Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.03.2008, 10:45     #10
AS65   AS65 ist offline
Mitglied
 
 
Registriert seit: 10/2007
Beiträge: 55

Aktuelles Fahrzeug:
Audi A4 2,5 TDI, BMW 123d Coupé bestellt
Zwar kenne ich mich mit den Rahmenbedingungen bei Prüfständen nicht aus, aber vermutlich wird es Eichwerte geben, an die man sich halten muss. Irgendwie müssen ja auch die Autohersteller möglichst genau ihre Motoren entwickeln.

Fakt ist jedenfalls, dass jede Zeitschrift andere Messwerte abdruckt. Man bekommt den Eindruck, es würde sich nicht immer um das gleiche getestete Modell handeln, welches schon vorher von Zeitschrift XY getestet wurde. So stark weichen teilweise die Messwerte ab. Ob es wohl nur an den Fahrern liegt?

In der Auto Bild Sportcars (ABSC) 03/08 wurde ein 120d mit weiteren 4 Diesel Mitbewerbern verglichen. Wenn ich die Daten mit denen von AMS vergleiche, wird der Abstand zum 123d dünn.


ABSC: 120d 0 - 100 km/h = 7,7 Sek.
ABSC: 120d 0 - 160 km/h = 19,2 Sek.

AMS: 123d 0 - 100 km/h = 7,3 Sek.
AMS: 123d 0 - 160 km/h = 18,8 Sek.


Nur bei den Elastizitätswerten wird der Abstand größer. Kein Wunder, bei der längeren Übersetzung des 120d.
Jetzt kann man sich fragen ob es ein gut gehendes 120d Modell war oder ein schlecht gehendes 123d Modell?
Mit Zitat antworten