Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.11.2007, 19:19     #2
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.881

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
US Open-Sieger besucht BMW Golfcup International Weltfinale
Exklusive Spieltipps von Golfprofi Michael Campbell


Sydney, Australien. 138 exzellente Amateurgolfer aus 43 Ländern werden vom 3. bis 8. Dezember beim Weltfinale des BMW Golf Cup International in Sydney, Australien, abschlagen. Die beliebteste Turnierserie für Amateurgolfer wird auf zwei der schönsten Golfanlagen Australiens ausgespielt: St Michael's und New South Wales Golf Club. Um die Teilnehmer für das Weltfinale zu ermitteln, wurden weltweit rund 1.000 Qualifikationsturniere durchgeführt.

„Es gibt auf der Welt keine zweite vergleichbare Turnierserie für Amateurgolfer", sagt Magnus Wiese, Leiter BMW Golfsport Marketing. „Für uns ist der BMW Golf Cup International eine ausgezeichnete Möglichkeit, unseren Golf spielenden Kunden eine globale Turnierserie anzubieten und gleichzeitig Golf begeisterten die Marke BMW emotional näher zu bringen."

Ehrengast des BMW Golf Cup International Weltfinales 2007 ist US-Open-Sieger von 2005, Michael Campbell. Den Teilnehmern bietet sich so die einzigartige Gelegenheit einer exklusiven Golf-Clinic mit dem Major-Sieger. Zudem wird er beim abschließenden Abendessen die Trophäen überreichen.

Im Jahr 2007 feiert das Turnier seinen 20. Geburtstag und ist an einem Punkt angekommen, an dem die teilnehmenden Länder praktisch den gesamten Globus von Australien bis Kasachstan repräsentieren. Stellvertretend seien die erstmals partizipierenden Nationen Bulgarien, Macau, Malaysia, Marokko, Neukaledonien und Türkei genannt.

Das Turnier ist ein Mix aus sportlichem Wettbewerb und gesellschaftlichem Ereignis. BMW sorgt für ein abwechslungsreiches Programm, in dem sich die Teilnehmer vom Moment der Anreise wie Golfprofis fühlen können, die an einem Major teilnehmen. Das Turnier wird in drei Spielklassen stattfinden: Herren A (Handicap bis 12), Herren B (Handicap 13-28) und Damen (Handicap bis 28), zudem wird es eine Nationenwertung geben. Alle Sieger werden die einmalige Gelegenheit erhalten, beim Pro-Am Turnier der 20. BMW International Open 2008 im Golf Club München Eichenried gemeinsam mit einem der besten Golfer der Welt eine Runde zu spielen.

Der Qualifikationsmodus der meisten Nationen ist wie folgt: Um am BMW Golf Cup International Weltfinale teilzunehmen, müssen die Spieler Mitglied eines eingetragenen Golfclubs sein und sich bei nationalen Turnieren durchsetzen. Zunächst gilt es, ein lokales Turnier zu gewinnen, zu dem BMW Händler einladen. Die Sieger der drei Kategorien dieser Regional-Turniere qualifizieren sich für das nationale Finale, dessen Sieger wiederum die Teilnahmeberechtigung am Weltfinale erhalten. Das Format und die Spielklassen sind bei allen Qualifikationsturnieren die selben.

Im vergangenen Jahr wurde das Weltfinale im faszinierenden Fancourt Golf Club bei George an der südafrikanischen Küste ausgetragen. Einzelsieger wurden der Chinese Kei Hin (Herren A), Bernard Trudel aus Kanada (Herren B) und die Mexikanerin Luisa Bada. Die Nationenwertung ging an Kanada, gefolgt von den vor den Philippinen und Japan


BMW Golf Cup International Weltfinale 2007 im Überblick:
Datum: 03. - 08. Dezember 2007

Austragungsort: New South Wales Golf Club, Sydney, Australien St Michael’s Golf Club, Sydney, Australien

Organisator: BMW AG

Teilnehmer: 43 Nationen, 138 Spieler

Länder: Ägypten, Australien, Bahrain, Belgien, Bulgarien, China, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Hongkong, Island, Italien, Japan, Kanada, Kasachstan, Luxemburg, Macau, Malaysia, Marokko, Mauritius, Mexiko, Neukaledonien, Neuseeland, Norwegen, Österreich, Panama, Philippinen, Portugal, Russland, Serbien und Montenegro, Schweden, Schweiz, Singapur, Südafrika, Südkorea, Spanien, St. Lucia, Taiwan, Tschechische Republik, Türkei, Vereinigte Arabische Emirate, Vereinigtes Königreich, USA, Zypern
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}

Userpage von Martin
Mit Zitat antworten