Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.12.2007, 07:18     #3
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.730

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Mit der Kugelbahn Mobilität spielerisch entdecken

Mechanik, Physik und faszinierende Dynamik im Junior Campus in der BMW Welt


München. Unzählige, blitzende Edelstahlstangen eingebunden in eine 2,50 Meter große, durchsichtige Kugel heißen die jungen Besucher beim Betreten des Junior Campus willkommen. Mehrere Kugeln sind in dieser Kugelbahn gleichzeitig unterwegs und vollführen unterschiedlichste Bewegungsabläufe. Die Kombination aus komplexer Mechanik und optischer Eleganz und Dynamik macht die Kugelbahn zur Hauptattraktion des Campus Portals, dem ersten Raum des Junior Campus in der BMW Welt.

Zentrales Element im Inneren der Konstruktion ist eine Bahn, in der zahlreiche Kugeln einen geschlossenen Parcours durchlaufen. Am Start sorgt ein mechanischer Aufzug für endlosen Nachschub, so dass das Spiel immer wieder von neuem beginnen kann. Nur durch die eigene Gravitation angetrieben, rollt eine Kugel nach der anderen durch enge Serpentinen, passiert Spiralen und vollführt Luftsprünge und Loopings. Weder dem Lauf der Kugeln noch den Ideen der Kinder und Jugendlichen sind hierbei Grenzen gesetzt. Dabei vollführen die Kugeln unterschiedlichste Bewegungen, lösen im Vorbeifahren kinetische Objekte, Pendel und Weichen aus, die jenseits der Kugelbewegungen eine gesamte kinetische Skulptur ergeben. Die feinmechanischen Getriebe sind für die Besucher offen sichtbar und demonstrieren die ganze Bandbreite mechanischer Kraftübertragung. Weitere Animationen, Videos und Effekte schaffen eine spektakuläre Inszenierung und machen die Kugelbahn zu einem Erlebnis für Jung und Alt.


Wie im gesamten Junior Campus haben Kinder und Jugendliche auch bei der Kugelbahn die Möglichkeit, selbstständig zu experimentieren und eigene Ideen auszuprobieren. So können die beiden Teilnehmer des Parcours bei einem Wettrennen den Lauf der Kugeln nicht nur mitverfolgen, sondern ihn auch aktiv steuern. An mehreren Stationen beeinflussen sie mit Hilfe der Bewegungssensoren, die um die Kugel herum angebracht sind, das Geschehen. Ob in ein Labyrinth oder auf spezielle Streckenteile geleitet, die Fahrten der Kugeln fördern sowohl das Reaktionsvermögen als auch die Manövrierkunst der Kinder und Jugendlichen.

Sie bilden einen spannungsreichen Kontrast zu den rasanten Sprints und Verfolgungsjagden der Kugeln in der doppelspurigen Rennbahn.
Eddie Boes: Spielend lehren und lernen - Vom Campus der Virginia Tech in den Junior Campus nach München.

Der amerikanische Kugelbahn-Spezialist Eddie Boes aus Blacksburg, Virginia, und das Team von simple aus Köln haben das Thema Dynamik, Mobilität und Fahrfreude in einer faszinierenden Kugelbahn umgesetzt, die Kinder und Jugendliche spielerisch an das Thema Mobilität heranführt.

Eddie Boes (29) ist passionierter Ingenieur und Erforscher der Kinetik. In seiner kreativen Ausdrucksform ist mechanische und physikalische Bewegung ein integraler sowie ästhetischer Bestandteil des Objekts. Durch seine detailreichen und spektakulären Kugelbahnen hat sich Boes in den Vereinigten Staaten bereits einen Namen gemacht. Sein Ziel und seine Vision ist es, andere Menschen für die Schönheit und Eleganz von Bewegungsphysik und Mechanik sowie deren Anwendung im Alltag zu begeistern. Daneben sieht Boes seine Kunstwerke als Instrumente, die die Welt – im wahrsten Sinne des Wortes – in Bewegung setzen.

Bereits während seines Studiums in Maschinenbau an der Virginia Tech begann Eddie Boes, mit Hilfe kleinerer Kugelbahnen mechanische und physikalische Prinzipien anschaulich darzustellen. Nach seinem erfolgreichen Abschluss im Jahr 2001 entwickelte er als bislang jüngster Dozent der Virginia Tech diese Technik weiter und benutzte sie als erfolgreiches Instrument für seinen Unterricht. Noch heute steht eine so entstandene Arbeit im Campus der Hochschule.


2001 gründete er Eddie’s Mind Inc. In seinem Atelier stellt er seitdem Kugelbahnen her, die als Unikate jeweils mit einem bestimmten Thema verbunden sind. So erarbeitete Boes für ein naturhistorisches Museum Bewegungsmuster verschiedener Tierarten, in einem Science Center können sich die Besucher aktiv mit den Gesetzen der Ballistik auseinandersetzen, in einer Zahnarztpraxis sorgt eine fast lautlose Kugelbahn unter der Decke mit ihren gleichmäßig synchronisierten Bewegungsabläufen für Ablenkung und Entspannung.

Im Junior Campus in der BMW Welt wird Boes’ erstes Projekt in Europa realisiert. Diese Kugelbahn, die Eddie Boes innerhalb von sechs Monaten konstruiert hat, steht sowohl räumlich als auch thematisch im Mittelpunkt des Campus Portals und regt vor allem Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 13 Jahren an, sich bewusst und aktiv mit dem Thema Mobilität auseinander zu setzen.

Seit dem 20. Oktober ist die Anlage im Campus Portal für Besucher jeden Alters kostenfrei zugänglich, so dass auch interessierte Mütter und Väter die Kugelbahn bewundern und testen können.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}


Geändert von Martin (06.12.2007 um 13:11 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten