Thema: 1er E87 u.a. TDI Fahrer testet: 118d
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.02.2008, 16:13     #47
TePee   TePee ist offline
Senior Profi
 
 
Registriert seit: 11/2002
Beiträge: 2.176

Aktuelles Fahrzeug:
320dA GT, Z3MQP, Canyon Nerve Fully
Das ist immer die übliche Diskussion zw. Audi und BMW. Ich hatte von beiden mehrere Diesel und bevorzuge eher die BMW-Charakteristik. Trotzdem habe ich momentan gerade einen Audi (wechsle häufiger).

Man muss beim 2.0TDI auch noch unterscheiden ob es ein 16V ohne DPF oder ein 8V mit DPF ist. Letzteren fahre ich aktuell in einem A4 B7 Avant und bin enttäuscht. Neben den üblichen, mir bekannten und in Kauf genommenen TDI-Leiden (laut, etwas unharmonische Charakteristik) verbraucht der mit DPF auch noch zu viel. Trotz ruhiger Langstreckenfahrweise im Schnitt 7-8l, in der Stadt eher 10l. Das sind 2l zu viel. Reichweite liegt nur bei ca. 800km, hätte mit >1000km gerechnet.

Will nicht nur schimpfen über Audi, habe mir den v.a. gekauft weil mir andere Kombis nicht gefallen und weil er einen recht großen 70l-Tank hat. Bisher war ich bei den 4-Zyl. TDIs von der super Sparsamkeit angetan, aber mit DPF ist das wohl auch Vergangenheit. Bei den PD-TDIs (außer vielleicht beim 170PS-TDI) hat Audi den DPF irgendwie nicht so richtig im Griff...
Userpage von TePee
Mit Zitat antworten