, dass diese größe eben noch nicht ab werk in deinen papieren eingetragen ist. wenn der verkäufer also hier keine einzelabnahme oder abnahme per gutachten (keine ahnung ob´s das gibt) hat machen lassen, müsstest du mit dieser kombi erstmal zum TÜV, um betriebserlaubnis und versicherungsschutz nicht zu riskieren...

mein rat: fahr zum verkäufer, der soll dir entweder zugelassene räder draufmachen oder dafür sorgen, dass die montierten (wenn sie dir gefallen) eingetragen werden. auf seine kosten natürlich!
__________________
"In der Summe sind acht Zylinder für einen Pkw und ein Motorrad vollkommen ausreichend - sie müssen nur richtig verteilt sein..."

BMW 330cd Cabriolet und Suzuki SV 650

Geändert von michel80 (31.03.2008 um 16:09 Uhr)
Userpage von michel80
Mit Zitat antworten