Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.03.2008, 12:29     #9
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.730

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Großer Preis von Bahrain.

4. – 6. April 2008
3. von 18 WM-Läufen Vorschau.


München/Hinwil, 28. März 2008. Zwei Rennen, zwei zweite Plätze in Serie, insgesamt 19 Zähler und Position zwei in der Konstrukteurs-Weltmeisterschaft – das BMW Sauber F1 Team hatte einen Start nach Maß in die Saison 2008. Beim Großen Preis von Bahrain soll dieser positive Trend nun fortgesetzt werden.


Nick Heidfeld: „Die Streckenführung und die ganze Anlage in Bahrain gefallen mir sehr gut. Alles ist modern und großzügig. Eine der schönsten Passagen der ganzen Saison ist für mich die von der fünften bis zur vorletzten Kurve auf dem Bahrain International Circuit. Das Klima ist meistens angenehm, wobei durch die Lage mitten in der Wüste sowohl die Strecke als auch unser Material immer wieder versandet. Im vergangenen Jahr waren wir durch den Doppel-Test sehr gut vorbereitet, und ich hatte ein tolles Rennen. In diesem Jahr haben auch einige Teams dort vor der Saison mit ihren neuen Autos getestet, diesen Vorsprung müssen wir am Freitag bei der Abstimmungsarbeit erstmal aufholen.“


Robert Kubica: „Ich freue mich auf das Rennen in Bahrain, einerseits, weil ich dort im vergangenen Jahr meine ersten Punkte in der Saison 2007 holen konnte und andererseits, weil wir in Australien und Malaysia einen starken Auftakt in die neue Saison hatten. Die Strecke in Bahrain unterscheidet sich recht deutlich von Melbourne und Sepang. Sie hat lange Geraden mit harten Bremszonen. Zudem gibt es kaum schnelle Kurven. Eine wichtige Rolle könnte der Wind spielen. Ich hoffe, dass er nicht zu stark weht, weil unser Auto darauf recht empfindlich reagiert. Natürlich müssen wir nun sehen, wie der F1.08 auf dieser Strecke funktioniert, aber ich bin zuversichtlich, dass wir auch hier sehr wettbewerbsfähig sein können.“


Mario Theissen, BMW Motorsport Direktor: „Unsere Bilanz nach dem ersten Überseeblock kann sich sehen lassen: Mit zwei zweiten Plätzen in Melbourne und Sepang, unserer ersten schnellsten Rennrunde in Malaysia und 19 Punkten in der WM-Wertung sind wir sehr zufrieden. Entsprechend motiviert machen wir uns nach einem kurzen Boxenstopp in der Heimat auf den Weg nach Bahrain. Dort wollen wir an die bisher gezeigten Leistungen anknüpfen. In Bahrain fühlt sich BMW zu Hause, und das aus gutem Grund: Zu der hoch modernen Anlage gehört das BMW Performance Center mit dem BMW Fahrertraining und der Formel BMW Rennfahrerschule. Außerdem hat BMW im Mittleren Osten eine starke Position unter den Premium-Herstellern.“


Willy Rampf, Technischer Direktor: „Unsere zwei starken Vorstellungen in Australien und Malaysia bestätigen, dass wir mit der Entwicklung des F1.08 richtig liegen und einen Sprung nach vorne gemacht haben. Auf eine Hierarchie möchte ich mich im Moment aber noch nicht festlegen, dazu muss man noch ein bis zwei Rennen abwarten. Die Strecke in Bahrain ist geprägt von mehreren langsamen Kurven und der sehr langen Start-Ziel-Geraden mit der engen Schikane am Ende. Aufgrund dieses Strecken-Layouts ergibt sich bei der aerodynamischen Abstimmung ein Kompromiss. Einerseits verlangen die zahlreichen langsamen Kurven hohen Abtrieb, andererseits ist die Höchstgeschwindigkeit sehr wichtig. Auch gute Traktion hat eine hohe Priorität, besonders in der engen Passage nach Start und Ziel. In Bahrain wird mit relativ weichen Reifenmischungen gefahren, was für die Rennstrategie eine wichtige Rolle spielt.“


Zahlen und Fakten:

Strecke/Datum Bahrain International Circuit/6. April 2008 Startzeit (lokal/UTC) 14:30 Uhr/11:30 Uhr (Deutschland 13:30 Uhr / Sommerzeit)

Runde/Renndistanz 5,412 km/308,238 km (57 Runden)

Kurven 9 Rechts- und 6 Linkskurven

Sieger 2007 Felipe Massa, Scuderia Ferrari Marlboro, 1:33.27,515 Stunden

Poleposition 2007 Felipe Massa, Scuderia Ferrari Marlboro, 1.32,652 Minuten

Schnellste Runde 2007 Felipe Massa, Scuderia Ferrari Marlboro, 1.34,067 Minuten

Bestehender Rundenrekord Michael Schumacher, Scuderia Ferrari Marlboro, 1.30,252 Minuten (2004)


Daten 2007 (Rennen):

Volllastanteil: 63 %
Topspeed: 309 km/h
Längste Volllastpassage: 14 sec / 1.050 m
Gangwechsel pro Runde: 58
Reifenverschleiß: mittel
Bremsverschleiß: hoch
Abtriebslevel: mittel


Historie und Hintergrund: Die Formel 1 startet 2008 zum fünften Mal im Königreich Bahrain. Die Rennstrecke liegt südlich der Hauptstadt Manama und gehört zum Stadtgebiet von Sakhir. Die großzügige Anlage des Bahrain International Circuit (BIC) erstreckt sich auf 170 Hektar und wurde vom deutschen Architekten Hermann Tilke entworfen. Es gibt fünf Streckenvarianten. Die längste ist der GP-Kurs mit 5,412 km. Bahrain ist ein seit 1971 vom britischen Protektorat unabhängiges Arabisches Emirat. Die gesamte Fläche des Landes (665 Quadratkilometer) verteilt sich auf 33 Inseln vor der Küste Saudi Arabiens. Die Hauptstadt Manama liegt auf der Hauptinsel (578 Quadratkilometer). Seit 1932 wird in Bahrain Erdöl gefördert, doch die Ressourcen schwinden. Die weiterverarbeitende Industrie sowie die reichhaltigen Erdgasvorkommen und das internationale Bankwesen haben an wirtschaftlicher Bedeutung gewonnen.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}

Userpage von Martin
Mit Zitat antworten