Thema: 3er / 4er allg. Fragen zur Automatik
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.06.2002, 20:20     #120
96erM3Limo   96erM3Limo ist offline
Junior Freak
  Benutzerbild von 96erM3Limo
 
Registriert seit: 06/2002
Ort: D-86825
Beiträge: 274

Aktuelles Fahrzeug:
Renault Clio, BMW Z4

MN-xx xxx
Hallo,

Thema IMHO:
Vielen Dank für die Aufklärung. Jetzt kann ich die Texte endlich mal richtig lesen!

Thema 325tiA:
Ich hatte mal die Gelegenheit, so einen Wagen zu fahren. Das Auto ist WIRKLICH schnell und das schlimme daran ist, Du merkst es nicht. Beim Schalter setzt einem der Drehzahlbegrenzer, der ja sowieso 1500 1/min zu früh einsetzt, Grenzen beim Beschleunigen. Beim Automatik einfach nur rauf auf den Pinsel und los gehts!
Erschrocken bin ich dann doch, als in der ersten Kurve die Fliegen an der Seitenscheibe zerschellten. Ich fuhr einfach zu schnell und merkte es nicht mal. War aber ein affengeiler Drift!

Thema Fahrschul-TDi:
Anfahren am Berg mit Standgas und schleifender Kupplung ist da schon möglich, weil die Elektronik massiv eingreift. Bei einem RICHTIGEN Diesel, der noch vollkommen mechanisch arbeitet - bestens geeignet für billiges Eigentuning - kannste das vergessen. Du rollst da rückwärts runter ins Tal und fährst dann auf der Ebene an und kannst mit Schwung den Berg hochnageln.

Thema Anfahren mit TDi:
Ich hatte selbst mal einen 110-PS-TDi aus dem VW-Konzern (Seat Cordoba/gleicher Motor wie bei Golf IV).

Bericht:

Normales Anfahren:
Gas geben, Kupplung kommen lassen, Fahrzeug ruckelt, macht komische Geräusche (die auf und ab fahrenden hinteren Stoßdämper, die bei dieser Aktion Bekanntschaft mit den Endanschlägen oben und unten machen), Karre macht noch einen letzten Zucker und steht dann mitten auf der Kreuzung, wenn man nicht geistesgegenwärtig noch die Kupplung drückt und den Motor vor dem Absterben rettet.

Anfahren mit Standgas:
Kein Gas geben, Kupplung kommen lassen. (Voll-)Gas. Fahrzeug bewegt sich laaaaangsam vorwärts. Drehzahlmessernadel zittert in Richtung 2000 1/min.
Die 2000 1/min sind erreicht:
Der Kopf des Fahrers schlägt heftigst auf die mit Leder bezogene Kopfstütze des Sportsitzes auf. Aus den vorderen Radkästen dringt ein hoher Pfeifton und einiges an Blaurauch steigt auf. Der Hintermann (vorher noch aufgebracht, weil der Vollidiot vor ihm so langsam anfährt) ward bedingt durch "leichte" Rauchentwicklung aus den beiden nach unten gebogenen Endrohren des vor ihm (an-)fahrenden Seat Cordoba Vario Sport nicht mehr gesehen.

Zurück blieben: Ein geschockter TDi-Fahrer, zwei fette schwarze Striche der 215/40R16er Dunlop SPSport 2000 quer über die Kreuzung (Beginn: Kreuzungsmitte) und ein verwirrter - nun mit Abblendlicht und Nebelscheinwerfer fahrender - Hintermann der mit seinem nun schwarzen (vorher rot) Auto den Weg zur nächsten Waschstraße einschlägt.

Zum Thema "Fahranfänger können fahren bzw. nicht", gehe ich nur kurz ein:
Es gibt welche, die können es. Und es gibt welche, die lernen es noch und es gibt welche, die können es nie!

Gruß Jürgen

PS: Auf die Antworten bin ich gespannt!

Geändert von 96erM3Limo (27.06.2002 um 20:34 Uhr)
Mit Zitat antworten