Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.03.2008, 07:59     #1
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.702

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Team Motobike gewinnt mit der BMW HP2 Sport bei den "1000km Hockenheim"

München. Widrige Streckenverhältnisse und Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt konnten das Team Motobike nicht stoppen. Am vergangenen Karsamstag entschieden Markus Barth und Jürgen Fuchs (151) die Klasse 4 der "1000km Hockenheim" klar für sich. Die BMW HP2 Sport hat ihre Bewährungsprobe im seriensportlichen Renneinsatz mit Bravour bestanden.

Ab 9:00 Uhr traten rund 130 Teams in den Klassen 1 bis 4 auf dem GP Kurs von Hockenheim zur Dauerprüfung an. Diese wurde seitens der Rennleitung aus Sicherheitsgründen drastisch verkürzt: Statt der üblichen 120 bis 130 Runden sollten dieses Mal 40 Runden je Team zur Qualifikation für die Sprintprüfung ausreichen.

Das Team Motobike schickte zwei dem Reglement entsprechend serienmäßige BMW HP2 Sport ins Rennen. Das Motorrad mit der der Startnummer 151 wurde pilotiert von den Vorjahressiegern Markus Barth und Jürgen Fuchs. Rico Penzkofer und Stéphane Mertens starteten mit dem Motorrad mit der Startnummer 162. Beide Motorräder wurden von BMW Motorrad Deutschland zur Verfügung gestellt.

Zum Start der Sprintprüfung, wie üblich ausgetragen über 14 Runden inklusive eines obligatorischen Fahrerwechsels, entschädigte strahlender Sonnenschein die Zuschauer für das lange Warten in der Kälte. In der Klasse 4 (Viertakter mit max. drei Zylindern, ohne Hubraumbeschränkung) gingen 22 Teams mit Motorrädern primär europäischer Hersteller an den Start.

Startfahrer Markus Barth brachte mit seiner HP2 Sport nach einem gelungenen Le Mans Start schnell einen großen Abstand zwischen sich und seine Verfolger. Nach dem Fahrerwechsel spulte dann Jürgen Fuchs routiniert die verbleibenden Runden ab und fuhr den Sieg sicher nach Hause.

Weniger Glück hatte Rico Penzkofer auf der zweiten BMW. An dritter Stelle liegend, wurde er in den Sturz des vor ihm fahrenden Motorrades verwickelt und fiel aus. Für das Boxer-Cup-Urgestein Stéphane Mertens sollte die Sprintprüfung ein come back nach langer Verletzungspause werden. Durch den Ausfall kam der sympathische Belgier, der seinerseits Thomas Hinterreiter ersetzte, jedoch nicht mehr zum Einsatz.

Markus Barth freute sich über das gewonnene Rennen: "Zuerst ein großes Lob an die Veranstalter, die mit großer Sorgfalt auf die wirklich grenzwertigen Verhältnisse eingegangen sind. Aufgrund der Disziplin aller Teilnehmer blieb eine hohe Sturzquote aus. Dass der Zeitplan mehrfach verschoben werden musste, hat beim Team für etwas Aufregung gesorgt, doch das war ja für alle Teilnehmer gleich. Das Motorrad ging prächtig, das Team hat prima gearbeitet und ich hatte sehr viel Spaß hier im Rennen. Schade, dass es den Penz nach seinem unverschuldeten Sturz in Daytona schon wieder erwischt hat."

Team Motobike Chef Albin Kirchengast strahlte: "Wie schon im letzten Jahr mit der R 1200 S hat sich gezeigt, dass BMW Motorrad, hier besonders die HP2 Sport, absolut sportliche Gene besitzt. Mit der Serienvariante der Endurance-Einsatzmaschine konnten wir die starke Konkurrenz aus Mattighofen hinter uns halten. Wir sind sehr glücklich darüber, dass wir unseren Sieg wiederholen konnten, doch wünsche ich mir für die Zukunft noch mehr Beteiligung der Industrie an dieser schönen und prestigeträchtigen Veranstaltung."

Team Motobike ist Kooperationspartner von BMW Motorrad Deutschland für Motorrad-Fahrertrainings.

Ergebnis "1000km Hockenheim", Klasse 4

1. Team Motobike BMW HP2 Sport
2. Buell Hannover Buell 1125 R
3. KTM Deutschland KTM RC8
4. KTM Deutschland KTM RC8
5. Buell Racing Bonn Buell 1125 R
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}

Userpage von Martin
Mit Zitat antworten