Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.02.2008, 15:21     #1
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.869

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
MINI fördert die neue Manhattan Art Space "Ludlow 38".

Langfristige Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut in der Kunstmetropole New York.


München/New York. In New York zeigt sich das Goethe-Institut künftig mit neuen Projekten und verändertem Profil: Am 8. Februar eröffnet der neue Ausstellungsraum "Ludlow 38" im Zentrum der lebendigen Galerienszene in der Lower East Side, nahe Chinatown und unweit des New Museum of Contemporary Art, in Kooperation mit dem Kunstverein München und mit MINI als exklusiven Partner.

Ganz im Zeichen zeitgenössischer Kunst steht der neue Ausstellungsraum "Ludlow 38" des Goethe-Instituts New York. Die Künstler Ethan Breckenridge und Liam Gillick haben den Raum gestaltet, der inmitten der boomenden Galerienszene an der Lower East Side liegt. Der Münchner Kunstverein, vertreten durch Stefan Kalmár und Daniel Pies, wird dort ein Jahr lang Ausstellungen, Diskussionen und Performances unter dem Titel "USA 2008" mit deutschen und internationalen Künstlern realisieren.

Am 8. Februar wird der neue Raum mit der Ausstellung "publish and be damned", einem Londoner Archiv für unabhängige Zeitschriften, feierlich eingeweiht. In der wohl umfangreichsten Sammlung dieser Art werden über 300 internationale Publikationen gezeigt. Seit 2004 stellen die britischen Kuratoren Emily Pethick (Direktorin des Showrooms in London), Kit Hammonds (Kuratorin South London Gallery) und Sarah McCrory (Kuratorin "publish and be damned") die Werke zusammen. Die Ausstellung zeigt Fanzines, so genannte Magazine von Fans für Fans, wie "Ziggy", "Zowie", "Blondiak", "Dark Star", "Useless" oder Magazine wie "Control", "Pablo internacional", "Inventory". Darüber hinaus sind Schriften wie "Dot Dot Dot", "Copenhagen Free University/Infopool", "Metronome", "Anarchitektur", "****ing Good Art" sowie Hochglanz-Zeitschriften wie "Crash!" zu sehen. Teil des Archivs sind auch Video- und Kassetteneditionen sowie Radiohörspiele und Independent Record Labels, darunter "Another Album" und "Junior Aspirin". Die Ausstellung umfasst Werke von Künstlern wie Jeremy Deller, Scott King, Pablo Bronstein, Raymond Pettibon, Spartacus Chetwynd, Nils Norman, Stephan Dillemuth, Stephan Willats, Cathy Lomax, Eleanor Brown, Aline Bouvy, Sonia Dermience und Meeuw Muzak.

"Ludlow 38" wird durch die Kooperation mit MINI ermöglicht. "MINI ist stolz über die langfristige Zusammenarbeit mit dem Goethe Institut. Unser Engagement für ,Ludlow 38' ist in der Lower East Side die perfekte Plattform New Yorks für internationale, zeitgenössische Kunst und Urbanität", freut sich Dr. Kay Segler, Head of Brand MINI. Bei Partnerschaften mit Marken wie z.B. "Bisazza", Engagements bei der FIAC 2007 oder den Internationalen Talent Support / MINIInternational Photo Award in Triest, bleibt sich MINI auch im Kulturbereich mit unkonventionellen Aktionen treu.

"Ludlow 38" befindet sich in der Ludlow Street 38 (zwischen Grand und Hester Street), New York, 10002.

Öffnungszeiten sind: Donnerstag, Freitag und Samstag, von 12.00 - 20.00 Uhr,
oder durch persönliche Terminvereinbarung.
Bilder sowie weitere Informationen erhalten Sie durch Lauren Cerand, +1-917-533-0103 oder via lcerand@gmail.com.

Mehr Informationen über "Ludlow 38" finden Sie auch unter:
http://www.goethe.de/ins/us/ney/enindex.htm
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}

Userpage von Martin
Mit Zitat antworten