Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.03.2008, 10:28     #6
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.708

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Großer Preis von Malaysia – Training, Freitag – 21.03.08

Wetter: trocken, 28-31°C Luft, 41-45°C Asphalt

Sepang (MAL). Das BMW Sauber F1 Team erlebte einen insgesamt positiven Auftakt zum PETRONAS Malaysian Grand Prix in der schwülen Hitze von Sepang. Robert Kubica war in beiden Trainingssitzungen am Freitag Achtschnellster, obwohl er am Vormittag aufgrund eines erforderlichen Getriebewechsels Fahrzeit verlor. Nick Heidfeld konnte seine Abstimmungsarbeit nach Plan erledigen und belegte die Plätze elf und 13.


Robert Kubica:
BMW Sauber F1.08-03 / BMW P86/8
1. Training: 8., 1.37,218 min / 2. Training: 8., 1.36,671 min
„Nachdem ich im freien Training am Morgen wegen eines Getriebeproblems ziemlich viel Zeit verloren hatte, konzentrierten wir uns am Nachmittag vor allem auf die Bewertung verschiedener Abtriebslevel sowie auf den Vergleich der zwei Reifentypen. Wir haben eine Menge Daten gesammelt, die wir nun analysieren müssen, um die richtigen Entscheidungen für den Rest des Wochenendes zu treffen. Wir hatten bisher noch kaum Zeit, an der Abstimmung des Autos zu arbeiten, so dass in dieser Beziehung noch Potenzial da ist.”


Nick Heidfeld:
BMW Sauber F1.08-04 / BMW P86/8
1. Training: 11., 1.37,649 min / 2. Training: 13., 1.37,106 min
„Ich bin recht zufrieden mit dem Freitagstraining. Die Fahrzeugbalance ist hier auf Anhieb besser als am Freitag in Melbourne. Dennoch ist sie noch nicht richtig gut, ich hoffe, dass wir, ähnlich wie in Australien, von Freitag auf Samstag noch ein paar gute Set-up- Verbesserungen finden. Obwohl die Strecke neu geteert ist, bietet sie ein recht gutes Grip- Niveau, das ist nicht selbstverständlich. Eine große Unbekannte ist und bleibt hier das Wetter. Präzise Regenvorhersagen sind hier recht schwer. Gegen normalen Regen habe ich nichts, im Gegenteil. Aber einen richtigen tropischen Wolkenbruch wünsche ich mir auch nicht für das Rennen. Dann sieht man einfach gar nichts mehr, und das Aquaplaning wird zu stark.“

Willy Rampf (Technischer Direktor): „Wir haben uns heute auf die Rennvorbereitung konzentriert und viele Daten über die Reifen gesammelt. Auch haben wir unterschiedliche Aero-Konfigurationen probiert. Nun werden wir die Daten analysieren. Bei Roberts Auto haben wir im ersten freien Training einen zu hohen Getriebedruck gemessen, wodurch das Risiko bestand, dass der Kühlkreislauf beschädigt wird. Deswegen haben wir das Getriebe mitsamt Radaufhängung gewechselt, damit Robert in dieser Sitzung noch einmal auf die Strecke gehen konnte. Kompliment an die Mechaniker, sie haben einen richtig guten Job gemacht. Wir hatten einen trockenen ersten Trainingstag, rechnen aber im weiteren Verlauf des Rennwochenendes sehr wohl noch mit Regen.“
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}

Userpage von Martin
Mit Zitat antworten