Thema: 1er E87 u.a. Wandlung 118i FL
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.12.2007, 12:02     #1
Björni   Björni ist offline
Junior Freak
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 05/2001
Ort: D-21109 Hamburg
Beiträge: 327

Aktuelles Fahrzeug:
Z4 sDrive35i
Wandlung 118i FL

Folgendes Schreiben ist kurz vor Weihnachten an BMW gegangen.
Meine Freundin hat ein absolutes Montagsauto bekommen und
ich bin auch noch Schuld, weil ich sie von Audi zu BMW
gebracht habe!!!

Der Wagen hat jetzt schon beachtliche 5.500 km herunter!!

Hat jemand ähnliche Erfahrung mit der 2.0 Liter Maschine 143 PS
gemacht?

Dezember 2007

Sehr geehrte Damen und Herren,

leider kommt kurz vor Weihnachten bei mir, aufgrund meines „neuen BMW“ gar keine Weihnachtsstimmung auf.

Im April 2007 habe ich bei der BMW Leasing ein BMW aus der 1er Reihe im Rahmen eines 3 Jahresleasingvertrages abgeschlossen.

Die Probleme begannen bereits im August dieses Jahres. Am 09.08.2007 blieb ich das erste Mal mit dem Neuwagen stehen. Während der Fahrt trat plötzlich ein lautes fortwährendes Geräusch aus dem Motorraum auf, Beschleunigen und somit das Weiterfahren war nicht mehr möglich. Ich musste den Pannendienst rufen und die Diagnose war:

„Fehler in der DME, Motor läuft unrund, Fehlercode 29CE Verbrennungsaussetzer auf ZYl. 2 und 2E31 Ansteuerung Einspritzventil Zyl.2 Unterbrechung“. Dieses Problem wurde nach Aussage der Niederlassung in der Süderstraße vollständig behoben.

Allerdings ergab sich bereits am 16.08.2007, 3 Tage nach Abholung des Wagens aus der Werkstatt, wieder ein Problem. Erneut traten während der Fahrt dieselben Geräusche auf und eine Weiterfahrt war nicht möglich. Zum Glück konnte ich in beiden Fällen mich und das Fahrzeug in Sicherheit bringen, um nicht den Verkehr zu behindern. Der Wagen wurde in die Niederlassung Offakamp gebracht und dort repariert.

Am 03.09.2007 erhielt ich eine Zahlungserinnerung über eine Mietwagenrechnung. Darüber habe ich mich sehr gewundert. Das Missverständnis konnte aufgeklärt werden, nur entspricht das nicht meiner Vorstellung von guter Kundenbetreuung.

Nachdem ich nun das Vertrauen zu meinem Auto halbwegs wieder gefunden habe, wurde ich erneut enttäuscht. Am 13.12.2007 entstand die nächste Panne. Diagnose „Im Fehlerspeicher waren Zündspule Zylinder 2-3 Zündaussetzer“. Der Wagen machte laute Geräusche, beschleunigte nicht mehr und nachdem ich gerade so von der Kreuzung runter fahren konnte und ihn ausmachte, sprang er nicht einmal mehr an. Erneut rief ich den BMW Pannendienst und verbracht mal wieder 2 Stunden meiner (Arbeits)zeit mit Warten.

Ich gehe davon aus, dass diese Situation für einen Neuwagen dieses Fabrikates nicht üblich ist. Mein Vorgänger Modell Audi A3 benötigte bis zum Kilometerstand von 93.000 lediglich 3 Ölwechsel und fuhr sogar im Winter. Nun bekam ich von Ihrer Kundenbetreuung ein Schreiben „Die Wegweisende Geschenkidee zu Weihnachten“. Ein portables Navigationssystem wurde hier angepriesen. Gern würde ich es nutzen, allerdings fährt mein Auto, wie geschildert, nur sehr selten.

Sicherlich können Sie nachvollziehen, dass meine Gutmütigkeit und Zurückhaltung eine Grenze überschritten hat. Ich fühle mich mit diesem Fahrzeug nicht mehr sicher und möchte mir nicht die Situation vorstellen, in einem dunklen Wald ohne Handyempfang oder vielleicht mitten auf den Elbbrücken liegen zu bleiben. Ich möchte Sie bitten mir kurzfristig ein Neufahrzeug als Ersatzwagen zu stellen und mein Fahrzeug in den Leasingpool zurückzunehmen.

Für eine schnelle und kundenfreundliche Lösung danke ich Ihnen und wünsche Ihnen eine reibungslose Fahrt ins Jahr 2008.
__________________
Gruß Björn
(Ich brauche mehr Schub)
Edit: (Ich habe ihn) ;-)
Chuck Norris hat bis zur Unendlichkeit gezählt, drei mal!!! ;-)
Userpage von Björni
Mit Zitat antworten