Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.11.2007, 00:35     #772
Micha35   Micha35 ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Micha35
 
Registriert seit: 06/2005
Ort: Nähe 57... Siegen
Beiträge: 5.895

Aktuelles Fahrzeug:
Golf 7 GTI

SI-M* 1909
Zitat:
Original geschrieben von Micha2002
Aha, wo war dann der 7malige Halbgott in der Saison, als Kimi und Fernando den Titel ausmachten?

Achso, der Göttliche hat in Indianapolis gewonnen! Stimmt. Goile Leistung!

Soviel zu deinen Punkten 1. und 2. ... und nu?

Pulver verschossen?

Achso...Tip! *geflüstert*: versuchs mal mit den reifen...
Abgesehen vom Jahr 1997 (als ihm zurecht die Punkte wegen des Rammens von JV aberkannt wurden und 1999, als er den Haxen gebrochen hatte), war MS seit 1994 immer MINDESTENS WM-Dritter. Bin mal gespannt, welcher andere Fahrer ihm das nachmachen will
Zitat:
Original geschrieben von Micha2002
Sorry, aber was hat Berger mit dem Benetton von 1994 und 1995 zu tun?!?

Das verstehe ich jetzt nicht!

Teamkollege war immerhin noch Herbert...
Ich vermute, dass das hier gemeint war:

"Als Michael Schumacher 1996 zu Ferrari ging, wechselte das Ferrari-Duo Gerhard Berger und Jean Alesi zum Weltmeisterteam Benetton. Gerhard Berger, der bis dato nicht unbedingt als „Freund“ Schumachers galt, geriet beim ersten Test mit dem Auto des Weltmeisters in einer der ersten Kurven sogleich ins Kiesbett - auch Jean Alesi erging es kaum besser.Berger und Alesi war es unerklärlich, wie man mit solch einem nervösen Fahrzeug Weltmeister werden konnte. Berger bezeichnete den Benetton sogar in einem Interview als „unfahrbar “ und erklärte später seinen Respekt vor Schumachers Fahrzeugbeherrschung. Dahinter stand, dass Schumacher bedingt durch seine Erfahrungen beim Kartfahren meist ein nervöses Fahrzeug mit leichtem bis mäßigem Übersteuern bevorzugte, während der Österreicher ein neutrales bis untersteuerndes Rennfahrzeug vorzog, mit dem er kontrolliert tief in die Kurven einbremsen konnte. Aus dieser Perspektive passte der Benetton in der Rennabstimmung des Kerpeners überhaupt nicht zum Fahrstil Bergers, der erst relativ spät zum Motorsport gefunden hatte. "
__________________
"Man soll keine Dummheit zweimal begehen, die Auswahl ist schließlich groß genug." (Jean-Paul Sartre)
Userpage von Micha35
Mit Zitat antworten