Thema: 3er / 4er allg. Fragen zur Automatik
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.06.2002, 16:22     #86
AS   AS ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 06/2001
Beiträge: 465

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 535iA E39
Zitat:
Original geschrieben von VB-Driver

WAAAAAAAASSSSS????
Soll dasn Witz sein??? WO HAST DU DENN FAHREN GELERNT??? 325ti solln Geschoss sein???
Ach du liebe Zeit. Bei uns fahren die Fahrschulen TDIs oder TDIs. Die gehen wie sau - da musst du einen 325ti aber mächtig treten um da hinterher zu kommen. Und da willst du mir erzählen, "Fahranfänger" könnten nicht mit einem 325ti umgehen??? UND DAS 3 JAHRE LANG??? Sorry, aber da muss ich den Spruch hier loslassen: "Typisch Automatikfahrer - NULL PLAN"

EDIT: Einen größeren Blödsinn als 120 auf der BAB gibts kaum noch bei 110 überholt dich jeder LKW!!! Denk mal genau drüber nach 130 sind RICHTGESCHWINDIGKEIT. Das wird in der Fahrschule verlangt, wer sich nicht traut 130 auf der BAB zu fahren bekommt heute in Deutschland keinen Führerschein!!!



Hallo VB-Driver,

fahre erstmal mit einem 325ti und urteile dann ob dies ein Geschoß ist oder nicht. Es ist ein Geschoß, das kannst Du glauben. Ein 2,5-Liter-Reihensechser mit 192 PS in dieser leichten Karosse - probiere es mal aus! Lächerlich ist ferner, daß ein 325ti es mit einem "TDI" schwer hat. Weißt Du eigentich, daß der 325ti kein Diesel ist? Daß Du von Motorenbau gar keine Ahnung hast, wissen wir nun. Ein Benziner ist dem Diesel bei vergleichbarem Hubraum absolut überlegen. Der Diesel zieht zwar "unten herum" ganz gut, aber "oben herum" fehlt es dann. Aber diese Diskussionen gibt es hier ja oft genug. Komm' jetzt ja nicht mit Turbo oder so einem Mist - lese doch mal einen Vergleich von einem Benziner-Turbo mit einem Diesel-Turbo. Du wirst überrascht sein, wie überlegen der Benziner ist.

Wo ich fahren gelernt habe? Bestimmt nicht in der Fahrschule! Sondern durch aktives Fahren im Straßenverkehr. Wieviel Erfahrung Du zu haben scheinst, geht ja aus Deinem Beitrag hervor - nicht besonders viel.

Willst Du etwa behaupten, ein Führerscheinneuling hat sein Fahrzeug im Griff? Und kann auch noch mit soviel Power wie in einem 325ti steckt, umgehen? In welcher Traumwelt treibst Du Dich herum? Schau Dir nur mal einige Unfälle an, die von diesen "erfahrenen" Führerscheinneulingen verursacht wurden! Warum glaubst Du wohl, sind die Versicherungsbeiträge für Anfänger so hoch? Warum wohl? Weil diese Autofahrergruppe überdurchschnittlich hoch Unfälle verschuldet! Nachweislich!

Zur Geschwindigkeit auf der Autobahn: Der Neuling muß das Gefühl für Fahrzeug und Geschwindigkeit bekommen und sich langsam herantasten. Üben, üben, üben! Aber bestimmt nicht in Bereichen über 120 oder 130 km/h. Es geht hier nicht um das Trauen, diese Geschwindigkeit zu fahren, sondern um die fehlende Erfahrung und die Gefahr, die davon ausgeht. Meiner Meinung nach sollte - ähnlich wie beim Motorrad - eine PS-Begrenzung bzw. Leistungsgewichtbegrenzung für PKW bei Führerscheinneulingen eingeführt werden.
Hast Du Angst, daß Dich ein LKW überholt? Na dann lass ihn doch überholen! Wenn er gemessen wird, hat er mächtig Ärger. LKW dürfen auf Autobahnen nur 80 km/h fahren - schon vergessen? Was bist Du für ein Kindskopf? Wirst nicht damit fertig, wenn Dich einer überholt? Das nennt man charakterliche Schwäche, u. U. sind Leute mit solchen "Problemen" für das Führen von Kraftfahrzeugen nicht geeignet.

Zu Deinem Spruch: "Typisch Automatikfahrer - NULL PLAN": So eine kindische, unqualifizierte Äußerung habe ich selten gesehen. Was haben Fakten und meine Meinung mit dem Automatikgetriebe zu tun? Wo ist da der Zusammenhang? Du scheinst recht unreif zu sein und mit dem Autofahren wenig Erfahrung zu haben.

Was fährst Du überhaupt für ein Auto? Wie lange schon? Wieviele Unfällte hast Du verursacht? Wie steht Dein Punktekonto? In Deine Äußerungen kann man einiges hineininterpretieren.


Gruss

AS
__________________
BMW - Man gönnt sich ja sonst nichts.
Mit Zitat antworten