Thema: 3er / 4er allg. Standlicht+Nebelscheinwerfer
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.06.2002, 14:26     #18
asm   asm ist offline
Senior Profi
  Benutzerbild von asm
 
Registriert seit: 01/2002
Ort: D-30519 Hannover
Beiträge: 2.187

Aktuelles Fahrzeug:
Mercedes C220CDI T-Model
@Danny

d.h. , da ich mit dieser Kombination nur rumfahre, weil ich die Optik schick finde und provozieren will, dann ist es okay?

Ich habe auch was gegen Türkenkinder mit Cappy/Capi/ (wie schreibt man den Quark?? - Schirmmütze ist gemeint <grin>), die in ihrem härter-breiter-tiefer E36 oder Mercedes E190 und Tiefbass-Röhre mit 30 km/h durch's Ghetto fahren und sich was drauf einbilden...

Das sind aber Extrema...

Ich gebe zu.. es gibt defacto zwei Gründe, weswegen ich die Neblis manchmal mit Standlicht oder Positionslampen einschalte...

1. Auffallen, Ausdruck bestimmter Neigungen (Autotuning), Autotreffen, etc. Ich bin selbst noch jung, da mag man es mir verzeihen, wenn ich dort, wo erfahrungsgemäß Jugendliche rumhängen, die Aufmerksamkeit zusätzlich forciere, in dem ich von der vorgeschriebenen Beleuchtung abweiche.

2. Provokation / Aggression: In der Regel fährt es sich auf der AB und auch im Stadtverkehr problemloser mit dieser Beleuchtung... Kleinwagen und Alt-Herren setzen gleich rechts rüber, auch ohne dass ich besonders schnell fahre... merke ich besonders auf unserem "Messe-Schnell-Weg". Mit normalem Abblendlicht fahren die Leute *links* Strich 100... und denken nicht mal daran, dass sie auf der leeren rechten Seite genauso gut 100 fahren könnten.

Zugegeben.. 100 ist nur erlaubt. Aber wie sagte doch so schön ein Polizist im Interview: In unserem Staat hat jeder die Freiheit sich über Verbote hinweg zu setzen. Und wenn jemand konsequent links fährt (trotz maximal erlaubter Geschwindigkeit) und dadurch jemanden daran hindert mit 140 weiter zu fahren.. ist das eben Nötigung.

Aber fas führt jetzt fast schon wieder zu weit vom Topic weg...
Mit Zitat antworten